Browsing Tag

Zwiebel

0 In Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ REZEPTE/ Vegan/ Von der Herdplatte/ Zuckerfrei

Mac’n’Cheese vegan – Das Comfort Food schlechthin

Mac'n'Cheese vegan

  • Zubereitungszeit: 45 Min
  • Portionen: 6

Spätestens seit den Gilmore Girls und O.C. California lieben wir Mac’n’Cheese. Mac’n’Cheese vegan herzustellen hat daher ein absolutes Glücksgefühl in uns ausgelöst, an dem wir dich sehr gern teilhaben lassen möchten. Das Rezept ist super easy nachzumachen und reicht für eine ordentliche Portion. Wenn du möchtest kannst du die Sauce für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren und sie nach Lust und Laune essen. Als Grundlage für unser Mac’n’Cheese-Rezept diente uns das Rezept der ultimativen veganen Käsesauce von Peta Zwei, welches wir nach unserem Geschmack etwas abgeändert haben. Auf den Fotos sind es Spaghetti und keine Maccaroni geworden, aber wir müssen ja nicht päpstlicher als der Papst sein. Ist ja auch kein Käse drin. 😉

Mac'n'Cheese vegan

Zutaten – Mac’n’Cheese vegan

Für die Mac’n’Cheese Käsesauce benötigst du:









Außerdem benötigst du:

Wir nehmen glutenfreie.




Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Mac'n'Cheese vegan

Mac'n'Cheese vegan

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Zubereitung – Mac’n’Cheese vegan

  1. Als erstes die Kartoffeln und die Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zusammen mit dem Wasser kochen, bis sie weich sind (ca. 15-20 Minuten).
  3. Gleichzeitig das Wasser für die Spaghetti ansetzen. Sobald dieses kocht, etwas Salz, Öl und die Spaghetti in den Topf geben und wie auf der Verpackung angegeben kochen.
  4. Die Zwiebel schälen halbieren, und in feine Scheiben schneiden. Mit etwas Bratöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe anbraten.
  5. Die Champignons putzen und und ebenfalls in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln hinzugeben.
  6. Die Zwiebl-Champignons-Pfanne mit Salz, Pfeffer und nach Belieben auch mit anderen Gewürzen abschmecken.
  7. Das Wasser der Kartoffeln und Möhren abgießen und zusammen mit den anderen Zutaten für die Mac’n’Cheese-Sauce in einem Hochleistungs- oder Standmixer zu einer cremigen Masse verrühren.
  8. Nun die Spaghetti abgießen, auf einen Teller geben, mit der Mac’n’Cheese-Sauce begießen und mit Ziwebeln und Champignons garnieren.

Wie du siehst, ist Mac’n’Cheese vegan sehr einfach möglich! 🙂

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein guter Nachtisch, oder? Wir hätten da Mandeleis, Nicecream oder ein Stück von Michael’s Regret im Angebot.

Mac'n'Cheese vegan

Pinne unser Rezept „Mac’n’Cheese vegan“ weiter!

Wenn du Spaß am Nachmachen unseres Rezepts „Veganer Kartoffelsalat mit Jackfruit“ hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Was ist dein liebstes Comfort-Food?


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


0 In Laktosefrei/ REZEPTE/ Vegan/ Vegetarisch/ Von der Herdplatte

Veganes Gulasch aus Jackfruit

Veganes Gulasch aus Jackfruit 3

Veganes Gulasch aus Jackfruit

  • Zubereitungszeit: 40 min
  • Portionen: 2

Als drittes Rezept unserer Jackfruit-Woche haben wir euch ein bezaubernd leckeres veganes Gulasch aus Jackfruit zubereitet. Es bildet einen hübschen Abschluss der Woche und rundet sie nach dem veganen Pulled Pork Burger und dem mediterranen Hühnerfrikassee hervorragend ab.

Veganes Gulasch aus Jackfruit

Zutaten – veganes Gulasch aus Jackfruit

 von Jacky F.








Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Veganes Gulasch aus Jackfruit

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Zubereitung – veganes Gulasch aus Jackfruit

  1. Als erstes die Marinade erstellen. Dafür 1 EL Olivenöl, 2 EL Tamari und etwas Pfeffer und Rauchsalz in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut durchmischen.
  2. Anschließend die Jackfruit abgießen, in Stückchen zerteilen und 15-20 Minuten in der Marinade ziehen lassen.
  3. Den Reis ansetzen.
  4. Des weiteren die Zwiebel vorbereiten – also schälen und in dünne Halbringe schneiden – und dann etwa 5-8 Minuten bei mittlerer bis hoher Flamme mit etwas Öl in der Pfanne anbraten, dabei etwas salzen und immer wieder wenden.
  5. Nun die Jackfruit hinzugeben und weitere 5 Minuten braten.
  6. Schließlich die Mandelsahne, Paprikapulver, 2 EL Tamari und 1 EL Tomatenmark hinzugeben und unter regelmäßigem umrühren wenige Minuten köcheln.
  7. Zu guter Letzt nur noch Reis und Gulasch auf einem Teller servieren und etwas frische Petersilie drüberstreuen. Guten Appetit!
Das Rezept für unser veganes Gulasch aus Jackfruit entstand im Rahmen unserer Jackfruit-Woche, mit der wir das Crowdfunding von Jacky F. auf startnext unterstützen möchten. Wenn du Lust hast, das Rezept nachzukochen, dann sichere dir doch deine Jackfruit-Dosen direkt im Crowdfunding!

Pinne unser Rezept weiter!

 

Wenn du Spaß am Nachmachen unseres veganen Gulaschs hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Lust auf weitere Jackfruit Rezepte? Dann probier doch mal unser mediterranes Hühnerfrikassee aus Jackfruit oder unseren veganen Pulled Pork Burger.

Möchtest du wissen, wo du Jackfruit herbekommst? Dann ließ unseren Jackfruit Artikel.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


2 In Burger & Co./ Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ REZEPTE/ Vegan/ Zuckerfrei

Veganer Pulled Pork Burger aus Jackfruit

Veganer Pulled Pork Burger
  • Zubereitungszeit: 40 min
  • Portionen: 3

Unser veganer Pulled Pork Burger aus Jackfruit ist das zweite Rezept unserer Jackfruit-Woche, die wir euch ja schon in unserem Interview mit der Gründerin von Jacky F. angekündigt haben. Den Anfang machte unser Mediterranes Hühnerfrikassee aus Jackfruit. Erst diese Woche haben wir den veganen Pulled Pork Burger an Besuch erprobt und dieser war sehr begeistert von der fleischähnlichen Konsistenz und dem Geschmack der Jackfruit!

Zutaten – Veganer Pulled Pork Burger

 von Jacky F.






alternativ: Salz


Als Sauce empfehlen wir unsere Cashewsauce mit Knoblauch. Alternativ genügt auch einfach etwas Olivenöl.

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

 

Veganer Pulled Pork Burger

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Zubereitung – Veganer Pulled Pork Burger

  1. Anfänglich Jackfruit in ein Sieb abgießen und in eine Schale geben.
  2. Nun die Jackfruit mit den Fingern oder zwei Gabeln in Fäden aufspalten.
  3. Dann das Tamari, Tomatenmark, Pfeffer, Salz und Paprikapulver hinzugeben und vermengen. Etwa 10-15 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Zwiebel in dünne Ringe sowie die Tomate und die Avocado in Scheiben schneiden.
  5. Die Cashew-Sauce zubereiten.
  6. Zwiebeln auf mittlerer Stufe in Öl anbraten, hin und wieder wenden. Zeitgleich die eingelegte Jackfruit ebenfalls auf mittlerer Stufen anbraten.
  7. Das Brot im Ofen (oder Toaster) erwärmen.
  8. Auftischen, belegen, genießen!
Das Rezept zu unserem veganen Pulled Pork Burger aus Jackfruit entstand im Rahmen unserer Jackfruit-Woche, mit der wir das Crowdfunding von Jacky F. auf startnext unterstützen möchten. Wenn du Lust am Nachkochen des Rezepts hast, sichere dir doch deine Jackfruit-Dosen direkt im Crowdfunding!

Veganer Pulled Pork Burger

Pinne unser Rezept weiter!

Wenn du Spaß am Nachmachen unseres veganen Pulled Pork Burgers hattest: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Lust auf weitere vegane und glutenfreie Burger-Ideen? Wie wäre es mit unseren leckeren Kartoffelburgern, Falafelburgern oder Rote Beete Burgern?

Lust auf weitere Jackfruit Rezepte? Dann probier doch mal unser mediterranes Hühnerfrikassee oder unser veganes Gulasch aus Jackfruit.

Möchtest du wissen, wo du Jackfruit herbekommst? Dann ließ unseren Jackfruit Artikel.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

42 In Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Suppen/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Kichererbsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Kichererbsensuppe

Kichererbsensuppe

  • Zubereitungszeit: 25 min plus zwischenzeitlich 15 Minuten Kühlzeit
  • Portionen: 4

Unsere Kichererbsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist eine absolute POWERSUPPE! Gerade in der Erkältungszeit kann sie durch ihre Inhaltsstoffe wahre Wunder bewirken und wenn du Glück hast, eine anstehende Erkältung sogar abfangen. Die Suppe ist so lecker, dass du sie nicht nur als Powersuppe einsetzen, sondern auch locker Gästen servieren kannst, sogar deiner Schwiegermutter. 😉

Warum die Kichererbsensuppe eigentlich eine Powersuppe ist? Sie sieht gut aus und hat auch noch Charakter! Knoblauch, Kurkuma und Ingwer sind reich an Antioxidantien. Dem schicken Brokkoli, der die Suppe toppt, wohnen krebsvorbeugende Stoffe inne.

Für das Rezept brauchst du einen leistungsstarken Hochleistungsmixer (wir empfehlen den Omniblend V), damit die Kichererbsensuppe richtig cremig wird.

Kichererbsensuppe

Zutaten der Kichererbsensuppe mit Kurkuma



Oder weniger, nach Belieben.
aus dem Glas (vorgekocht)






Wir haben Gefriergut verwendet.

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung der Kichererbsensuppe mit Kurkuma

  1. Anfänglich die Zwiebel schälen und klein schneiden und glasig anbraten.
  2. Die Süßkartoffel schälen, würfeln und dazu geben.
  3. Mit Wasser bedecken, sodass es einkochen kann.
  4. Überdies mit Pfeffer und Salz würzen.
  5. Danach nach ca. 15 Minuten von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.
  6. Weiterhin die Mischung zusammen mit dem frischen Kurkuma, Ingwer, der Knoblauchzehe, den Kichererbsen und der Kokosmilch in den Hochleistungsmixer geben und sehr cremig mixen.
  7. Schließlich den gefrorenen Brokkoli in einer Pfanne vorsichtig andünsten. Nach Belieben würzen. Wir wollten den Brokkoligeschmack pur genießen, da die Suppe schon sehr würzig ist.
  8. Sobald der Brokkoli in der Pfanne ist, die Suppe nun wieder in den Topf geben und ausreichend erwärmen. Dann nach Belieben Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (Nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken, wenn gewünscht.)

Unsere Kichererbsensuppe mit Kurkuma ist eine wahre Powersuppe. Außerdem spielt der Brokkoli die Rolle von leckeren, gesunden Croûtons, die dem Ganzen das i-Tüpfelchen verleihen.

Kichererbsensuppe

Also ich frage mich gerade ob „Hummussuppe“ ein Synonym für diese leckere Kichererbsensuppe sein könnte. Aufgrund der Inhaltsstoffe würde ich das verneinen, fühle mich jedoch gerade leicht erfreut bei dem Gedanken an eine Hummussuppe.

Fest steht, die Kichererbsensuppe kann gut als Pendant zu unserer Goldenen Milch, nämlich als Goldene Suppe, betrachtet werden. Genauso wie unsere Nicecream oder unser Mandeleis ohne Zucker und Milch, die einen köstlichen Nachtisch zur Suppe darstellen!

Wenn du Spaß am Kochen unseres Rezepts hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Kichererbsensuppe

Kichererbsensuppe

*Werbelink


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

8 In Burger & Co./ Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Vegan/ Zuckerfrei

Rote Beete Burger – Liebe. Liebe. Liebe!

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

  • Zubereitungszeit: 55 min
  • Portionen: 5

Wir haben es getan: Rote Beete Burger. Das absolute Highlight unserer Rote Beete Woche ist unser veganer und glutenfreier Rote Beete Burger. Denn das Gerät ist ein wahres Festmahl und schmeckt einfach nur göttlich. Allein wie er aussieht! Dann noch diese Farben! Köstlich!! (Merkt man, dass ich gerade Hunger habe? 😉 ) Da das Rezept aufwendig genug ist (keine Sorge, jede Minute lohnt sich), möchte ich dich an dieser Stelle nicht zu lang auf die Folter spannen. Los geht’s:

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

Zutaten für den Rote Beete Burger

Für die Rote Beete Burger Patties:











Für den Belag:





Außerdem:


zum Belegen
zum Belegen

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

Tipp: Die frische Minze kannst du auch durch frische Petersilie ersetzen.

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

Zubereitung – Rote Beete Burger

  1. Anfänglich die Hirse waschen und wie auf der Packung angegeben kochen.
  2. Des Weiteren die Rote Beete und Möhren schälen und in ein Gefäß reiben.
  3. Weiterhin mit Pfeffer, Salz, Kurkuma, Paprikapulver und Kreuzkümmel würzen.
  4. Schließlich noch die frische Minze waschen, klein hacken und dazugeben.
  5. Weiterhin alles gut vermischen und ziehen lassen.
  6. Wenn die Hirse fertig ist, diese auf Zimmertemperatur und ohne Flüssigkeitsrückstände abkühlen lassen.
  7. Schließlich wird die Rote Beete-Möhren-Mischung recht viel Flüssigkeit abgeben. Damit die Burger Patties schön fest sind, kannst du der Mischung 3-4 EL Flüssigkeit abnehmen.
  8. Des Weiteren die Zwiebel in Ringe schneiden und für gut 15 Minuten in Öl auf mittlerer Hitze anbraten.
  9. Sobald du damit fertig bist, die Avocado zusammen mit einem Esslöffel Olivenöl, jeweils einem halben Teelöffel Salz und Pfeffer und einer Knoblauchzehe im Hochleistungsmixer vermischen bis eine glatte und cremige Masse entsteht.
  10. Schließlich kannst du die Patties formen. Dazu die Hirse in die Rote Beete-Möhren-Mischung geben und gut vermischen. Die Masse zu einem runden, ca. 2 cm flachen Kreis formen und in etwas Maismehl wälzen, bevor du sie nun für ca. 10 Minuten in Öl anbraten kannst. Das Wenden nicht vergessen.
  11. Schließlich die Burgerhälften nach Belieben im Ofen erwärmen.
  12. Die Burgerhälften jeweils mit der Avocadocreme bestreichen, das Rote Beete Pellet darauf legen, noch mal eine ordentliche Portion Avocadocreme hinzugeben und mit den Zwiebelringen belegen.
  13. Wenn du möchtest kannst du noch etwas frischen Salat, z.B. Feldsalat oder eine Scheibe Tomate darauf legen.
  14. Danach ist dein unglaublich köstlicher Rote Beete Burger fertig! Viel Spaß beim Essen und lass es dir schmecken.

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

Die Rote Beete Burger Pellets kannst du übrigens leicht einfrieren.

Rote Beete Burger – Schick uns dein Foto!

Das Rezept haben wir im Rahmen unserer „Rote Beete Woche“ erstellt. Dazu und alles über die Wunderknolle und die dazugehörigen Rezepte findest du in unserem Informationsbeitrag über Rote Beete. Alle Rezepte mit Rote Beete findest du übrigens auch, wenn du in der Zutatenliste auf „Rote Beete“ klickst.

Wenn du das Rezept nachkochst, schicke uns gern dein Foto davon oder teile es auf instagram! Du findest uns dort unter @dervegistdasziel.

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger

Rote Beete Burger


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Suppen/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Rote Beete Suppe mit Grünkohl – Eine wahre Geschmacksfreude

Rote Beete Suppe

Rote Beete Suppe

  • Zubereitungszeit: 35 min
  • Portionen: 4

Rote Beete Suppe mit Grünkohl – Winterzeit ist doch irgendwie auch Suppenzeit oder? In den letzten Wochen haben wir Rote Beete sehr für uns entdeckt. Alles fing mit einfacher Roter Beete aus dem Glas an, die wir an Salate gegeben haben, später dann auf’s Brot und seit ein paar Wochen kaufen wir das leckere Wurzelgemüse gleich als Knollen – und das kiloweise. Wundere dich also nicht, wenn du in Zukunft das ein oder andere Rezept mit Roter Beete siehst. Vielleicht werden es auch nur noch Rezepte mit Roter Beete sein. 😉 Wir haben ernsthaft schon über eine „Rote Beete Woche“ auf Der Veg ist das Ziel nachgedacht. Das wäre doch mal was! Edit: Wir befinden uns in der Rote Beete Woche. 😉 Als erstes möchten wir dir diese leckere vegane Rote Beete Suppe vorstellen, die wir spontan gezaubert haben. Ein ganz schön gesundes Süppchen ist es übrigens. Warum? In unserem Beitrag „Rote Beete – Alles über die Wunderknolle“ findest du wichtige Infos zu den Vorteilen des Knollengemüses.

Rote Beete Suppe

Rote Beete Suppe

Zutaten der Rote Beete Suppe






Bitte darauf achten, eine glutenfreie Variante zu benutzen, falls nötig!

aus dem Glas




nach Belieben

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Rote Beete Suppe

Rote Beete Suppe

Zubereitung der Rote Beete Suppe

  1. Die Zwiebel schälen und klein schneiden.
  2. Möhren, Süßkartoffel und Rote Beete ebenfalls schälen und jeweils in Scheiben, Würfel bzw. Streifen schneiden.
  3. Alles zusammen für ca. 5 Minuten in etwas Öl anbraten und regelmäßig umrühren, damit nichts anbäckt.
  4. Die Masse nun mit Wasser auffüllen, sodass alles gut bedeckt ist. Nach Belieben bereits heißes Wasser benutzen.
  5. Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprikapulver und nach Belieben Gemüsebrühe abschmecken und für ca. 10 Minuten kochen lassen.
  6. Nun den Grünkohl waschen und in kleine Stücken schneiden und zur Suppe hinzugeben. Das Ganze ca. 5 Minuten weiter kochen.
  7. Den Räuchertofu in Würfel schneiden und gemeinsam mit den bereits gekochten Linsen zur Suppe hinzugeben und weitere 8 Minuten kochen lassen.
  8. Die Suppe regelmäßig abschmecken und ggf. nachwürzen oder mit Wasser verlängern, bis der eigene Geschmack getroffen wurde.

Lass es dir schmecken! 🙂 Wenn du das Rezept nachkochst, schreib uns gern wie du die Rote Beete Suppe fandest und noch besser: Schick uns ein Foto auf instagram oder markiere uns gerne.

 

Rote Beete Suppe

Rote Beete Suppe


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Basics/ Brotaufstriche/ Glutenfrei/ Laktosefrei/ REZEPTE/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu

  • Zubereitungszeit: 15 min.
  • Portionen: 150 g

Zum Rezept unseres herzhaften Hummus mit Räuchertofu  inspirierte uns die Füllung unserer vegan gefüllten Paprikaschoten mit Wildreis. Als wir die Füllung erstellt haben, haben wir ein wenig mehr davon gemacht und diese zu einem leckeren Hummus weiterverarbeitet. Der Räuchertofu gibt dem Hummus dabei eine sanfte Note, die etwas an Leberwurst erinnert.

Zutaten für den herzhaften Hummus mit Räuchertofu











Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu

Zubereitung des herzhaften Hummus mit Räuchertofu

  1. Räuchertofu in sehr kleine Würfelstücke schneiden.
  2. Zwiebel schälen und in kleine Stückchen schneiden.
  3. Knoblauchzehe pressen.
  4. Alle Zutaten in einem Standmixer oder mit einem Pürierstab zu eine homogenen Masse verrühren.
  5. In ein ausgewaschenes Marmeladenglas füllen und kühl lagern.

Bitte innerhalb von 2-3 Tagen aufbrauchen.

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu

Herzhafter Hummus mit Räuchertofu


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

  • Zubereitungszeit: 1h 15 Min
  • Portionen: 4

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis haben unserer Meinung nach das Potential zu deinem neuen Lieblingsgericht zu werden, insofern du Paprika und Räuchertofu magst. Früher haben wir gern mit Hackfleisch gefüllte Paprikaschoten gegessen. Da wir es nun besser wissen, haben wir uns etwas Neues ausgedacht. Händeringend haben wir nach einem passenden Rezept gesucht, aber lange nichts gefunden, wo uns die Füllung begeistert hat. Kürzlich sind wir dann auf ein Rezept von Kochtrotz gestoßen, das uns schon ganz gut gefallen hat –  es gab uns eine tolle Inspiration für die Füllung, als Zubereitungsart haben wir jedoch eine gänzlich Andere gewählt. Sei gespannt!

Zutaten für die Gefüllten Paprikaschoten mit Reis





 z.B. von Lebensbaum*
 z.B. von Naturata*
 z.B. von Lebensbaum*




 z.B. von Byodo*
z.B. von Ecomil*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

Zubereitung der Gefüllten Paprikaschoten mit Reis

  1. Räuchertofu in sehr kleine Würfelstücke schneiden.
  2. Zwiebel schälen und in kleine Stückchen schneiden.
  3. Beides in eine Schale geben und Knoblauchzehe hineinpressen.
  4. Pfeffer, Salz, 1 TL Paprikapulver,1 TL  Kurkuma, 2 TL Majoran und Olivenöl hinzugeben und gut vermischen.
  5. 300 g eingeweichte Kichererbsen in einem Hochleistungsmixer oder mit einem Pürierstab zu einer hummusartigen Masse verrühren.
  6. Diese Masse nun zusammen mit 3 TL Tomatenmark unter die Masse aus Räuchertofu, Zwiebeln und Knoblauch geben und gut vermischen.
  7. Die Paprikaschoten aushöhlen, indem du sorgfältig den Strunk herausschneidest. Danach ordentlich säubern.
  8. Nun die Masse in die Paprikaschote füllen.
  9. Währenddessen bereits eine Mandelsahne zusammen mit ca. 100 ml Wasser in einer Pfanne erwärmen.
  10. Die gefüllten Paprikaschoten nun in die Pfanne geben und die Soße mit Pfeffer, Salz, Paprikapulver und Kurkuma würzen.
  11. Nun den Wildreis wie auf der Packung angegeben kochen.
  12. Die Paprikaschoten bei kleiner bis mittlerer Hitze max. 45 Minuten kochen und viertelstündlich auf eine andere Seite drehen.
  13. Nach ca. 25 Minuten eine weitere Mandelsahne hinzugeben und nach Geschmack nochmals nachwürzen.
  14. Die Paprikaschoten gemeinsam mit dem Reis servieren und genüsslich verzehren.

Na, klingt das lecker? 🙂

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

Vegan gefüllte Paprikaschoten mit Wildreis

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Spaghetti à la Chef a.k.a. die leckersten 20 Min. Spaghetti der Welt

Spaghetti à la Chef

Spaghetti à la Chef

  • Zubereitungszeit: 20 min
  • Portionen: 2

Gesten haben wir uns den Abend mit einem Film versüßt: „Chef“ – so der Originaltitel (zu deutsch Koch) – läuft auf Netflix und ist ein kleines Muss für Hobbyköche, Foodblogger und Co. Als veganer Foodblogger muss man allerdings abkönnen, dass der Film recht tierproduktlastig (Neues Wort, neues Wort! 😉 ) ist. Wenn man darüber hinwegsehen kann, ist die Handlung wirklich ansprechend, um einen anstrengenden (Arbeits-)Tag gemütlich ausklingen zu lassen. (Vorsicht! Nicht hungrig schauen.) Recht am Anfang beglückte der „Chef“ eine Dame mit wunderbaren Naturalien – nämlich Essen. Wir mussten uns die Szene mehrfach anschauen, da der Koch das Gericht so unglaublich ansehnlich zubereitete. Das hat uns direkt Appetit gemacht, also wurde es heute sofort in abgewandelter Form nachgekocht. Das Gericht war von Haus aus mindestens vegetarisch – die Spaghetti könnten Ei enthalten haben, aber da weiß sich ein Veganer ja zu helfen. Langer Rede kurzer Sinn, hier das Rezept zu diesen zugleich leckeren, ausgefallenen und einfachen Spaghetti á la Chef!

Spaghetti à la Chef

Spaghetti à la Chef

Zutaten – Spaghetti à la Chef

z.B. von Quinua Real








Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zutaten Spaghetti à la Chef

Zutaten Spaghetti à la Chef

Zubereitung – Spaghetti à la Chef

  1. Spaghetti wie auf der Packung angegeben in leicht gesalzenem Wasser kochen.
  2. Eine sehr große Zwiebel oder 2 kleinere Zwiebeln in Stücke schneiden (1x in der Mitte durch, diese längs in Scheiben schneiden und dann noch 3x horizontal durchschneiden).
  3. Den Knoblauch ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Zwiebel(n) mindestens 3-5 Minuten in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten (hier sollte bereits der ganze Pfannenboden mit Olivenöl bedeckt sein), bevor nun der Knoblauch hinzugegeben wird. Alles am besten bei mittlerer Hitze oder gar auf noch kleinerer Flamme für gute weitere 5 Minuten anbraten. Bitte immer gut umrühren, damit nichts anbrennt.
  5. In der Zwischenzeit ein wenig Chili schneiden – hier können wir keine genaue Angabe machen, da das sowohl stark von eurem eigenen Geschmack abhängt als auch je nach Chilisorte sehr variiert. Auf dem Foto weiter oben könnt ihr sehen, wie viel wir von Zwiebeln, Knoblauch und Chili verwendet haben.
  6. Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne immer wieder mit Öl anreichern.
  7. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und den Saft einer viertel Zitrone darüber gießen und Chili dazugeben.
  8. Die Cherrytomaten (wir haben gelbe verwendet) vom Strunk befreien und halbieren. Das Basilikum klein hacken.
  9. Die fertigen Nudeln abgießen und ohne großartige Wasserrückstände in die Pfanne hinzugeben.
  10. Gut miteinander vermengen und ggf. mit Salz und/oder Pfeffer nachwürzen.
  11. Nun die Flamme bzw. Herdplatte ausschalten und vorsichtig das Basilikum unterheben.
  12. Auf einem Teller anrichten und mit den Cherrytomaten garnieren. Das war’s schon.
  13. Darüber staunen wie lecker und zugleich einfach dieses geniale Rezept ist.
  14. Eure Meinung in unseren Kommentaren wiedergeben. Hihi. 🙂

P.S. Wie wäre es mit einem veganen Eis als Nachtisch? 🙂

Spaghetti à la Chef

Spaghetti à la Chef

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du darauf klickst und etwas in dem Shop bestellst, erhalten wir eine kleine, aber feine Provision, die uns hilft, unsere glutenfreien Brötchen kaufen zu können. Für dich fallen natürlich keine Mehrkosten an.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

1 In Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Vegan/ Vegetarisch

Vegane Spaghetti Bolognese – Ich kam, sah und schmeckte

Vegane Spaghetti Bolognese

Vegane Spaghetti Bolognese

  • Zubereitungszeit: 1 h
  • Portionen: 2

Wir haben ein sehr klassisches Gericht für den gewissenhaften Veganer umgedichtet. Vegane Spaghetti Bolognese! Das Gericht ist natürlich auch wieder glutenfrei, da wir Nudeln aus Quinoa und Reis verwenden, wie auch in unseren anderen Nudelgerichten wie den Reisnudeln mit Champignons und Avocado.

Zutaten – Vegane Spaghetti Bolognese

z.B. von Quinua Real
z.B. von Davert
z.B. von La Selva*



z.B. von Glüx*







Das Adios Salz! haben wir in einem kleinen Probepaket von Sonnentor geschenkt bekommen. Adios Salz! ist ein Ersatz-Gewürz, um den Salzkonsum einzudämmen. Trotzdem haben wir zusätzlich etwas Salz verwendet. Das Gewürz selbst gibt dem Gericht dank vieler Kräuter eine besondere Note, die man nur von typischer Spaghetti Bolognese kennt.

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung – Vegane Spaghetti Bolognese

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl in Pfanne 1 anbraten.
  2. Nach ca. fünf Minuten 600 ml Wasser sowie die Linsen hinzugeben.
  3. Miit etwas Salz und der Gemüsebrühe würzen und ein gute halbe Stunde einkochen lassen.
  4. Anschließend die kleingeschnittenen Tomaten hinzugeben und mit Adios-Salz, Basilikum, Oregano und Pfeffer würzen. Das ganze für weitere 15 bis 20 Minuten auf dem Herd einkochen lassen.
  5. Nun das Wasser für Nudeln zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Anleitung kochen.
  6. Jetzt die Champignons klein würfeln und mit dem gehackten, frischen Basilikum in Pfanne 2 mit Öl, Salz und Pfeffer anbraten, bis keine Flüssigkeit mehr aus den Champignons austritt. Dann die Pinienkerne hinzufügen und beidseitig kurz, goldbraun anbraten.
  7. Zu guter Letzt Nudeln, dann Pfanne 1 und schließlich Pfanne 2 auftun.
  8. Essen.
  9. Nachschlag holen.

Wenn du die Linsen vorher einweichst, kannst du die Einkochzeit in Schritt zwei verkürzen.

Vegane Spaghetti Bolognese. Es schmeckt sicher nicht genau wie das Original, aber es steht ihm in nichts nach. Und es kamen keine Schweine oder Rinder deswegen zu Schaden <3

Vegane Spaghetti Bolognese

Vegane Spaghetti Bolognese

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du darauf klickst und etwas in dem Shop bestellst, erhalten wir eine kleine, aber feine Provision, die uns hilft unsere glutenfreien Brötchen kaufen zu können.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

8 In Hauptspeisen

Linsencurry – viel besser als Hackfleisch

Linsencurry mit frischer Petersilie

Linsencurry mit frischer Petersilie

  • Zubereitungszeit: 1h 15 min
  • Portionen: 6

Linsencurry war lange Zeit mein absolutes Lieblingsgericht, was ich immer bei Harissa in Berlin in meiner Mittagspause verputzt habe. Dort wurde es mit Haloumi serviert, was ich äußerst lecker fand. Nun, der veganen Ernährung mehr zugeneigt als der vegetarischen, esse ich das Linsencurry ohne Haloumi, gebe euch trotzdem weiter unten noch eine Zubereitungsempfehlung für das Linsencurry mit Haloumi. Ich weiß nicht, ob unser Linsencurry annähernd an das von Harissa herankommt, nichtsdestotrotz schmeckt es äußerst gelungen. Abgerundet durch Kreuzkümmel, Kurkuma, Senf und frischer Petersilie ist es eine wahre Gaumenfreude.

Achtung! Oder besser YIPIIEEH! Dieses Rezept haben wir auf Vorrat gekocht, die Zubereitung dauert recht lange und verbraucht somit auch recht viel Strom bzw. Gas. Da es auch zu unserer Einstellung gehört, unsere Ressourcen zu schonen, empfehlen wir euch auch eine große Portion des Linsencurrys zu kochen und den Rest portioniert einzufrieren. Den Reis kochen wir jedes Mal frisch, deshalb gilt die Angabe hier für 2 Portionen.

Reis und Linsen lassen sich hervorragend ohne Verpackung kaufen – vermeidet Plastikmüll wo es nur geht!

Zutaten für das Linsencurry

verpackungsfrei oder von Davert








z.B. von Lebensbaum*
in Pulverform, z.B. von Lebensbaum*



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Linsencurry

  1. Linsen in einer Schüssel mit Wasser bedecken und kurz waschen.
  2. Zwiebel und 2 Knoblauchzehen klein schneiden und ca. 3-5 Minuten auf mittlerer Hitze in einer großen Pfanne anbraten.
  3. Die Linsen abseihen und gemeinsam mit 1 Liter Wasser ebenfalls in die Pfanne geben.
  4. Nun einen Brühwürfel (Gemüsebrühe) hinzugeben. Wer einen selbstgemachten Suppenfond zu Hause hat, sollte natürlich diesen bevorzugen.
  5. Mit Pfeffer und Salz würzen.
  6. Die Mischung für ca. 35 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Bitte rührt regelmäßig um, da die Linsen leicht anbraten. Sobald ihr das Gefühl habt, dass es nicht mehr flüssig genug ist, gebt vorsichtig noch etwas Wasser hinzu.
  7. Nun die geschälten Tomaten klein schneiden und ebenfalls hinzugeben. Die restliche Flüssigkeit der Tomaten sowie die passierten Tomaten ebenfalls hinzugeben.
  8. Nun geht es an das Wichtigste bei diesem Rezept: das Würzen! 🙂 Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika-Pulver hinzugeben.
  9. 2 TL Senf unterrühren.
  10. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Nun alles zusammen nochmals 20 Minuten kochen lassen.
  12. Währenddessen den Reis wie auf der Packung angegeben zubereiten.
  13. Nun ist es fast geschafft! Jetzt nur noch die Petersilie klein hacken und gemeinsam mit den Kichererbsen in die Pfanne geben und für weitere 5 Minuten kochen.
  14. Gemeinsam mit dem Reis in einen tiefen Teller geben – fertig ist das Linsencurry! 🙂

Linsencurry mit Haloumi

Für alle Vegetarier unter euch: das Linsencurry kann wunderbar mit Haloumi ergänzt werden. Dazu diesen einfach in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun anbraten. Sieht auch lecker aus oder? Gibt es veganen Haloumi?? Wenn ja, bitte schickt uns einen Link!

Linsencurry mit Haloumi

Linsencurry mit Haloumi

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ Suppen/ Vegan/ Vegetarisch

Mediterrane Reissuppe

Mediterrane Reissuppe

Mediterrane Reissuppe

  • Zubereitungszeit: 50 Min
  • Portionen: 4

Unsere mediterrane Reissuppe hat uns verzaubert weil sie – heiß und würzig – alle Eigenschaften einer guten Suppe aufweist, durch den Reis aber noch zusätzlich etwas zu kauen bietet, das sättigt.

Zutaten












Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Den Reis wie auf der Verpackung angegeben kochen.
  2. Den Lauch und die Zucchini in Scheiben schneiden, die Süßkartoffel würfeln und die Champignons sechsteln. Das Gemüse ebenfalls in den Topf geben und mit dem Knoblauch und der Zwiebel zusammen ca. 8-10 Minuten bei geringer Hitze andünsten.
  3. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Thymianblätter von ihrem Zweig lösen und ebenfalls hinzugeben. Nun so viel Wasser hinzugeben, dass der Topf doppelt so voll ist wie zuvor und je nach Geschmack 2-3 EL oder 1-2 Würfel Gemüsebrühe hinzugeben.
  4. Die Suppe nun ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen.
  5. Schließlich den Reis, wenn er bissfest ist, ebenfalls in die Suppe geben und gemeinsam nochmals 5-10 Minuten kochen.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de