Browsing Category

Süßes

2 In Süß

Datteln von Dattelbär – the best date of your life

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Sponsored Post.
Dattelbär

Dattelbär

Da wir beide große Fans von Datteln (geworden) sind, möchten wir euch heute unseren Lieblingsdattellieferanten vorstellen: Der Dattelbär. Nachdem wir über eine kleine instagram-Freundschaft mit Dattelbär ins Gespräch gekommen waren, wollten wir uns natürlich selbst ein Bild von den hochgepriesenen Früchten machen. Als wir dann ein Paket zugeschickt bekamen – es waren die Klasse 1 Datteln, extra weich mit Stein – wurden wir umgehauen. Ich konnte ja früher, als meine Mutter sie stets aß, Datteln nicht leiden und habe sie dann in den letzten Jahren einige Male erneut ausprobiert und als ganz okay empfunden. Aber dann kam dieses Paket voller weicher, karamellartiger, klebriger Leckerbissen und hat sogleich mein Herz erobert. Wir mussten aufpassen, die 3 kg nicht einfach so zu verputzen, um noch genug für eine Rezeptkreation übrig zu haben – das haben wir dem Dattelbär nämlich versprochen.

Wenn ihr unter Angabe des Gutscheincodes bis zum 08. Oktober 2016 eine Bestellung beim Dattelbär aufgebt erhaltet ihr einen 10%-Rabatt 🙂 Also greift zu.

Datteln  

Datteln von Dattelbär

Datteln von Dattelbär

Die Dattel wächst an der Dattelpalme, die man in semiariden Gebieten wie Saudi-Arabien antrifft. Die Dattel an sich ist, wie wir bereits in unserem Rezept für Medjool-Datteln mit Mandelmus beschrieben haben, reich an gesunden Inhaltsstoffen. Den Nährwertangaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zufolge enthalten sie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphat, Eisen, Zink und außerdem Beta-Carotin, Vitamin E, Vitamin B1, B2, B6, Folsäure und Vitamin C. Das kann die Dattel für Veganer interessant machen, weil sie einen eventuellen Mangel genannter Substanzen ausgleicht. Zudem bietet die Dattel mit diesen Eigenschaften und durch ihren hohen Zuckergehalt beispielsweise beim Backen eine gesündere Alternative zu raffiniertem Zucker. Hier ist zu beachten, dass Datteln nichtsdestotrotz kleine Zuckerbömbchen sind und daher in Maßen statt in Massen zu genießen sind.

Hier haben wir noch eine Dattel-Nährwerttabelle für euch:

Nährwerttabelle Dattel

Nährwerttabelle Dattel

Das Unternehmen Dattelbär

Begriffserklärung „Dattelbär“

Der Dattelbär (Ursos arctos datteli) ist ein ehemaliges Raubtier, das die Augen vor den Gräueln der Fleischindustrie nicht verschließen konnte und auf pflanzliche Nahrung umgestiegen ist. Er ist jetzt Frutarier 😉 und ernährt sich am liebsten und quasi ausschließlich von Datteln, weshalb man ihn in der Natur häufig in Gesellschaft von Naschkatzen antrifft, mit denen er gerne teilt. Er wohnt in Österreich und vertreibt gemeinsam mit seinen Datteldealern Dominik und Gottfried von dort aus seine Datteln.

Der Dattelbär bezieht seine Datteln aus Saudi-Arabien. Die beiden Freunde des Dattelbären – Yogi und Yousef – regeln gemeinsam den Anbau vor Ort sowie den Transport nach Europa, wo der in Österreich sesshafte Dattelbär dann die leckere Frucht an uns freudige Dattelfans weiterverteilt.

Karte von der Herkunft der Dattelbär-Datteln

Herkunft der Dattelbär-Datteln

Dabei stehen ein nachhaltiger Umgang mit dem Land sowie faire Arbeitsbedingungen für die Dattelpflücker im Fokus des Unternehmens.

Auch in Sachen interkultureller Freundschaft setzen die Unternehmer ein Zeichen, da die Zusammenarbeit zwischen Yousef und Yogi aus einer vorausgegangenen Freundschaft hervorging. Gerade in dieser konfliktreichen Zeit ein Anker der Vernunft und Aufgeschlossenheit in einem Meer von Vorurteilen und Xenophobie.

Mehr Infos über das Dattelbär-Unternehmen findet ihr auf deren Homepage.

Das Angebot von Dattelbär

Die Datteln sind nach eigenen Angaben

  • 100% natürlich
  • frei von Zusatzstoffen
  • frei von Pestiziden
  • ohne Zuckerzusatz

Darüber hinaus hat uns Dattelbär angekündigt, dass die Bio-Zertifizierung seiner Datteln bereits im Gange ist.

Im Angebot stehen Datteln verschiedener Klassen und Weichheitsgrade, zusätzlich kann zwischen entsteint oder nicht-entsteint gewählt werden.
Wir haben persönlich nur die „Klasse 1 extra weich mit Stein“ probiert und waren, wie gesagt, überwältigt. 🙂

Mehr zum Angebot findet ihr im Dattelbär Shop.

Exklusive Rabattaktion von Dattelbär

Wer bis zum 08. Oktober 2016 eine Bestellung beim Dattelbär aufgibt erhält unter Angabe des Gutscheincodes dervegistdasziel einen Rabatt von 10% des Gesamtpreises. Also, probiert selbst. Prepare to be amazed.

Wir danken Dattelbär dafür, uns diese Perlen aus der Welt der Früchte zugänglich gemacht zu haben und wünschen euch viel Vergnügen beim selbst entdecken.

Rezeptideen für die Dattelbär-Datteln

Wenn ihr eure neu erstandenen Datteln nicht alle einfach so vernaschen wollt, könnt ihr euch entweder im Dattelbär Blog oder im Folgenden direkt bei uns ein paar Inspirationen holen:

Zum Frühstück

Früchtemüsli - Mjam, Mjam, Mjam

Früchtemüsli – Mjam, Mjam, Mjam

 

Als Tapas

Herzhaft gefüllte Datteln

Herzhaft gefüllte Datteln

 

Als Nachspeise

Eis aus Mandeln ohne Laktose und vegan

Mandeleis ohne Zucker und Milch

Haselnuss-Dattel-Cookies

Haselnuss-Dattel-Cookies

Medjool Datteln mit Mandelmus

Medjool Dattel mit Mandelmus

Sandwich au Chocolat

Sandwich au Chocolat

Mousse au Chocolat - ohne Zucker, vegan und glutenfrei

Veganes Mousse au Chocolat – ohne Zucker und glutenfrei

Einen äußerst leckeren Dattel-Mandel-Kuchen haben wir übrigens bei Veganblatt gefunden und bereits ausprobiert – sehr zu empfeheln!

Dattelbär – ein Fazit

Ein Blind Date, das sich gelohnt hat! Versucht es selbst: dattelbaer.at

5 In Glutenfrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Zuckerfrei

Feigen-Mandel-Eis ohne Zucker und Milch!

Feigen-Mandel-Eis

Feigen-Mandel-Eis

  • Zubereitungszeit: 15 min zzgl. 1h Kühlzeit
  • Portionen: 2

Unser Mandeleis ist euer absoluter Favorit – nun bekommt es direkte Konkurrenz und das von keinem geringeren als unserem Feigen-Mandel-Eis! Auch dieses kommt wieder ohne Zucker und Milch aus. Dieses Mal haben wir sogar auf die Datteln verzichtet und es ist trotzdem unglaublich süß geworden. Das muss wohl an den Feigen liegen. Lange haben wir darauf gewartet, dass diese Goldstücke endlich Saison haben werden und nun ist es soweit. Wir haben schon einige pur vernascht, haben es uns aber nicht nehmen lassen, sie auch weiterzuverarbeiten. Was dabei herausgekommen ist, seht ihr nun hier. Feigen-Mandel-Eis. Feigen-Mandel-Eis! Lasst es euch auf der Zunge zergehen, am besten nicht nur das Wort! 🙂

