0 In Enthält Werbung/ GREEN LIFESTYLE/ Nachhaltige Unternehmen/ Naturkosmetik Monday

Warum du auf natürlichen Nagellack umsteigen solltest [Naturkosmetik Monday]

Kia Charlotta Nagellacke

Der heutige Naturkosmetik Monday trägt das Thema „Nagellack“. Ich finde bei allem was wir uns auf die Haut und eben auch auf die Nägel schmieren, ist es wichtig natürliche Inhaltsstoffe zu wählen. Da man das bei vielen Sachen erstmal gar nicht auf dem Schirm hat, habe ich heute mit Kia Lindroos, der Gründerin von Kia Charlotta, gesprochen und so einen Einblick bekommen, warum es wichtig und richtig ist auf natürlichen Nagellack umzusteigen.

Liebe Kia, stell dich und ein Unternehmen gern erstmal vor!

Ja natürlich. Unsere Firma Kia-Charlotta ist eine 100% vegane und tierversuchsfreie Kosmetikfirma, die sich derzeit auf die Herstellung von 14 Free Premium-Nagellacken konzentriert. Wir bringen jedes Jahr zwei neue Nagellackkollektionen heraus: Frühling-Sommer und Herbst-Winter. Wir freuen uns sehr Anfang des Jahres 2020 auch unseren eigenen Nagellackentferner heraus zu bringen, der nicht nur zu 100% vegan und frei von Tierversuchen, sondern gleichzeitig auch zertifizierte Naturkosmetik gemäß COSMOS-Standard sein wird. Wir sind ein dynamisches und kleines Start-up, im Juni 2017 haben wir mit dem Verkauf begonnen. Seitdem sind wir von einem winzigen Start-up mit meinem Mitgründer und Partner Alex aus unserem Wohnzimmer zu einem Team mit sechs Personen herangewachsen. Unsere Vision ist es, eine komplette Linie mit natürlicher und stets zu 100% veganer dekorativer Kosmetik zu kreieren und dabei einen großen Fokus auf Nachhaltigkeit zu legen.

Kia Charlotta

Welche Vorteile hat natürlicher Nagellack gegenüber herkömmlichen Produkten?

Es ist aber wichtig zu wissen, dass Nagellack so gut wie nie ganz natürlich sein kann.

Zunächst ist es wichtig klarzustellen, dass wir niemanden verwirren oder täuschen möchten. Unsere Nagellacke sind 14 Free, was bedeutet, dass sie frei von den 14 schädlichsten Inhaltsstoffen sind, die heutzutage noch häufig in herkömmlichen Nagellacken verwendet werden. Es ist aber wichtig zu wissen, dass Nagellack so gut wie nie ganz natürlich sein kann. Für einen Nagellack sind einige Inhaltsstoffe erforderlich, die nicht als natürlich gelten, damit er die von uns erwartete Qualität und Langlebigkeit aufweisen kann. Nagellack im Allgemeinen ist in der Tat eines der wenigen Kosmetikprodukte in der Naturkosmetikbranche, bei dem es sich nicht um ein zertifiziertes Naturprodukt handelt und bei dem quasi die Idee der „nächstbesten Option bzw. Alternative“ umgesetzt wird; bei Nagellack bedeutet das, eine „frei von“ Option zu wählen. In unserem Fall ist das 14 Free. Unsere Nagellacke sind so natürlich wie möglich, ohne dabei Abstriche bei Qualität und Farbe zu machen.

Ein „naturnaher“ oder „frei von“-Nagellack hat mehrere Vorteile.

Nun zur Beantwortung Deiner Frage. Ein „naturnaher“ oder „frei von“-Nagellack hat mehrere Vorteile. Nummer eins: Er enthält einfach weniger schädliche und potenziell giftige Inhaltsstoffe. Herkömmliche Nagellacke beinhalten Weichmacher, Lösungsmittel und adhäsiven Polymere wie beispielsweise Phthalate, Formaldehyd, Toluol, Kampfer oder Xylol, um nur ein paar davon zu nennen. Ein naturnaher Nagellack verzichtet darauf vollständig. Dies macht den naturnahen Nagellack auch für den Verwender deutlich gesünder und sicherer. Viele Menschen wissen nicht, dass sich unsere Nägel tatsächlich wie unsere Haut verhalten und genauso Stoffe absorbieren, die auf sie aufgetragen werden. Deshalb sollten wir sicherstellen, dass wir keine schädlichen Stoffe auf sie auftragen. Viele der giftigsten Bestandteile im Nagellack sind z.B. erwiesenermaßen krebserregend.

Ein Naturkosmetikunternehmen wird seine Produkte oder deren Inhaltsstoffe zudem in der Regel nicht an Tieren testen, was diese Produkte zu einer besseren Option macht. Aber nur weil Naturkosmetikprodukte natürlich sind, heißt das dennoch nicht gleichzeitig, dass sie vegan sind. Viele konventionelle oder naturnahe Nagellacke beinhalten beispielsweise den Stoff Karmin, ein rotes Pigment, welches von kleinen käferähnlichen Insekten stammt. Kia-Charlotta Nagellacke sind vollständig vegan. Zudem riecht ein naturnaher Nagellack oft nicht so stark wie ein herkömmlicher Nagellack. Man hat zwar immer noch den „typischen“ Nagellackgeruch, aber es definitiv weniger intensiv.

Kia Charlotta Nagellacke

Kia Charlotta Nagellacke

 

Was macht herkömmliche Nagellacke besonders gefährlich für Körper und Umwelt?

Kia Charlotta NagellackeWie ich bereits erwähnt habe, enthalten herkömmliche Nagellacke häufig Weichmacher, Lösungsmittel und adhäsive Polymere wie Phthalate, Formaldehyd, Toluol, Kampfer oder Xylol, um nur ein paar davon aufzuzählen. Diese Inhaltsstoffe sind entweder alle als krebserregend bekannt, stehen im Zusammenhang mit Fortpflanzungsstörungen und/ oder verursachen Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen.

In Bezug auf die Umwelt ist es zunächst wichtig zu erwähnen, dass selbst ein „frei von“-Nagellack nicht in die Natur gelangen darf und niemals als gut für die Umwelt angesehen wird. Wie oben erwähnt, werden für jeden Nagellack noch einige Chemikalien benötigt (in unserem Fall ungiftige), die ordnungsgemäß recycelt werden müssen. Das größte Problem bei herkömmlichen Nagellacken ist die Größe der Flaschen, die einfach viel groß sind. Fast niemand hat jemals einen Nagellack bis zum Ende verwendet und komplett aufgebraucht. Aus diesem Grund haben wir uns bei Kia-Charlotta für eine kleinere Flaschengröße entschieden, um unnötige Restbestände und damit Abfall zu reduzieren. Wir haben sogar einen Blog-Beitrag verfasst, und unseren Kunden gezeigt, wie man Nagellack richtig recycelt.

 

Die Nagellacke von Kia Charlotta sind „free from“ – frei von 14 schädlichen Inhaltsstoffen. Welche sind das und wodurch ermöglicht ihr trotzdem eine hohe Nagellackqualität?

Unsere Nagellacke sind frei von den folgenden 14 Inhaltsstoffen:

Phtalate (inkl. Dibutylphthalat (DBP), Diethylhexylphtalat (DEHP)), Toluol (auch: Methylbenzol), Xylol, Kampfer, Formaldehyd, Formaldehydharz, Ethyltosylamide, Triphenylphosphat, Kolophonium, Halogenorganische Verbindungen (AOX), Parabene, Silikon, Duftstoffe sowie Tierischen Inhaltsstoffen.

In unseren Nagellacken verwenden wir ungiftige Alternativen zu diesen Inhaltsstoffen, die es uns ermöglichen, die Qualität des Nagellacks beizubehalten. Zum Beispiel benötigt ein Nagellack immer eine Art Weichmacher, der dem Nagellack hilft, auszuhärten und letztendlich auf den Nägeln zu haften. Anstelle von z.B. Phthalate oder Kampfer verwenden wir Acetyltributylcitrat, das eine viel sicherere und ungiftige Option ist. Ein Nagellack braucht auch immer ein Lösungsmittel und anstelle von Toluol oder Xylol verwenden wir ETHYLACETAT & BUTYLACETAT, die ungiftig und sicher sind. Viele herkömmliche Nagellackmarken erachten die Inhaltsstoffe möglicherweise nicht für „gut“ oder sie sind einfach um einiges teurer, aber wir sind sehr glücklich und stolz auf die Rezeptur, die wir entwickelt haben und verwenden.

Kia Charlotta Nagellacke

 

Für mich gehört auch der Schutz von anderen Lebewesen zum Konzept eines natürlichen Nagellacks dazu. Tierversuchsfreie, vegane Produkte sind daher mein klarer Favorit. Wie gewährleistet ihr stattdessen die Produktsicherheit für Haut und Nägel?

Seit März 2013 ist es in der EU verboten, kosmetische Produkte an Tieren zu testen. Kurz danach trat außerdem das Verbot in Kraft, kosmetische Inhaltsstoffe an Tieren zu testen (also nicht nur die Endprodukte). Kosmetische Produkte werden stattdessen mit anderen Methoden auf ihre Sicherheit getestet, einschließlich klinischer und epidemiologischer Studien am Menschen, Körperspender-Studien oder Computersimulationen. Dies alles ist nicht nur tierfreundlicher, sondern auch zuverlässiger, kostengünstiger und schneller. Wissenschaftler haben auch künstliche Haut und Knochenmark entwickelt, damit Kosmetika und ihre Inhaltsstoffe in einem Reagenzglas auf Hautreizungen und die Sicherheit von Zellen getestet werden können, anstatt Tiere zu töten oder zu schädigen. Denn was immer bedacht werden muss ist, dass Tierversuche nicht nur völlig unmenschlich sind, sondern auch, dass tierische Zellen niemals zu 100% identisch mit menschlichen Zellen sind und die Tests daher niemals zu 100% genau sein können.

Auch wenn das Testen von Kosmetika und deren Inhaltsstoffen an Tieren in der EU verboten ist, bedeutet dies nicht, dass alle Unternehmen jetzt ganz ohne Tierversuche produzieren. Dies liegt daran, dass viele Unternehmen ihre Produkte immer noch nach China exportieren und dort verkaufen. Bevor ein Kosmetikprodukt in China verkauft werden kann, muss es legal an Tieren getestet werden. Einige Unternehmen beziehen die Zutaten, die sie für ihre Produkte verwenden, aus Orten und Ländern, in denen die Inhaltsstoffe an Tieren getestet wurden, was wiederum dazu führt, dass das Produkt nicht Tierversuchsfrei ist. Kia-Charlotta wird seine Produkte nicht in China verkaufen (zumindest nicht, bis sich die Gesetze ändern) und wir stellen auch sicher, dass alle unsere Zutaten von Lieferanten stammen, die keine Tierversuche durchführen.

Dieses Interview ist Teil meines Formats „Naturkosmetik Monday“.

Danke für das schöne Interview, liebe Kia! Nun noch ein paar Nagellack-Impressionen für dich aus der aktuellen Herbst /Winter-Kollektion von Kia Charlotta:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply