0 In Enthält Werbung/ GREEN LIFESTYLE/ Naturkosmetik Monday

Warum ein Blue Light „Filter“ für deine Haut ebenso wichtig ist wie für deine Augen [Naturkosmetik Monday]

Foto: i+m Naturkosmetik

Foto: i+m Naturkosmetik

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Schon seit Jahren benutze ich an meinem Laptop einen Blue Light Filter, genauso wie auf meinem Smartphone, weil ich um die Risiken des ominösen Blauen Lichts für meine Augen und meinen Schlaf weiß. Letzterer hat sich übrigens erheblich verbessert seitdem ich die Filter benutze. Den Blue Light Filter auf meinem Laptop habe ich übrigens den ganzen Tag an und schalte ihn nur aus, wenn ich z.B. Bilder bearbeite oder Grafiken erstelle. Und irgendwie ist dieses gelblich-orange Vintage Licht doch auch viel schöner als das grelle Standard-Blau. Ein bisschen wie in „Vicky Cristina Barlcelona“. 🙂

Als ich neulich Produkte von i+m Naturkosmetik zugeschickt bekommen habe, ist mir ein Schriftzug auf dem Deckel der Produkte direkt ins Auge gefallen: Anti Blue Light. Das hat mich natürlich neugierig gemacht und so habe ich ein bisschen recherchiert und muss zugeben, dass ich in Sachen Blue Light sozusagen Scheuklappen auf den Augen hatte, denn wenn blaues Licht nicht so günstig für meine Augen ist, ist es das wahrscheinlich auch nicht für meine Haut. Um Expertenantworten zu bekommen, habe ich ein Interview mit Cosima von i+m Naturkosmetik geführt. Los geht’s!

 

1. Auf den Deckeln eurer Age Protect Serie hat mich ein Aufkleber angelächelt: Anti-Blue-Light-Effekt. Was steckt denn hinter Blue Light?

Lichtspektrum, Grafik: i+m Naturkosmetik

Unter Blue Light, oder High Energy Visible Light“ (HEVL)  versteht man das energiereiche sichtbare Licht, das von der Sonne, aber auch von Smartphone, Tablet, Laptop oder Computerbildschirm abgegeben wird. Blaues Licht trifft unmittelbar und aus kürzester Distanz auf die Haut und kann so ungehindert in tiefere Hautschichten vordringen.

2. …und warum ist es wichtig, dass wir uns davor schützen?

Blue Light löst die Bildung freier Radikale aus, die die Hautzellen massiv schädigen. Dadurch trocknet die Haut aus, was sie frühzeitig altern lässt und die Entstehung von Falten fördert.
Freie Radikale können zudem Hauterkrankungen begünstigen, wie Akne oder ungleichmäßige Pigmentierung.

3. Wie kann der Schutz dagegen in Naturkosmetik gewährleistet werden? D.h. welche Inhaltsstoffe verwendet ihr dafür?

Schmetterlingsflieder

Schmetterlingsflieder, Foto: i+m Naturkosmetik

Auf der Suche nach einer natürlichen Lösung für dieses Problem ist i+m auf den Schmetterlingsflieder (Buddleja officinalis) gestoßen. Das aus den Blüten gewonnene Extrakt wirkt als Breitband Photoprotektor wie ein natürliches Schutzschild gegen das gesamte Lichtspektrum, also UV-Licht, blaues Licht und Infrarot-Licht – allerdings OHNE Lichtschutzfaktor (LSF). Das Extrakt dringt in die Haut ein, ohne sie zu beschweren, wirkt dort lichtbedingten Hautschäden vor und bietet gleichzeitig aktiven Zellschutz.

4. Welche eurer Produkte haben den Anti-Blue-Light-Effekt?

Wir haben 2018 peu à peu unsere gesamte Gesichtspflege mit dem Schmetterlingsfliederextrakt ausgestattet: Hydro Perform, Phyto Balance, Age Protect, Age Plus und unsere Männerserie Wild Life for Men. Die Reinigungsprodukte sind davon allerdings ausgenommen, wie auch unsere Freistil Sensitiv Serie für empfindliche Haut und Allergiker.

5. Jetzt haben wir viel über Blue Light gesprochen, nun brennt mir noch eine Frage auf den Lippen: i+m Naturkosmetik – wer steckt dahinter und was ist das Konzept eures Unternehmens?

i+m NATURKOSMETIK BERLIN ist ein Pionierunternehmen der Bio- und Naturkosmetikbranche und wurde von Inge Stamm 1978 gegründet. Die letzten 12 Jahre haben Jörg von Kruse und Bernhard von Glasenapp das Unternehmen geführt. Bernhard ist allerdings Anfang September aus dem Unternehmen ausgestiegen, um ein Bio-Hotel auf dem Land zu eröffnen. Unser Team besteht aus einer 14-köpfigen Truppe von Individualisten und Weltverbesserern.

Als einer der Bio-Pioniere hatte i+m von Beginn an hehre Ziele: Naturkosmetik in höchster Qualität herstellen – so naturbelassen wie möglich und im Einklang mit Mensch und Natur. Mit den Unternehmenswerten FAIR ORGANIC VEGAN verbindet i+m Ökologie, soziales Engagement und modernen Lifestyle: Unser Vollsortiment ist zertifiziert nach dem höchsten Standard für Bio-Kosmetik, vegan, tierleidfrei und klimaneutral. i+m verwendet ausschließlich kaltgepresste Öle, keine klassischen Konservierungsstoffe und ist eine der Kosmetikmarken mit dem höchsten Fair Trade Anteil in ihren Produkten. Ein Viertel der Gewinne von i+m fließen in ökofaire Projekte, unter anderem in das von i+m initiierte und finanzierte erste Frauenhaus Sambias (Ostafrika).

Wir wollen aber auch DIE politische Kosmetikmarke in Deutschland sein und Impulsgeber für eine auf Nachhaltigkeit und Gemeinwohl ausgerichtete Gesellschaft. Als kleines Unternehmen können wir die Welt zwar nicht grundlegend verändern, aber als ein „Labor“ fungieren und andere (Unternehmen) inspirieren.

Vielen Dank für das schöne Interview!

Dieses Interview ist Teil meiner Serie „Naturkosmetik Monday“.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply