0 In Adventszeit/ Enthält Werbung/ Glutenfrei/ Kuchen & Co./ REZEPTE/ Süßes/ Vegan

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit iChoc entstanden.

  • Zubereitungszeit: 45 min zzgl. Einweichzeit
  • Portionen: 5

Rum-Nuss-Schnitten – Diese Schnitten sind mit ihrem zartnussigem Aroma und dem Hauch von Alkohol unglaublich köstlich. Der Teig ist weich und die Cremeschicht ist wunderbar leicht, die gehackte Schokolade als Topping gibt den Rum-Nuss-Schnitten den Feinschliff.

Super Nut Schokolade von iChoc

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Die Super Nut Schokolade von iChoc ist sehr lecker, sie zergeht leicht auf der Zunge und ist außerdem crunchig dank der Haselnüsse, die sich in der Tafel befinden.

Das ist die Zutatenliste der Schokolade: Roh-Rohrzucker*, Kakaobutter*, Haselnüsse* 20%, Reisdrinkpulver* 11% (Reissirup*, getrocknet), Kakaomasse*, Erdmandelgrieß*, Haselnussmark*, Bourbon Vanilleextrakt*, Meersalz. Kakao: 37% mindestens im Schokoladenanteil.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Zutaten – Rum-Nuss-Schnitten

Für die Schnitten:

  • 125 g glutenfreies Mehl (Ich habe einen Universalmix benutzt.)
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Banane (ca. 180 g mit Schale)
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Apfelessig

Für die Cremeschicht:

  • 1 Tafel Super Nut von iChoc
  • 150 g Cashewkerne (mindestens 4 Stunden in Wasser einweichen)
  • 75 ml Rum oder alternativ Amaretto
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Wasser

Ich empfehle, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Folge mir jetzt auf Pinterest!

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Zubereitung – Rum-Nuss-Schnitten

  1. Zunächst die Cashewkerne mit Wasser bedeckt 4 Stunden einweichen lassen.
  2. Kurz bevor die Cashewkerne fertig eingeweicht sind, den Teig für den Boden zubereiten. Dazu die Banane schälen und mit einer Gabel platt drücken, zusammen mit dem Mehl, den gemahlenen Haselnüssen, dem Backpulver, der Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Das Wasser mit dem Natron und dem Apfelessig vermischen und nun zusammen mit dem Ahornsirup und dem Olivenöl nach und nach zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Handrührgerät zu einer cremigen Masse verrühren.
  3. Nun auch den Ofen auf 180°C vorheizen.
  4. Eine Kastenform (meine ist 30x11cm groß) einfetten und die Masse hineingeben. Im Ofen für ca. 25 Minuten backen.
  5. Den Schnittenboden aus der Form nehmen und kurz abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Cremeschicht vorbereiten. Dafür ¾ der Super Nut Schokolade im Wasserbad schmelzen, ich gebe hier gern 2 EL Wasser hinzu, da es den Vorgang deutlich erleichtert.
  7. Das restliche Wasser der Cashewkerne abgießen und diese in den Hochleistungsmixer geben.
  8. Den Rum, den Ahornsirup und die geschmolzene Schokolade dazu geben und zu einer sehr cremigen Masse verrühren
  9. In der Zwischenzeit die restliche Schokolade fein hacken.
  10. Den Schnittenboden in 5 gleich große Stücke schneiden, jeweils die Cremeschicht darauf geben und mit der gehackten Schokolade dekorieren.

Die Schnitten sollten innerhalb der ersten zwei Tage verzehrt werden und in der Zwischenzeit kühl gestellt werden, wenn du sie später noch genießen möchtest, friere sie besser ein.

Weitere weihnachtliche Rezepte, auch mit iChoc-Produkten, findest du im Ebook „Vegane Weihnachten“, dass ich zusammen mit Jana von The Vegan Monster geschrieben habe.

Vegane Weihnachten

Vegane Weihnachten – das Ebook

Rum-Nuss-Schnitten

Rum-Nuss-Schnitten

Pinne das Rezept weiter – Rum-Nuss-Schnitten

Wenn du Spaß am Nachmachen dieses Rezepts hast: Hinterlasse mir gern einen Kommentar hier oder unter dem Post auf Facebook oder markiere „Der Veg ist das Ziel“ auf deinem Foto auf instagram!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply