Browsing Category

Veganes Eis

0 In Enthält Werbung/ REZEPTE/ Süßes/ Vegan/ Veganes Eis

[Anzeige] Caribbean Gold Mangoeis mit iChoc – nur 3 Zutaten

 

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

 

  • Zubereitungszeit: 25 min
  • Portionen: 2

Hinweis: Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit iChoc entstanden.

Caribbean Gold Mangoeis – Es ist Zeit für Eis! Zumindest hier in Andalusien kletterte das Thermometer in den letzten Tagen auf tropische Temperaturen, weshalb ich ein schönes neues Mangoeis für euch kreiert habe, was wunderbar cremig schmeckt und dank der Caribbean Gold Schokolade von iChoc gleich noch einen wunderbaren karibischen Flair bekommt. iChoc ist im Monat Mai gleichzeitig das nachhaltige Unternehmen des Monats auf „Der Veg ist das Ziel“. 🙂

Caribbean Gold Schokolade von iChoc

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Die Caribbean Gold Schokolade von iChoc ist eine goldene vegane Schokolade, die richtig schön auf der Zunge schmilzt und einen ganz eigenen Geschmack hat. Sie erinnert an heiße Sommernächte und schmeckt leicht karamellig, weil sie mit Kokosblütenzucker gesüßt ist.

Sie besteht aus folgenden Zutaten:

Kakaobutter* 39 %, Kokosblütenzucker* 30 %, Reissirup* (getrocknet), Mandeln (gemahlen), Kokospulver*, Salz, Bourbon Vanille Extrakt*.

*aus biologischem Anbau aus Nicht-EU Landwirtschaft, kontrolliert durch DE-ÖKO-013.

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Ich habe eine Kokosnuss geknackt

Dieses Unterfangen war gar nicht so schwer wie es zunächst anmutete. Kokosnüsse zu knacken ist eigentlich ganz leicht: Als erstes holt man die Flüssigkeit aus der Kokosnuss heraus indem man die drei Löcher, die eine Kokosnuss an einem Ende hat, mit einem Schraubenzieher „aufbohrt“. Ist die Kokosnuss leer, macht man sich einen Spaß mit einem Hammer. Dazu immer wieder mittig (quer, nicht längs) auf die gleiche Stelle schlagen bis die Kokosnuss von alleine einreißt und sich schließlich teilt. Dann spült man sie noch ein bisschen ab und fertig ist die nachhaltige Eisschale.

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Zutaten – Caribbean Gold Mangoeis

Nach Belieben gefrorene Himbeeren, eine Kokosnuss, Chia-Samen und frische Pfefferminze zur Dekoration verwenden.

Ich empfehle, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Folge mir jetzt auf Pinterest!

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Zubereitung – Caribbean Gold Mangoeis

  1. Die Mango möglichst einen Tag bevor du das Eis erstellen möchtest, schälen und in kleine Stücke schneiden und einfrieren.
  2. Die gefrorene Mango aus dem Gefrierschrank nehmen und in einen Hochleistungsmixer geben. Leicht antauen lassen.
  3. In der Zwischenzeit 1,5 Tafeln iChoc Caribbean Gold im Wasserbad schmelzen.
  4. Die Mandelsahne und die geschmolzene Schokolade ebenfalls in den Hochleistungsmixer geben und nun mindestens 90 Sekunden (je nach Mixer) zu einer cremigen Masse verrühren.

Fertig! 🙂

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Caribbean Gold Mangoeis

Pinne das Rezept weiter – Caribbean Gold Mangoeis

Wenn du Spaß am Nachmachen dieses Rezepts hast: Hinterlasse mir gern einen Kommentar hier oder unter dem Post auf Facebook oder markiere „Der Veg ist das Ziel“ auf deinem Foto auf instagram!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


0 In REZEPTE/ Süß/ Süßes/ Vegan/ Veganes Eis

Avocado-Pralinen einfach selbst machen

Avocado-Pralinen

Avocado-Pralinen

  • Zubereitungszeit: 25 min
  • Portionen: 10-15
zzgl. 1-2 Stunden Kühlzeit

Avocado-Pralinen – das klingt schon ganz geil, oder? Ich hatte letzten Sonntag gleich 6 reife Avocados (Regionalware) a la vez (span. = auf einmal). Da ich nicht so richtig wusste, was ich daraus zaubern soll, habe ich meine Freunde gefragt und ein bisschen auf Pinterest gestöbert. Herausgekommen ist dabei mein Lieblingsfrühstück (Sandwich mit süßem Senf), Jackfruit-Tatar (soooo yummy!!!) und dann eben diese Pralinen.

Avocado-Pralinen

Avocado-Pralinen

Zutaten – Avocado-Pralinen





z.B. von Vivani oder Zotter

Ich empfehle, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Folge mir jetzt auf Pinterest!

Avocado-Pralinen

Avocado-Pralinen

Avocado-Pralinen

Avocado-Pralinen

Zubereitung – Avocado-Pralinen

  1. Das Kokosöl im Wasserbad zum Schmelzen bringen oder nach Spanien ziehen und es einfach in der Küche stehen haben. 😉
  2. Die reifen Avocados halbieren, vom Kern befreien und mit einem Löffel aus der Schale nehmen. Zusammen mit dem Kokosöl und allen anderen Zutaten außer der Zartbitterkuvertüre in den Hochleistungsmixer geben und zu einer cremigen Masse verrühren.
  3. Die Masse nun in Eiswürfel-Formen füllen oder in runden Kugeln auf etwas Backpapier legen und für 1-2 Stunden in das Gefrierfach geben.
  4. Kurz bevor du die Pralinenfüllung aus dem Gefrierschrank nimmst, die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen.
  5. Die geschmolzene Zartbitterkuvertüre nun mit einem Küchenpinsel auf die Pralinenfüllung geben oder die gefrorene Avocado-Masse auf einen Zahnstocher aufspießen und einmal gut durch die geschmolzene Schokolade ziehen. (Wenn du Eiswürfelförmchen benutzt hast, bitte die Pralinenfüllung herausnehmen, bevor sie mit der Schokolade überzogen wird.)
  6. Die Avocado-Pralinen können direkt verzehrt werden, wenn du Eiskonfekt magst. Du kannst sie im Gefrierschrank lagern oder im Kühlschrank. Im Kühlschrank erhalten sie eine wunderbare weiche Konsistenz. In Letzterem halten sie sich ca. 2 Tage. Im Gefrierschrank –  weißte selbst! 😉
Avocado-Pralinen

Avocado-Pralinen

Pinne das Rezept weiter – Avocado-Pralinen

Wenn du Spaß am Nachmachen dieses Rezepts hast: Hinterlasse mir gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere „Der Veg ist das Ziel“ auf deinem Foto auf instagram!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


1 In Glutenfrei/ REZEPTE/ Süß/ Süßes/ Vegan/ Veganes Eis

Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

[Anzeige]

  • Zubereitungszeit: 20 min
  • Portionen: 2

Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet – das klingt fantastisch, oder? Eins möchte ich gleich vorwegnehmen: Das ist es auch!! 🙂 Die Komposition aus weißer Schokolade und Himbeeren lässt seit eh und je mein Herz höher schlagen. Sie steht für mich für eine ganz besondere Gaumenfreude, durch die sich meine Liebe zum süßen Nachtischen besonders ausdrückt. Ich bin nämlich eigentlich gar nicht so ein Naschbär und es schaffen nur besondere Süßigkeiten in mein Herz. Eigentlich fast schon so wie in der Liebe und im Leben selbst. 😉 Dass weiße Schokolade mit heißen Himbeeren ein Klassiker für den Winter ist, möchte ich die weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet als Klassiker für den Sommer vorschlagen. Die Suppe ist am besten kalt zu genießen, schmeckt aber auch wunderbar, wenn sie noch lauwarm ist. Und wer weiß, vielleicht probiere ich es ja im Winter mal mit einer richtig heißen weißen Schokoladensuppe aus.

Labooko Reis weiß von Zotter

Labooko zotter Reis weißDas Rezept habe ich in Zusammenarbeit mit zotter kreiert. Dafür haben wir die Schokolade „Reis Weiß“ aus der „Labooko“-Serie verwendet.

Die Schokolade von zotter ist vegan (dementsprechend auch laktosefrei), gluten- und alkoholfrei. Sie hat einen sehr angenehmen Geschmack und da sie für mein Empfinden bereits ausreichend gesüßt ist, benötigt die weiße Schokoladensuppe kein weiteres Süßungsmittel. Die Labooko Schokolade ist außerdem bio-zertifiziert und trägt das Fair Trade Siegel. Die Labooko-Linie bietet noch weitere Schokoladensorten, die sich allesamt dadurch auszeichnen, dass in jeder Schokolade eine „Kakao-Rarität“ steckt. Das spiegeln auch die liebevoll gezeichneten Bilder auf der Verpackung wieder.

Du findest die Schokolade im Online Shop von zotter oder im gut sortierten Bio-Fachhandel.

Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

Zutaten – Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

Für die weiße Schokoladensuppe:



Für das Himbeersorbet:




Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Weiße Schokoladensuppe mit HimbeersorbetWeiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

Zubereitung – Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

  1. Zunächst die weiße Schokolade, Labooko Reis weiß von Zotter, zusammen mit 130 ml Reismilch auf mittlerer Stufe in einem kleinen Kochtopf zum Schmelzen bringen.
  2. In der Zwischenzeit 3 TL feine Speisestärke mit der restlichen Reismilch (50 ml) verrühren.
  3. Das Gemisch zur weißen Schokoladen hinzugeben, sobald diese in der Reismilch vollständig geschmolzen ist und leicht köchelt.
  4. Unter Rühren weiterhin aufkochen lassen bis die Masse fester wird.
  5. Dann abkühlen lassen.
  6. Nun die gefrorenen Himbeeren zusammen mit 2 TL Ahornsirup, 2-3 Prisen Vanillepulver und 50 ml Wasser in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer glatten Masse verrühren. Die Himbeerkerne werden dabei bestehen bleiben. Wen dies stört, der kann das Sorbet aussieben, dadurch kann es jedoch leicht an Festigkeit verlieren.
  7. An dieser Stelle die abgekühlte Schokoladensuppe verrühren, da wahrscheinlich eine Art „Haut“ entstanden ist und auf zwei Teller oder Schälchen verteilen. Wer den Teller gern mit seiner/m Liebsten teilt, der kann auch einen großen Suppenteller benutzen. Wer gern zwei Portionen auf einmal essen möchte natürlich auch. 😉
  8. Das Himbeersorbet kann nun auf die weiße Schokoladensuppe gegeben werden.
  9. Wer möchte kann es noch mit einer Waffel oder abgeriebener Schokolade garnieren und fertig ist die süßeste Suppe der Welt! 🙂

Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet

Pinne unsere „Weiße Schokoladensuppe mit Himbeersorbet“ weiter

Wenn du Spaß am Nachmachen unserer weißen Schokoladensuppe mit Himbeersorbet hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


0 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Schnelle Nicecream ohne Zuckerzusatz und Milch

Nicecream

Nicecream mit roten Früchten

  • Zubereitungszeit: 5 min
  • Portionen: 1

Kennt ihr das? Manchmal braucht man einfach nur Ruhe, einen guten Film oder ein gutes Buch und dazu eine Tasse NICECREAM! 🙂 Heute ist genau so ein Tag bei mir: Meine Woche war anstrengend, traurig und gekrönt von einem Kunden aus der Hölle, der mir mit seiner Boshaftigkeit den letzten Nerv geraubt hat. Um abzuschalten habe ich mich entschieden, meine liebste Nicecream herzustellen. Das Rezept findet sich übrigens auch unter den Karten unseres immerwährenden Nachhaltigkeitskalenders “Evergreen Ideas“. Davon hier nun eine leicht abgewandelte, aber nicht weniger schmackhafte Version. Die Nicecream kommt völlig ohne zugesetzten Zucker und nur mit der Süße von Früchten aus. Ihre Bestandteile weisen allesamt beste Inhaltsstoffe auf. Sie besteht aus Heidelbeeren, Himbeeren, Bananen, Hanfsamen und braunem Mandelmus. Ein Zauberschmaus, der es in sich hat: Zahlreiche Vitamine, Antioxidantien und dank der Hanfsamen alle 20 Aminosäuren, inklusive der 9 Essentiellen. So, ich will nicht lang schnacken, hier das wirklich schnelle Rezept!

Zutaten der Nicecream ohne Zucker und Milch





Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Nicecream

Nicecream

Zubereitung der Nicecream ohne Zucker und Milch

Es gibt nur einen Zubereitungsschritt! Yiehaa.

  1. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben oder in einer Schale mit dem Pürierstab mixen bis eine cremige Masse entsteht. Beim Hochleistungsmixer reichen 60 Sekunden völlig aus.

Wer möchte, gibt für den Augenschmaus noch ein paar gefrorene Himbeeren und Hanfsamen oben drauf! 🙂 Heidelbeeren und Himbeeren lassen sich auch sehr gut alleine einsetzen und bestimmt auch durch andere Früchte wie Brombeeren austauschen.

Ich hoffe, euch bietet die Nicecream genau wie mir eine kleine Erholung vom Alltagsstress. Ich freue mich übrigens sehr über Fotos auf instagram von eurer Variation der Nicecream. :-*

Nicecream

Nicecream


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

1 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Zuckerfrei

Weihnachtliches Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

  • Zubereitungszeit: 25 Min. zzgl. 4 Stunden Kühlzeit
  • Portionen: 2

Passend zum ersten Advent möchten wir dich mit einem köstlichen Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis oder auch dem perfekten Weihnachtseis beglücken. Du brauchst dafür nicht viele Zutaten und auch keine Eismaschine, lediglich ein bisschen Geduld. Das Eis ist wie immer glutenfrei, laktosefrei und ohne zugesetzten Zucker hergestellt.

Zutaten für das Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

am besten aus deiner Region

 z.B. von Ecomil*
z.B. von Lebensbaum*
z.B. von Lebensbaum*
z.B. von Rapunzel*
z.B. von Rapunzel*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

  1. Die Äpfel klein schneiden und von den Kernen befreien.
  2. Diese nun in einer Pfanne mit Kokosöl für ca. 10 Minuten weich braten sowie mit 2 TL Zimt und etwas Ingwerpulver würzen.
  3. Abkühlen lassen und für mindestens 4 Stunden einfrieren.
  4. Die Haselnüsse ebenfalls in Kokosöl rösten oder für 10 Minuten im Ofen backen. Bitte darauf achten, dass sie nicht verbrennen!
  5. Sobald die Apfel-Zimt-Mischung gefroren ist, gemeinsam mit der Banane, den Haselnüssen, 100 ml Mandelsahne* und einem Teelöffel Zimt im Hochleistungsmixer zu einer cremigen Masse vermischen – fertig!

Das Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis passt perfekt zu kuscheligen Winterstunden, kalten Sonntagen im warmen Zuhause oder zum Adventsessen mit der Familie. Genieß es!

Das Rezept haben wir in einer vegetarischen Variante bei Springlane gefunden. Für unseren Blog haben wir es veganisiert.

Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

Apfel-Zimt-Haselnuss-Eis

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

5 In Glutenfrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Zuckerfrei

Feigen-Mandel-Eis ohne Zucker und Milch!

Feigen-Mandel-Eis

Feigen-Mandel-Eis

  • Zubereitungszeit: 15 min zzgl. 1h Kühlzeit
  • Portionen: 2

Unser Mandeleis ist euer absoluter Favorit – nun bekommt es direkte Konkurrenz und das von keinem geringeren als unserem Feigen-Mandel-Eis! Auch dieses kommt wieder ohne Zucker und Milch aus. Dieses Mal haben wir sogar auf die Datteln verzichtet und es ist trotzdem unglaublich süß geworden. Das muss wohl an den Feigen liegen. Lange haben wir darauf gewartet, dass diese Goldstücke endlich Saison haben werden und nun ist es soweit. Wir haben schon einige pur vernascht, haben es uns aber nicht nehmen lassen, sie auch weiterzuverarbeiten. Was dabei herausgekommen ist, seht ihr nun hier. Feigen-Mandel-Eis. Feigen-Mandel-Eis! Lasst es euch auf der Zunge zergehen, am besten nicht nur das Wort! 🙂

Zutaten für das Feigen-Mandel-Eis

am besten gefroren

am besten gefroren
z.B. von Rapunzel*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Feigen

Geliebte Feigen

Zubereitung des Feigen-Mandel-Eis

  1. Zunächst die Mandeln in einem Hochleistungsmixer oder einem anderen, dafür vorgesehenen Gerät mahlen oder ggf. auch bereits gemahlene Mandeln kaufen, jedoch entfaltet sich das natürliche Mandelaroma bei der ersten Variante besser. Die Mandeln in einem Schälchen zwischenlagern.
  2. Nun die Feigen samt Schale zusammen mit dem Fruchtfleisch der Avocado und einer halben, mittelgroßen Banane ebenfalls im Hochleistungsmixer vermischen.
  3. Nun mit einem Löffel die gemahlenen Mandeln unterheben, fertig ist das Eis. Sollten Feigen und Banane nicht tiefgefroren gewesen sein das ganze noch eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.

Das Feigen-Mandel-Eis passt wunderbar in die geliebte Reihe veganer Eise auf diesem Blog wie das bereits erwähnte Mandeleis, unser Erdnuss-Schoko-Eis, unser Mangoeis sowie unser Himbeer-Basilikum-Eis.

Genießt dieses spätsommerliche Eis. 🙂

Feigen-Mandel-Eis

Feigen-Mandel-Eis

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Veganes Eis

Himbeer-Basilikum-Eis – vegan und ohne Zuckerzusatz – ein Träumchen

Himbeer-Basilikum-Eis

Veganes Himbeer-Basilikum-Eis

  • Zubereitungszeit: 5 min
  • Portionen: 2

Es ist soweit! Pünktlich vor der einsetzenden Hitzewelle in Deutschland gibt es wieder ein neues Eisrezept von uns: Veganes Himbeer-Basilikum-Eis. *Yummi*

Die Inspiration zu diesem Eis gab mir meine liebe Freundin Elli, die früher in einem Eisladen vorzügliches Eis selbst gemacht hat und viele kleine und große Herzchen damit glücklich gemacht hat. Danke Elli. <3

Das Himbeer-Basilikum-Eis ist wie immer vegan, glutenfrei und verzichtet auf zugesetzten Zucker. Bei Himbeeren muss ich häufig an das Buch „Krebszellen mögen keine Himbeeren“* denken – dieser Titel ist denkwürdig und weist uns einmal mehr darauf hin, wie wir unserem Körper durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung Gutes tun können.

Zutaten für das Himbeer-Basilikum-Eis



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Himbeer-Basilikum-Eis

  1. Am besten benutzt ihr gestückelte, gefrorene Bananen und gefrorene Himbeeren.
  2. Die Zubereitung ist wieder denkbar einfach: gebt einfach alle Zutaten zusammen in einen Hochleistungsmixer oder mixt sie mit einem guten Pürierstab so lange bis eine glatte, cremige Masse entsteht – schon ist euer neues Lieblingseis fertig!

Wir wollen auch gar nicht viel mehr dazu sagen. Genießt das Eis und die Sonne! <3

Wer Lust auf weitere leckere Eissorten von uns hat findet auf unserem Blog unser allseits beliebtes Mandeleis ohne Zucker und Milch, unser Erdnuss-Schoko-Eis, das ebenfalls vegan ist und unser Mangoeis.

Himbeer-Basilikum-Eis

Himbeer-Basilikum-Eis

*Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Zuckerfrei

Erdnuss-Schoko-Eis – veganes, glutenfreies Glück!

Veganes Erdnuss-Schoko-Eis

Veganes Erdnuss-Schoko-Eis

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 2

Es gibt wieder Eis! Diesmal veganes Erdnuss-Schoko-Eis ohne Zuckerzusatz und Milch. Das in der Beliebtheit unangefochtenste Rezept unseres Blogs ist eindeutig unser Mandeleis ohne Zucker und Milch und auch unser Mangoeis ist unglaublich gut bei euch angekommen. Deshalb haben wir uns überlegt, weitere Eisrezepte einzustellen. Die Anregung zu diesem Rezept haben wir uns auf der Webseite der veganen Gesellschaft in Österreich geholt, haben es aber etwas abgewandelt. Das Erdnuss-Schoko-Eis besteht einzig und allein aus 3 Zutaten, enthält keinen zugesetzten Zucker, sondern nur den Fruchtzucker der Banane und ist super gesund!

Zutaten für das Erdnuss-Schoko-Eis



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Erdnuss-Schoko-Eis

  1. Wenn ihr das Eis sofort essen möchtet, benutzt, am besten bereits gestückelte, gefrorene Bananen. So haben wir es auch gemacht.
  2. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und so lange mixen bis eine glatte, cremige Masse entsteht. Fertig!

Wir haben für das vegane Erdnuss-Schoko-Eis gesalzenes Erdnussmus von Monki* benutzt, da wir es lieben, wenn etwas karamellartiges gleichzeitig ein bisschen salzig schmeckt, wer das nicht mag kann sich natürlich für eine ungesalzene Variante entscheiden. Die gibt es z.B. von Rapunzel*.

