0 In Glutenfrei/ Kuchen & Co./ REZEPTE/ Süßes/ Vegetarisch

Traumhafte Apfelrosentorte mit Vanillecreme

Apfelrosentorte mit Vanillecreme

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Naturata entstanden.

  • Zubereitungszeit: 30-35 Minuten Backzeit zzgl. 30-40 Minuten Vorbereitungszeit
  • Portionen: 1

Die Apfelrosentorte mit Vanillecreme ist der Hingucker für die Sonntagstafel. Sie schmeckt zart und süßlich und liegt sehr leicht im Magen. Ich habe bei diesem Rezept Eier verwendet, es ist also kein veganes Rezept.

Klimaneutral backen mit Naturata

Viele der Produkte in diesem Rezept sind von Natura. Sie zeichnen sich durch Klimaneutralität aus. Die Klimaneutralität ist für mich ein großartiger Mehrwert des Bio-Unternehmens und überzeugt mich umso mehr von den Produkten. Naturata hat auf seiner Webseite transparent veröffentlicht, welche Produkte klimaneutral hergestellt werden.

Für die Apfelrosentorte habe ich folgende klimaneutrale Produkte von Naturata benutzt:

Die Produkte findest du im gut sortierten Bioladen oder direkt im Online Shop von Naturata.

Zutaten – Apfelrosentorte mit Vanillecreme

Für den Mürbeteig Boden:

  • 200 g Mehl (Ich nehme de Mehlmix Kuchen von Bauckhof)
  • 3 EL Puderzucker von Naturata
  • 1 Ei oder Ei-Ersatz
  • 75 ml Backöl
  • 20 ml warmes Wasser
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Vanillecreme:

  • 4 Eigelb (aus dem Eiweiß habe ich Mini-Pavlovas gemacht)
  • 400 ml Mandelmilch
  • 2 EL Rübenzucker (oder mehr, wenn du es süßer liebst) von Naturata
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanillepulver von Naturata
  • 1 TL Aprikosenmarmelade
  • 2 EL Kartoffelmehl

Für die Apfelrosen:

  • 6 große Äpfel
  • Wasser
  • 1 TL Ahornsirup von Naturata
  • 3 TL Aprikosenmarmelade
  • 3 TL Saft einer Zitrone

Zur Dekoration:

  • Mandelsplitter sowie Puderzucker nach Belieben

Ich empfehle, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Folge mir jetzt auf Pinterest!

Apfelrosentorte mit Vanillecreme

Zubereitung – Apfelrosentorte mit Vanillecreme

  1. Zunächst den Mürbeteigboden vorbereiten. Dazu das Mehl als Haufen auf eine saubere Fläche geben. Puderzucker, Backpulver sowie die Prise Salz hinzufügen und vermischen. Nun eine Kuhle in die Mitte drücken. Nach und nach Ei, Öl und Wasser hinzugeben und miteinander vermengen bis eine einheitliche, nicht klebrige Masse entsteht. Eine Tartform einfetten und den Teig gut verteilen und andrücken. Ich persönlich verzichte auf das Blindbacken des Mürbeteigs.
  2. Nun die Apfelrosen vorbereiten. Dazu die Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden. Gern auch mal ein paar dickere (2 -3 mm) dazwischen schneiden und den Apfelkern aussparen. In einen Topf mit heißem Wasser geben und kurz aufkochen lassen, danach die Temperatur runternehmen und noch 1-2 Minuten ziehen lassen. Jetzt kannst du die Äpfel in einem Sieb abseihen. Ich empfehle die Scheiben einzeln auf einen Teller oder ein Schneidebrett zu legen, denn so kühlen sie schneller ab.
  3. Jetzt kannst du die Vanillecreme zubereiten. Die Zubereitung ist der eines Vanillepuddings recht ähnlich. Du nimmst von der Mandelmilch 300 ml und gibst sie in einen Topf. Nun langsam zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Eigelbe zusammen mit dem Zucker zu einer homogenen Masse verrühren. Bourbon-Vanillepulver und die restlichen 100 ml Mandelmilch dazugeben. Nun die 2 EL Kartoffelmehl ebenfalls hinzugeben und gut und klumpenfrei in die Masse einrühren. Sobald die Mandelmilch kocht, die Masse hinzugeben bis sie unter ständigem Rühren gut andickt. Jetzt noch 1 TL Aprikosenmarmelade für die Farbe unterrrühren und dann von der Herdplatte nehmen.
  4. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  5. Die Vanillecreme auf den Mürbteigboden geben.
  6. Nun kannst du die Apfelrosen formen. Dazu eine kleine Scheibe einrollen und wieder und wieder weitere Scheiben darumrollen. Ich schneide gerne ⅓ oder sogar die Hälfte der Scheibe (unten) ab, um sie besser rollen zu können. Das ist allerdings Gefühlssache und hier sollte jeder schauen, wie er die Scheiben am besten rollen kann. Es gibt auch ein paar gute Videos dazu auf Youtube. 😉
  7. Nach 4-5 Scheiben hat man schon eine wunderschöne Rose. Nun einfach die äußeren Scheiben ein bisschen nach außen drücken und auf die Vanillecreme geben und leicht andrücken. Mit den restlichen Rosen genauso verfahren.
  8. Wenn alle Rosen auf der Torte sind, Ahornsirup, Aprikosenmarmelade und Zitronensaft miteinander vermischen und die Rosen vorsichtig damit einpinseln.
  9. 30 – 35 Minuten im Ofen backen.
  10. Die Torte gut abkühlen lassen und nach Belieben mit Mandelsplittern und Puderzucker dekorieren.

Guten Appetit!

Apfelrosentorte mit Vanillecreme

Pinne das Rezept weiter – Apfelrosentorte mit Vanillecreme

Wenn du Spaß am Nachmachen dieses Rezepts hast: Hinterlasse mir gern einen Kommentar hier oder markiere „Der Veg ist das Ziel“ auf deinem Foto auf instagram!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply