5 In Basics/ Hauptspeisen/ REZEPTE/ Von der Herdplatte

Jackfruit richtig marinieren und braten – Grundrezept

Jackfruit richtig marinieren

  • Zubereitungszeit: 40 min
  • Portionen: 2

Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, sind wir ziemlich große Jackfruit-Fans. Auf unserem Blog findest du verschiedene Rezepte mit der Tropenfrucht aus Sri Lanka, wie z.B. unseren Pulled Pork Buger oder unser sehr beliebtes Jackfruit-Gulasch. Mit der Gründerin von Jacky F. haben wir bereits ein Interview geführt, um uns mit der Nachhaltigkeit des Produktes vertraut zu machen. Heute möchten wir unser Grundrezept mit dir teilen, das wir eigentlich immer nutzen, wenn wir Jackfruit braten. Das Rezept kann natürlich noch abgewandelt werden, wenn du sie spezieller würzen möchtest.

Jackfruit richtig marinieren

Zutaten – Jackfruit marinieren und braten

 von Jacky F.





Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Jackfruit richtig marinieren

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Zubereitung – Jackfruit marinieren und braten

Hierfür haben wir ein kleines GIF für dich erstellt, darunter findest du die Schritte aber auch noch mal einzeln. Wir empfehlen die Jackfruit zuvor mit Wasser zu spülen, dadurch verliert sie den Geschmack der Flüssigkeit, die sie umgibt.

  1. Die Jackfruit waschen, mit den Händen oder einer Gabel zerkleinern und in eine Schüssel geben.
  2. 2 EL Tomatenmark, 2 EL Olivenöl, einen kleinen TL Salz, 3 Prisen groben Pfeffer, ½ TL Rauchsalz sowie 1 TL Paprikapulver hinzugeben.
  3. Nun alles gut miteinander vermischen und 20 Minuten oder länger mit einem Teller abdecken und ziehen lassen.
  4. Anschließend zusammen mit etwas Öl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze, so dass das Öl nicht raucht, ca. 8 Minuten anbraten. Wenn du es knuspriger magst, kannst du es auch noch länger anbraten. Wichtig ist, dazwischen immer mal umzurühren.
Wenn du einen stärkeren Geschmack bevorzugst, kannst du einen Teelöffel Tamari oder (glutenfreie) BBQ-Sauce hinzugeben.

Jackfruit richtig marinieren

Pinne unser Rezept weiter!

Wenn du Spaß am Nachmachen unseres Grundrezepts zum Marinieren der Jackfruit hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Möchtest du wissen, wo du Jackfruit herbekommst? Dann ließ unseren Jackfruit Artikel.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Yvonne
    Februar 8, 2018 at 16:15

    Hallo ihr Zwei, ich freue mich immer sehr über eure Beiträge, bin allerdings beim Thema Jackfruit nicht begeistert. Dieses Schätzchen hat leider eine ziemlich grottige CO2 Bilanz, ja ich bin ein Miesepeterchen:). Da greife ich dann doch lieber zu Lupine und Soja.
    LG aus cold Germany

    • Reply
      Jule
      Februar 9, 2018 at 12:00

      Liebe Yvonne, ich kann deinen Einwand verstehen, aber ich glaube hier muss jeder selbst seinen Weg finden. Ich konsumiere zum Beispiel gar keinen Kaffee, der ja auch eine ziemlich schlechte CO2-Bilanz aufweist und da ich leider kein Soja essen kann, bin ich wahnsinnig froh, die Jackfruit gefunden zu haben. Tatsächlich konsumiere ich insgesamt sehr wenig aus fernen Ländern, kaufe IMMER bio, und was frisches Obst und Gemüse angeht immer saisonal und regional. Sehr gut, oder? 🙂 Auch bin ich von der Qualität der Jackfruit von Jacky F. sehr überzeugt und finde es klasse, was die Gründerin in Sri Lanka auf die Beine stellt. Davon könnten sich so manche Unternehmen mal eine Scheibe abschneiden. Alles Liebe, Julia

  • Reply
    Eli
    Januar 26, 2019 at 19:55

    Ich bin durch Zufall auf die Jackfruit gestoßen und bin begeistert.
    Ich habe noch etwas Schärfe mit Chili reingebracht und es war perfekt.

  • Reply
    Michaela Höber
    Februar 21, 2019 at 16:24

    Hallo habe die Jackfruit bei Rossmann im Enerbio Sortiment entdeckt. Da ich aus gesundheitlichen Gründen auf Fleisch verzichten muss, aber ein Fleischesser bin, bin ich natürlich auf der Suche nach Alternativen. Soja darf ich als Ersatz auch nicht nehmen, also gab es nur eine Alternative aber dass ist ein Fertigprodukt, was mur aks Hobbyköchin nicht so zusagt da ich damit nicht experimentieren kann. Also Jackfruit pur gekauft und losgelegt. Bin total begeistert, Geschmack, Konsistenz sehr ähnlich dem Fleisch und nun wenn mich der Fleischhype wieder überkommt greife ich zu Jackfruit und zaubere daraus alle Gerichte die ich sonst mit geschnetzeltem Fleisch zubereitet habe und alle Familie und Freunde sind begeistert.

    • Reply
      Julia
      Februar 22, 2019 at 15:00

      Liebe Michaela,

      wie schön, das freut mich sehr zu hören! Mir geht es da ganz ähnlich und bei mir ist die Jackfruit gar nicht mehr wegzudenken. Sei gespannt, in knapp einen Monat wird es eine ziemlich coole Veröffentlichung von Julia von Jacky F. und mir geben!! <3

      Alles Liebe,
      Julia

    Leave a Reply