Tipp: Wer keine gefrorenen Bananen zur Hand hat, kann die Mischung auch mit frischen Bananen herstellen und für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen und geduldig ausharren. 😉

Das vegane Erdnuss-Schoko-Eis lässt sich hervorragend mit frischen Minzblättern dekorieren – das ist eine super leckere Kombination!

Das Eis lässt sich auch sehr gut mit anderen Rezepten von unserem Blog kombinieren: es eignet sich besonders gut als Nachtisch z.B. nach unserem feinsten veganen Kartoffelburger oder nach unseren Süßkartoffelpommes mit der besten Avocadocreme, die es gibt. Oder man isst es einfach so, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Wintern, morgens, mittags, abends, nachts. 😉 Insider munkeln sogar, dass es geschmacklich eine gewisse Ähnlichkeit mir einem Schokoriegel hat, dessen Namen wir hier nicht nennen möchten. 😉

Zu welchem Anlass auch immer ihr euch entscheidet, das Eis zu essen, genießt es in vollen Zügen und denkt dabei immer an die Minions: Banana, Banana, Bananaaaaa!

*Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

3 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Mangoeis ohne Zucker und Milch – simpel, vegan, genial!

Mangoeis ohne Zucker und Milch

Mangoeis ohne Zucker und Milch am Stiel

  • Zubereitungszeit: 15 min zzgl. 2h Kühlzeit
  • Portionen: 6

Mangoeis ohne Zucker und Milch am Stiel aus 2 bzw. 3 Zutaten geht nicht? Geht doch! Ganz simpel und auch noch vegan! Und wir haben sogar optional noch Schokolade hinzugefügt, die das Eis für Schokoladenliebhaber abrundet. Das besondere an diesem Rezept ist, dass es ohne Zuckerzusatz auskommt, sogar ohne Datteln, Birkenzucker oder sonstige Süßungsmittel, die man noch hinzufügen könnte. Das einzige, was dem Eis eine wunderbar milde Süße verleiht ist die Mango selbst! Je weniger Zucker man seinem Essen generell hinzugibt, desto besser kann man sich auf den Eigengeschmack von Früchten einlassen. Und die Mango ist ein besonders süßes und fruchtiges Exemplar, welches es verdient hat, pur genossen zu werden.

Für das Mangoeis ohne Zucker aber dafür mit hinzugefügter Schokolade haben wir rohvegane, dunkle Schokolade* (klingt ganz schön hip, wa? 😉 ) von OMBAR genutzt. Auf diese wunderbare Schokolade sind wir durch die Rohveganen Avocado-Schoko-Trüffel mit Orange von Corinna von Schüsselglück aufmerksam geworden! Da wurden tatsächlich zwei Täfelchen Ombar-Schokolade verschenkt, die wir uns nicht entgehen lassen konnten. Die erste Tafel fanden wir direkt so lecker, dass wir die zweite in ein neues Rezept integrieren wollten und was macht sich bei diesem herrlichen Wetter besser als Eis? In anderer Form würde die Schokolade schlichtweg schmelzen und so konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (wer macht denn sowas? 😉 ).

Lange Rede kurzer Sinn: Es gibt mal wieder Eis, Baby! 🙂 Glutenfrei, zuckerfrei** und laktosefrei – fehlt nur noch Hitzefrei oder?

Zutaten des Mangoeis ohne Zucker und Milch



z.B. von OMBAR*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Mangoeis ohne Zucker und Milch

  1. Zunächst die Mango von ihrer Schale befreien, klein schneiden und in den Hochleistungsmixer geben.
  2. Nun 24 EL der pürierten Mango zusammen mit der Kokosmilch pürieren. Am liebsten benutzen wir für dieses Rezept eine sehr wässrige Kokosmilch, diese bekommt man, wenn man die Kokosmilch 24h zuvor in den Kühlschrank stellt und die sich dabei absetzende feste Schicht abnimmt. (Aus der festen Schicht kann man übrigens auch etwas unglaublich leckeres Zaubern – dazu in den nächsten Wochen mehr!)
  3. Wer möchte kann das Rezept beliebig erweitern. Wir benutzen folgendes Verhältnis: 8 EL Mangopüree mit 2 EL Kokosmilch.
  4. Die Schokolade (Unsere Empfehlung: rohvegane, dunkle Schokolade von OMBAR*) fein raspeln und der pürierten Masse hinzufügen. Wer das Eis lieber ohne Schokoraspeln genießen möchte, lässt diesen Schritt einfach aus.
  5. Nun in passende Eis-am-Stiel-Formen geben und ca. 2h Stunden einfrieren. Fertig ist das Mangoeis ohne Zucker und Milch! Olé!
  6. Nun nur noch in die Sonne setzen und genießen! 🙂

Simpel, vegan, ohne Sahne, ohne Eismaschine – eines der besten Rezepte überhaupt! 🙂 Weitere, sehr leckere Eisrezepte sind übrigens unser Mandeleis ohne Zucker und Milch und das vegane Erdnuss-Schoko-Eis.

Wer unserem kleinen Plädoyer zwischen den Zeilen für weniger Zuckerzusätze entschwinden möchte, dem sei gesagt, dass man auch 2-3 Datteln (zuvor eingeweicht) gemeinsam mit der Mango pürieren könnte, um es ein weniger süßer zu gestalten. Muss aber wirklich nicht sein!

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.
** Abgesehen vom Fruchtzucker der Mango. Beim hinzufügen der Ombar-Schokolade ist zu beachten, dass diese einen geringen Anteil von Kokosblütenzucker enthält, der einen sehr niedrigen glykämischen Index aufweist.

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

17 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Vegan/ Veganes Eis/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Mandeleis ohne Zucker und Milch – wir lieben dieses Rezept!

Mandeleis ohne Zucker und Milch

Mandeleis ohne Zucker und Milch

  • Zubereitungszeit: 15 min zzgl. 2h Kühlzeit
  • Portionen: 2

Bei Eis fällt es uns besonders schwer darauf zu verzichten, gerade im Sommer bei warmen Temperaturen – zuckerfreie und laktosefreie Varianten sind ja noch recht rar, zumindest in der Kühltheke des Supermarktes des Vertrauens. Deswegen packen wir es selbst an und zaubern uns regelmäßig leckere Eisspeisen – ganz ohne Eismaschine. Eine davon ist dieses Mandeleis.

Zutaten des Mandeleis ohne Zucker und Milch



z.B. von Glüx*
z.B. Medjool-Datteln von amorebio* (diese sind nicht in Plastik verpackt! 🙂 )

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Mandeleis ohne Zucker und Milch

  1. Zunächst Mandeln mit dem Hochleistungsmixer mahlen oder gleich bereits gemahlene Mandeln verwenden. Zur Seite stellen.
  2. Die Bananen, zusammen mit der Avocado, den Datteln (alles vorher etwas kleiner schneiden) und dem Schuss Zitronensaft im Hochleistungsmixer gut vermischen bis eine cremige Masse entsteht. Sollten die Datteln sehr hart sein, lohnt es sich, diese vorher 2 Stunden in Wasser einzuweichen.
  3. Nun die Mandeln unter die Masse heben.
  4. Die Eismasse nun in eine Eisform oder einfach in ein kleines, hübsches Glasschälchen geben.
  5. 2 Stunden ab damit in den Gefrierschrank – fertig!

Die Mandeln lassen sich hervorragend durch Pistazien austauschen – das haben wir bereits ausprobiert und sehr genossen.

Tipp: Wer das Eisvergnügen gleich genießen möchte, kann auch gefrorene Bananen verwenden.

Unser Mandeleis lässt unsere und auch eure Herzen höher schlagen, denn bisher ist es die unangefochtene Nummer 1 der Rezepte auf „Der Veg ist das Ziel“, der Grund ist einfach: das Rezept ist gesund, vegan und super leicht herzustellen – mit viel Liebe ohne Zucker, Sahne, Milch und Eismaschine. 🙂 Weil es uns und euch so gut gefallen hat, haben wir weitere einfache Eisrezepte eingestellt: unser Mangoeis, unser Erdnuss-Schoko-Eis, unser Himbeer-Basilikum-Eis sowie eine Variation dieses Eises, das Feigen-Mandel-Eis. Weitere Eisrezepte sind in Planung! 🙂

Pinne unser Rezept weiter!

*Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du darauf klickst und dich entscheidest in dem Shop einzukaufen, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts. Für uns ändert sich einiges, denn du unterstützt uns so dabei unsere kostenlosen Rezepte weiterhin online stellen zu können.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de