0 In Enthält Werbung/ GREEN LIFESTYLE/ Nachhaltige Unternehmen

iChoc – Schokolade die dir auf der Zunge zergeht

iChoc Schokoladen
Hinweis: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit iChoc entstanden.

Kennst du schon.. iChoc? Ich mache jetzt mal einen auf Barney Stinson und stelle dir einen meiner besten „Freunde“ vor. Wenn du häufiger auf meiner Seite unterwegs bist, ist dir das Unternehmen iChoc mit Sicherheit schon begegnet. iChoc zählt zu meinen liebsten Schokoladendealern, wenn es nicht sogar der liebste Schokoladendealer ist! Heute möchte ich dir das Unternehmen und vor allem seine absolut köstlichen Schokoladen näher vorstellen.

iChoc wird in der traditionsreichen Fabrik Ludwig Weinrich GmbH in Herford hergestellt und von der EcoFinia GmbH in Bochum vertrieben. In Herford werden sowohl die Schokoladen von iChoc, als auch die der bekannten Marke VIVANI in bester Bio-Qualität produziert.

iChoc Schokoladen

iChoc-Schokoladen sind die Reaktion darauf, was Veganer wirklich vermissen: Zart schmelzende, auf der Zunge zergehende, leckere Milchschokolade. Im veganen Schokoladensortiment musste man auf diese nämlich lange verzichten und kam vorwiegend in den Genuss dunkler Schokolade – welche ich an dieser Stelle auf keinen Fall schlecht machen möchte – doch manchmal fehlte sie eben, die gute alte Milchschokolade. iChoc produziert daher ausschließlich Schokoladen, die an Milchschokolade erinnern und ihr um ehrlich zu sein sogar zum Verwechseln ähnlich sind. Als ich das erste mal die White Nougat Crisp Schokolade gegessen habe, musste ich ein zweites Mal auf das Etikett schauen, um mich zu versichern, dass das Stück da in meinem Mund auch wirklich vegan ist..

Und damit steige ich mal in die Vorstellung der einzelnen Sorten ein. Das Sortiment von iChoc umfasst derzeit 8 Sorten, 6 davon sind herkömmliche 80g Tafeln, drei sind kleinformatige Tafeln, die noch mal etwas ganz besonderes sind.

iChoc – 6 Tafeln Milchschokolade bitte

iChoc Schokolade

Classic

Die Classic Schokolade ist das was ihr Name schon sagt: Ein Klassiker. Sie schmeckt wie typische Vollmilchschokolade, bleibt jedoch frei von Tierleid und Laktose. Sie schmilzt auf der Zunge und auch sehr gut im Wasserbad, weshalb ich sie sehr gerne für mein Bananen-Sushi verwende.

Zutaten: Roh-Rohrzucker*, Kakaobutter*, Reisdrinkpulver* 14% (Reissirup*, getrocknet), Kakaomasse*, Erdmandelgrieß*, Haselnussmark*, Bourbon Vanilleextrakt*, Meersalz. Kakao: 37% mindestens.

* aus biologischem Anbau.

 

iChoc Classic

White Nougat Crisp

Die White Nougat Crisp hat mir den Einstieg in die iChoc-Schokoladen gegeben, für mich ist sie besonders genial, weil sie auch noch glutenfrei ist bzw. nur Spuren von Gluten enthalten kann. Das ist quasi Heaven für mich, weil Crisp-Schokoladen normalerweise Weizen oder anderes glutenhaltiges Getreide enthalten. Als Kind habe ich am liebsten weiße Crisp-Schokolade oder Nougat gegessen – die White Nougat Crisp ist also wie für mich gemacht und ich kann sie dir wirklich sehr empfehlen.

Zutaten: Roh-Rohrzucker*, Haselnussmark* 23%, Kakaobutter* 23%, Reisdrinkpulver (Reissirup*, getrocknet), Haselnusskrokant* 8% (Roh-Rohrzucker*, Haselnüsse*, Mais-Glukosesirup*, Karamellsirup*), Bourbon Vanilleextrakt*.

*aus biologischem Anbau.

iChoc White Nougat Crisp

Super Nut

Die Super Nut finde ich auch super gut! Die ganzen Haselnüsse liefern gleich noch ein paar Vitamine und man kann sie auch hervorragend als Topping oder Zwischenschicht von Pancakes verwenden, z.B. von meinen beliebten Apfel-Zimt-Pancakes.

Zutaten: Roh-Rohrzucker*, Kakaobutter*, Haselnüsse* 20%, Reisdrinkpulver* 11% (Reissirup*, getrocknet), Kakaomasse*, Erdmandelgrieß*, Haselnussmark*, Bourbon Vanilleextrakt*, Meersalz. Kakao: 37% mindestens im Schokoladenanteil.

*aus biologischem Anbau.

iChoc Super Nut

White Vanilla

Weiße Schokolade mag ich sehr, ob als Schokoladensuppe, als Überzug von Bananen-Sushi oder einfach pur – die White Vanilla macht es in vegan möglich.

Zutaten: Kakaobutter* 37%, Roh-Rohrzucker*, Reisdrinkpulver* (Reissirup*, getrocknet), Erdmandelgrieß*, Bourbon Vanilleschoten* (gemahlen).

*aus biologischem Anbau.

iChoc White Vanilla

Almond Orange

Die Almond Orange ist für mich die perfekte Weihnachts- bzw. Winter-Schokolade und lässt sich auch super in Rezepten für die kalte Jahreszeit einbinden.

Zutaten: Roh-Rohrzucker*, Kakaobutter*, Kakaomasse*, Reisdrinkpulver* 14% (Reissirup*, getrocknet), Mandeln, gehackt* 4%, Orangengranulat* 3%, Haselnussmark*, Orangenöl*, Bourbon Vanilleextrakt*. Kakao: 40% mindestens.

*aus biologischem Anbau.

iChoc Almond Orange

Choco Cookie

Zur Choco Cookie Tafel kann ich leider, leider nicht viel sagen, außer dass sie bestimmt ganz hervorragend schmeckt. Da sie glutenhaltig ist, kann ich sie selbst leider nicht essen.

Zutaten: Roh-Rohrzucker*, Kakaobutter*, Kakaomasse*, Reisdrinkpulver* 13% (Reissirup*, getrocknet), Kakaokeks* 12% (Weizenmehl*, Kakaopulver*, Roh-Rohrzucker*, Kokosfett*, Zuckerrübensirup*, Meersalz), Haselnussmark*, Bourbon Vanilleextrakt*. Kakao: 40% mindestens im Schokoladenanteil.

*aus biologischem Anbau.

Die Tafeln sind übrigens alle in FSC-zertifizierter Pappe und  kompostierbarer NatureFlex-Folie verpackt.

iChoc Choco Cookie

iChoc – Expedition

Das Expedition Format ist mit 50g kleiner als herkömmliche Tafeln. Die Tafeln nehmen einen mit auf spannenden Expeditionen. 😉

iChoc Expedition

Caribbean Gold

Die Caribbean Gold Schokolade entführt einen in ferne Welten, die an lange weiße Sandstrände mit Palmen erinnern. Am besten zaubert man sich damit ein Mangoeis und verpackt es in einer selbst geknackten Kokosnuss. 😉

Zutaten: Kakaobutter* 39 %, Kokosblütenzucker* 30 %, Reissirup* (getrocknet), Mandeln (gemahlen), Kokospulver*, Salz, Bourbon Vanille Extrakt*.
*aus biologischem Anbau

Sunny Almond

Sunny Almond klingt nach sonnengereiften Mandeln im Süden Europas, okay, auch nach Kalifornien, ich bevorzuge jedoch die spanische Variante. 😉

Zutaten: Mandeln* 34 % (gehackt/gemahlen), Kokosblütenzucker* 33 %, Kakaomasse*, Kakaobutter*, Bourbon Vanille Extrakt*. Kakao: 31% mindestens *aus biologischem Anbau kontrolliert

Alle iChoc- Schokoladen kannst du übrigens auch im Internet auf Bioschokolade.de bestellen.

iChoc – Wo kommen die Zutaten eigentlich her?

iChoc stellt zertifizierte Bio-Schokolade her. Der Kakao stammt aus Bio-Mischkulturen aus Kooperativen in der Dominikanischen Republik. Dort werden die Bauern regelmäßig weitergebildet. Der Standort Dominikanische Republik garantiert aufgrund der wirtschaftlichen Situation des Landes selbst, dass negative Phänomene wie Versklavung von Kindern sowie finanzielle Ausbeutung nicht vorkommen. Die Bauern werden fair und verbindlich behandelt und bezahlt, was ihnen und ihrer Familie Sicherheit bietet. Anbau in Bio-Mischkulturen bedeutet übrigens, dass der Kakao inmitten der natürlichen Flora und Fauna angebaut wird, ohne dafür gesonderte Areale zu roden.

In der Broschüre „Interessiert mich nicht die Bohne“ gibt es weitere spannende Infos zum Anbau des iChoc-Kakaos.

iChoc- Wie wird die Schokolade produziert?

Wie bereits oben erwähnt werden die Schokoladen regional in Herford produziert und zwar in der Ludwig Weinrich Schokoladenfabrik, die bereits seit über hundert Jahren besteht. In diesem Video kannst du hinter die Kulissen der Produktion schauen:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply