Browsing Tag

Quinoa

0 In Glutenfrei/ Hauptspeisen/ Laktosefrei/ REZEPTE/ Vegan/ Zuckerfrei

Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold nach ANNA JONES

Dieses Rezept wurde von meiner lieben Freundin Else gekocht und verfasst. Else lebt in Leipzig und ist gerade in den letzten Zügen ihres Medizinstudiums. Sie hat bereits eine Rezension zum Kochbuch "A modern way to cook" von Anna Jones bei uns verfasst. Danke Else für das köstliche Rezept.

Rezept aus „A modern way to cook“ von Anna Jones

Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold

Nachdem Else bereits diese tolle Rezension zu „A modern way to cook“ von Anna Jones für dich und uns geschrieben hat, kannst du hier nun lesen, welches Rezept aus dem Buch sie für dich nachgekocht hat.

Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold

  • Zubereitungszeit: 25 min
  • Portionen: 2

Was habe ich für dich ausgesucht?

Ich habe mir für dich ein besonderes Rezept aus „A modern way to cook“* ausgesucht, was ich dir gerne genauer vorstellen möchte. Es handelt sich dabei um eine Süßkartoffel- Quinoa- Bowl mit Mangold, die du im Buch im Kapitel „Bis der Tisch gedeckt ist“ auf Seite 24 findest.

Warum ist dieses Rezept für mich besonders? Zum einen bin ich ein großer Fan der indischen Küche, dieses Gericht beinhaltet sowohl Kichererbsen als auch die typisch indischen Gewürze Senfsamen und Kurkuma. Kurkuma ist nachweislich bekannt für seine antientzündliche Wirkung, weswegen es von mir häufig verwendet wird und die Kichererbsen haben einen hohen Eiweißgehalt und sättigen durch den Ballaststoffanteil gut.

Zum anderen gefällt mir gut, dass sich gleich mehrere Gemüsesorten in den Hauptrollen befinden; der Mangold mit seinem hohen Vitamin K- Gehalt und die Möhren, die mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin A punkten. Apropos punkten, zu guter Letzt bleibt mir noch die Quinoa zu erwähnen, die zum einen glutenfrei ist und zum anderen mit einer sehr hohen Eisen- und Magnesiumquelle aufwartet. Ein perfektes Gericht also für die bewusste vegane und glutenfreie Lebensweise.

Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold

Zutaten – Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold














Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold

Zubereitung – Süsskartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold

  1. Zunächst einmal misst du 150g Quinoa ab, übergießt sie in einem Topf mit der doppelten Menge an kochendem Wasser und lässt sie für 10-12 min köcheln.
  2. Danach schneidest du die 4 Frühlingszwiebeln in dünne Röllchen, dünstest sie in einem weiteren Topf in Kokosöl ein paar Minuten an und gibst die gepresste Knoblauchzehe und die schwarzen Senfsamen hinzu. Anschließend schälst du Möhren und Süßkartoffel, schneidest alles in feine Scheiben und gibst sie zu den Frühlingszwiebeln in den Topf. Es ist wichtig, dass die Scheiben wirklich dünn sind, weil sonst das Gemüse in der veranschlagten Zeit nicht gar wird. Ich habe bei der Süßkartoffel dafür einen Sparschäler verwendet, das ging sehr einfach und schnell.
  3. Nachdem das Gemüse 1 Min gebraten wurde, gibst du Kurkuma, Kokoscreme, die abgetropften Kichererbsen und 400 ml kochendes Wasser hinzu und würzt das Ganze mit einer kräftigen Prise Salz. Nachdem das Wasser kocht, braucht das Gemüse noch ca. 5 Min, dann sollte es gar sein.
  4. Jetzt wird es Zeit mal nach der Quinoa zu schauen, die nun eigentlich schon fertig sein sollte.
  5. Nun wird der Mangold noch in feine Streifen geschnitten, erst die Stiele für 1 Min in einer Pfanne mit Kokosöl anbraten, anschließend noch die geschnittenen Blätter dazugeben und einfach zusammenfallen lassen.
  6. Nachdem die Süßkartoffel gar ist, wird die Quinoa untergerührt und das Ganze in einer Schüssel deiner Wahl angerichtet. Gib den Mangold mit einem kräftigen Spritzer Zitronen obendrauf und genieße dein schnelles, gesundes und leckeres Essen!

Was ich noch loswerden möchte

Ich muss sagen, dass mir die Süßkartoffel- Quinoa- Bowl mit Mangold ausgezeichnet geschmeckt hat. Zudem ist das Rezept mit gängigen Zutaten einfach zuzubereiten und deswegen meiner Meinung nach auch für die Anfänge des Kochens geeignet.

Bei der Wahl des Gemüses ist man variabel und könnte sowohl Grünkohl, als auch Spinat statt Mangold verwenden. Selbes gilt für die Quinoa, die man ebenso durch Basmati-Reis oder Hirse ersetzen könnte.

Der Spritzer Zitrone kann meinem Empfinden nach etwas größer ausfallen.

Ein einziges kleines Manko ist mir dann aber doch aufgefallen: 15Min haben bei mir für das Kochen nicht ausgereicht, ich habe schon 25Min gebraucht, was ich aber in Anbetracht dessen, was ich da eben an Gaumenfreude erlebt habe auch gerechtfertigt finde.

Ich hoffe dir schmeckt es genauso gut wie mir und du erfreust dich an diesem veganen und glutenfreien Rezept, was selbstverständlich ganz ohne Kristallzucker auskommt.

 


Wenn du Spaß am Nachmachen der Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit Mangold nach Anna Jones hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

*Werbelink

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Frühstück/ Glutenfrei/ Laktosefrei/ Vegetarisch

Herzhaftes Quinoa-Frühstück

Bowl mit Quinoa-Lauch-Ei-Frühstück

Vegetarisches Frühstück mit Quinoa, Rührei und Lauch

  • Zubereitungszeit: 20 Min.
  • Portionen: 2

Unser herzhaftes Quinoa-Frühstück ist uns eingefallen, als wir versuchen wollten, auf Gluten zu verzichten. Zu unserer eigenen Überraschung ist es uns gelungen, aus den trockenen Quinoa-Pops ein unglaublich lecker-saftiges, warmes Frühstück zu zaubern, wobei der sehr würzige Lauch und das zarte Rührei perfekt von der Konsistenz und dem eher neutralen Geschmack der Quinoa-Pops ergänzt werden.

Zutaten











Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Knoblauch pressen oder mangels Presse in kleine Stückchen schneiden. Lauch in dünne Halbringe schneiden.
  2. Lauch und Knoblauch in eine kleine Pfanne oder einen kleinen Topf geben, mit Salz, Pfeffer und Paprika-Pulver würzen und mit ausreichend Öl auf kleiner Flamme etwa 10-15 Minuten anbraten, dabei immer mal umrühren.
  3. Währenddessen die Eier in eine Schale schlagen und mit Pfeffer und Salz nach belieben würzen. Die Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Die Quinoa-Pops auf zwei Suppenteller oder Bowls verteilen.
  4. Nun in einer zweiten Pfanne etwas Öl oder Butter erhitzen und das Rührei KURZ bei hoher Flamme anbraten, bis es nicht mehr vor Feuchtigkeit glänzt. Dann gleich vom Herd nehmen und auf die Quinoa-Pops betten.
  5. Den Lauch vom Herd nehmen und auf das Ei geben und mit den Tomaten den Rand verzieren. Schließlich ein paar Schlenker Crema di Balsamico dazu und fertig. Weil sie so gesund und lecker sind, streuen wir gerne noch Sesamkörner, Chia-Samen und Leinschrot darüber.

Beachtet die Inhaltsstoffe der Crema di Balsamico – bei einigen Herstellern werden glutenhaltige Zusätze verwendet.

 


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Frühstück/ Glutenfrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch

Süßes Quinoa-Frühstück

Süßes Quinoa Frühstück

Süßes Quinoa Frühstück

  • Zubereitungszeit: 10 Min.
  • Portionen: 2

Unser süßes Quinoa-Frühstück ist die perfekte Starthilfe in einen produktiven Tag. Gesüßt wird es ausschließlich durch die Fruchtsüße des Apfels und den Honig.

Zutaten







Alternativ: Dattelsirup

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Das gepuffte Quinoa wird in zwei Schalen gegeben und jeweils mit einer zarten Schicht Naturjoghurt veganem Joghurt bedeckt.
  2. Nun den Apfel in mundgerechte Stückchen zerteilen und gleichmäßig in die beiden Joghurtdecken einlassen.
  3. Zwei, drei kräftige Spritzer aus dem Leinöl-Fläschchen auf die Portionen geben und jeweils mit geschroteten Leinsamen und Chia-Samen ergänzen.
  4. Das Ganze wird nun durch eine kleine Menge wohlverteilten Honigs Dattelsirup abgerundet.  😉

Am besten genießt sich unser süßes Quinoa-Frühstück in einer Hängematte zwischen zwei Vertretern von Tropenbäumen (Empfehlungen bitte in den Kommentaren hinterlassen) oder aber auf einer kürzlich verwendeten Yoga-Matte, deren Abdrücke ein Zeugnis der Ertüchtigungen darstellen, mit denen man sich das Frühstück wenige Augenblicke vorher wohlverdient hat.^^

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de