Zutaten für das Feigen-Mandel-Eis

am besten gefroren

am besten gefroren
z.B. von Rapunzel*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Feigen

Geliebte Feigen

Zubereitung des Feigen-Mandel-Eis

  1. Zunächst die Mandeln in einem Hochleistungsmixer oder einem anderen, dafür vorgesehenen Gerät mahlen oder ggf. auch bereits gemahlene Mandeln kaufen, jedoch entfaltet sich das natürliche Mandelaroma bei der ersten Variante besser. Die Mandeln in einem Schälchen zwischenlagern.
  2. Nun die Feigen samt Schale zusammen mit dem Fruchtfleisch der Avocado und einer halben, mittelgroßen Banane ebenfalls im Hochleistungsmixer vermischen.
  3. Nun mit einem Löffel die gemahlenen Mandeln unterheben, fertig ist das Eis. Sollten Feigen und Banane nicht tiefgefroren gewesen sein das ganze noch eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.

Das Feigen-Mandel-Eis passt wunderbar in die geliebte Reihe veganer Eise auf diesem Blog wie das bereits erwähnte Mandeleis, unser Erdnuss-Schoko-Eis, unser Mangoeis sowie unser Himbeer-Basilikum-Eis.

Genießt dieses spätsommerliche Eis. 🙂

Feigen-Mandel-Eis

Feigen-Mandel-Eis

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

5 In Drinks & Smoothies/ Frühstück/ Glutenfrei/ Laktosefrei/ REZEPTE/ Süß/ Vegan/ Zuckerfrei

Gesundes Smoothie-Frühstück

Gesundes Smoothie-Frühstück

Gesundes Smoothie-Frühstück

  • Zubereitungszeit: 15 min
  • Portionen: 1-2

Wir müssen zugeben mit Frühstücksalternativen, die vegan und glutenfrei sind, haben wir uns eine zeitlang wirklich schwer getan. Zwar haben sich Porridge, Müsli und vor allem unser Pan con Tomate und Avocado bereits auf unserem Speiseplan etabliert, aber trotzdem ist das noch nicht alles für uns. Kürzlich haben wir uns daher an ein Rezept für ein gesundes Smoothie Frühstück gewagt. Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr euch auf unseren Fotos anschauen und hier im Rezept nachlesen und am besten auch nachmachen! Das Frühstück ist laktosefrei, glutenfrei, sojafrei und trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb ein Gedicht!

Zutaten für das gesunde Smoothie-Frühstück







z.B. von Rapunzel*
z.B. von dennree*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des gesunden Smoothie-Frühstücks

  1. Um das gesunde Smoothe-Frühstück zuzubereiten zunächst Avocado und Banane von ihren Schalen befreien sowie Avocado, Pfirsiche und Pflaumen vom Kern trennen.
  2. Diese Zutaten nun gemeinsam in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer wunderbar cremigen Masse verrühren.
  3. Diese in ein schönes Gefäß geben und mit einem Topping aus Himbeeren, Heidelbeeren, Mandeln und geschrotetem Leinsamen verzieren. Das war’s schon! (Wir haben übrigens gefrorene Himbeeren genommen.)

Wer es etwas kälter mag, dem empfehlen wir einfach gefrorene Bananen und wenn gewünscht auch gefrorene Pfirsiche zu verwenden.

Wir finden unser gesundes Smoothie-Frühstück ist ganz schön fotogen gewesen, weshalb wir euch weitere Fotos des schmackhaften, veganen Frühstücks nicht vorenthalten wollen.

Gesundes Smoothie-Frühstück

Gesundes Smoothie-Frühstück

Und noch mal von oben:

Gesundes Smoothie-Frühstück

Gesundes Smoothie-Frühstück von oben

Sieht richtig lecker aus, oder? 🙂

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Glutenfrei/ Kuchen & Co./ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Zuckerfrei

Sandwich au Chocolat – es komme die Schokoschnute!

Sandwich au Chocolat

Sandwich au Chocolat

  • Zubereitungszeit: 30 min
  • Portionen: 5

Unser Sandwich au Chocolat ist der Beweis dafür, wie sehr wir es lieben, zu kombinieren bzw. aus einem Grundrezept mehrere Leckereien zu erstellen. Das Sandwich au Chocolat besteht schlicht und ergreifend aus zwei Rezepten, die sich bereits seit einigen Wochen auf unserem Blog befinden: aus unserem veganen Mousse au Chocolat und unseren Dattel-Haselnuss-Cookies.

Da wir euch nun nicht einfach nur ein hübsches Foto präsentieren wollen, fassen wir die Zubereitung beider Rezepte noch einmal zusammen und beschreiben euch, wie dann daraus, das Sandwich au Chocolat entsteht.

Zutaten – Sandwich au Chocolat

Zunächst die Zutaten für die Sandwichhälften:

– gibt es z.B. bei amorebio*
z.B. von Rapunzel*

Und nun die Zutaten für die Füllung:




z.B. von Naturata*
 optional

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung – Sandwich au Chocolat

  1. Am besten bereitet ihr erst die Sandwichhälften zu. Dazu zunächst Datteln entsteinen und nach Belieben in Wasser einlegen. (Am besten auch gleich die Datteln für die Mousse auch Chocolat mit einweichen.)
  2. Die gemahlenen Haselnüsse in eine Schüssel geben. Wir mahlen unsere Haselnüsse meist selbst mit einem Hochleistungsmixer.
  3. Die Datteln zusammen mit 1-2 EL des Wassers, in dem sie eingelegt waren, für 30-60 Sekunden im Hochleistungsmixer zu einer klebrigen Masse verrühren.
  4. Diese dann in die Schüssel zu den gemahlenen Haselnüssen geben und mit der Hand zu einem Teig verkneten.
  5. Nun den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit den Händen verteilen. Der Teig sollte möglichst flach und glatt sein.
  6. Nun im auf 180°C vorgeheizten Ofen für ca. 15-20 Minuten backen. Bitte schau schon nach 10 Minuten mal danach – jeder Ofen ist anders.
  7. Den Teig etwa eine halbe Stunde unter Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  8. Jetzt mit der Mousse au Chocolat beginnen. Dazu die Kirschen entsteinen und ggf. halbieren.
  9. Die (weichen) Avocados gemeinsam mit den Kirschen und den eingeweichten Datteln (diese am besten vorher etwas zerkleinern) sowie den 2 Teelöffeln Kakaopulver und optional Bourbon-Vanille-Pulver (1 TL) für 1-2 Minuten in einen Hochleistungsmixer geben oder mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verrühren.
  10. Nun die Sandwichhälften mit einem beliebigen Glas aus dem Teig ausstechen.
  11. Die Mousse au Chocolat zwischen zwei Sandwichhälften geben und fertig ist das Sandwich au Chocolat.

Wir sind sogar so weit gegangen, das fertige Sandwich für 2 Stunden ins Gefrierfach zu legen und erst dann zu genießen – so lecker!!

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Drinks & Smoothies/ Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Zuckerfrei

Honigmelone und Minze haben geheiratet

Honigmelone und Minze

Honigmelone und Minze haben geheiratet

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 2

Es ist die Neuigkeit des Tages: Honigmelone und Minze haben geheiratet. Dass diese beiden unschlagbaren Einzelkämpfer ein Paar bilden, hätte wohl kein Mensch erwartet. Wir auch nicht. Honigmelone lässt sich normalerweise so vorzüglich alleine genießen, jeder einzelne Biss schmeckt saftig nach Sommer und lässt einen an den Strand träumen. Minze ergibt zusammen mit einem großen Schuss heißem Wasser einen wunderbaren Tee – ein Einzelkämpfer par Excellence. Und jetzt das: Honigmelone und Minze haben wirklich geheiratet. Wer die Hochzeit noch mal Revue passieren lassen möchte, der muss nur folgende Zutaten zu einem Shake verschmelzen lassen.

Zutaten für die Hochzeit von Honigmelone und Minze



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung der Hochzeit von Honigmelone und Minze

  1. Wasser zu Eiswürfeln gefrieren. 😉
  2. Die Honigmelone von ihrer Schale befreien und in Stücke schneiden.
  3. Diese Stücke nun zusammen mit der frischen Minze und den Eiswürfeln in einen Hochleistungsmixer geben und für ca. 60 Sekunden zu einem unvergleichlichen Paar vermischen.
  4. Party!

Das sonnendurchströmte Aroma der Honigmelone wird erfüllt von dem kraftvollen  Geschmack der Minze und ist gleichsam erfrischend und elektrisierend. Perfekt zum Ausklang eines Arbeitstages, nach einem schwitzenden Sporterlebnis oder nach der ersten Yogastunde.

Süß, wie sich das Paar nach der Hochzeit im Gras versteckt und seinen Honeymoon genießt, oder? 🙂

Honigmelone und Minze

Honigmelone und Minze


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Veganes Eis

Himbeer-Basilikum-Eis – vegan und ohne Zuckerzusatz – ein Träumchen

Himbeer-Basilikum-Eis

Veganes Himbeer-Basilikum-Eis

  • Zubereitungszeit: 5 min
  • Portionen: 2

Es ist soweit! Pünktlich vor der einsetzenden Hitzewelle in Deutschland gibt es wieder ein neues Eisrezept von uns: Veganes Himbeer-Basilikum-Eis. *Yummi*

Die Inspiration zu diesem Eis gab mir meine liebe Freundin Elli, die früher in einem Eisladen vorzügliches Eis selbst gemacht hat und viele kleine und große Herzchen damit glücklich gemacht hat. Danke Elli. <3

Das Himbeer-Basilikum-Eis ist wie immer vegan, glutenfrei und verzichtet auf zugesetzten Zucker. Bei Himbeeren muss ich häufig an das Buch „Krebszellen mögen keine Himbeeren“* denken – dieser Titel ist denkwürdig und weist uns einmal mehr darauf hin, wie wir unserem Körper durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung Gutes tun können.

Zutaten für das Himbeer-Basilikum-Eis



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Himbeer-Basilikum-Eis

  1. Am besten benutzt ihr gestückelte, gefrorene Bananen und gefrorene Himbeeren.
  2. Die Zubereitung ist wieder denkbar einfach: gebt einfach alle Zutaten zusammen in einen Hochleistungsmixer oder mixt sie mit einem guten Pürierstab so lange bis eine glatte, cremige Masse entsteht – schon ist euer neues Lieblingseis fertig!

Wir wollen auch gar nicht viel mehr dazu sagen. Genießt das Eis und die Sonne! <3

Wer Lust auf weitere leckere Eissorten von uns hat findet auf unserem Blog unser allseits beliebtes Mandeleis ohne Zucker und Milch, unser Erdnuss-Schoko-Eis, das ebenfalls vegan ist und unser Mangoeis.

Himbeer-Basilikum-Eis

Himbeer-Basilikum-Eis

*Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Drinks & Smoothies/ Laktosefrei/ REZEPTE/ Süß/ Süßes/ Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

El Paraíso Smoothie – Sonne für’s Herz

El Paraíso Smoothie

El Paraíso Smoothie

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 2

Letztes Wochenende haben wir ihn bereits auf instagram angekündigt: unseren leckeren Sommer-Smoothie aus frischen Früchten. Weil er so glücklich auf das Gras gebettet ist, haben wir ihn liebevoll „El Paraíso“ – das Paradies – getauft. Auch dieser Smoothie wurde ohne den Zusatz von Kristallzucker gefertigt.

Kürzlich sind wir übrigens darauf aufmerksam geworden, dass Pflaumen generell zu wenig Beachtung geschenkt wird. Dabei sind sie so schmackhaft und vitaminreich, unterstützen die Verdauung und und und, dass wir ihnen unbedingt mehr Beachtung schenken wollen. Dies ist unser erster Streich mit Pflaumen als Zutat – der zweite folgt sogleich! 😉

Zutaten des El Paraíso-Smoothies




Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des El Paraíso-Smoothies

  1. Wasser zu Eiswürfeln gefrieren. 😉
  2. Die Mango schälen.
  3. Pflaume und Pfirsiche waschen.
  4. Die Früchte entkernen und in Stücke schneiden.
  5. Früchte und Eiswürfel in einen Hochleistungsmixer geben und ca. 30 – 60 Sekunden mixen. Fertig!

CHEERS! 🙂

El Paraíso Smoothie

El Paraíso Smoothie – gönn dir was!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

4 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Veganes Mousse au Chocolat mit Kirschen ohne Zuckerzusatz

Veganes Mousse au Chocolat - ohne Zucker, vegan und glutenfrei

Veganes Mousse au Chocolat – ohne Zucker und glutenfrei

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 2

Veganes Mousse au Chocolat ohne Seidentofu, ohne Banane, ohne Zuckerzusatz, ohne Mehl, … doch was ist dann noch drin? 🙂 Wir haben euren und unseren Wunsch in diesem Rezept erhört, auch mal eine Süßspeise ohne Bananen zu zaubern – viele Menschen mögen den Bananengeschmack nicht, aber gerade in der veganen und vegetarischen Küche sind Bananen fast unumgänglich. Für unser veganes Mousse au Chocolat haben wir die perfekte Alternative gefunden: Kirschen! Das Rezept wurde wie immer ohne Kristallzucker gefertigt, trotzdem wird eine wunderbare Süße durch die Datteln und die Kirschen erzielt – ganz natürlich.

Zutaten – Veganes Mousse au Chocolat




z.B. von Naturata*
 optional

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung – Veganes Mousse au Chocolat

  1. Datteln entsteinen und eine Zeit in Wasser einweichen.
  2. Die Kirschen entsteinen und ggf. halbieren. Bisher habe ich mich immer gefragt, wozu um alles in der Welt man einen Kirschentsteiner braucht. Mund auf, Kirsche rein, entsteinen, fertig! Das kann man leider nicht machen, wenn man die Kirschen weiterverarbeiten möchte. Demzufolge stand ich eine Weile in der Küche, um die Kirschen mit meinem Messer von ihren Steinen zu befreien. Geht auch so – es spart Ressourcen, wenn man nicht für alle Dinge, die man drei mal im Jahr ausführt ein Gerät oder Werkzeug kauft.
  3. Die Avocados sollten nach Möglichkeit schon schön weich sein. Diese nun gemeinsam mit den Kirschen und den Datteln (wir schneiden diese vorab händisch klein) sowie den 2 Teelöffeln Kakaopulver und optional Bourbon-Vanille-Pulver (1 TL) für 1-2 Minuten in einen Hochleistungsmixer geben oder mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verrühren.
  4. Nun in ein hübsches Förmchen geben und eine wunderhübsche Kirsche (die Frucht) obendrauf setzen.

Das vegane Mousse au Chocolat lässt sich nach einer Stunde im Gefrierfach auch hervorragend als Eis genießen.

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Affiliate-Link ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Glutenfrei/ Kuchen & Co./ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Anders als die Cookies in deinem Browser: Haselnuss-Dattel-Cookies

Haselnuss-Dattel-Cookies

Haselnuss-Dattel-Cookies

  • Zubereitungszeit: 25 min
  • Portionen: 10

Wer aus welchen Gründen auch immer kein Gluten mehr zu sich nehmen kann oder möchte, der muss sich in vielen Dingen nach Alternativen umsehen. Das können Brot, Nudeln, Pizzateig, Kuchen, Wein, Schnäpse, Bier oder sonstige Lebensmittel sein, in denen offensichtlich oder klammheimlich Gluten enthalten ist.

Für diejenigen, die gerne Cookies essen haben wir eine feine Alternative auf Lager: Unsere Haselnuss-Dattel-Cookies. Wie der Name schon sagt bestehen sie praktisch nur aus diesen beiden einfachen Ingredienzien und schmecken auch ohne Gluten total lecker. Viel besser übrigens als die Cookies, vor denen man mittlerweile auf praktisch jeder Webseite gewarnt wird, inklusive dieser hier.

Ein Cookie, den du nie wieder löschen möchtest.

Zutaten für Haselnuss-Dattel-Cookies


Es gehen auch normale Datteln, davon dann aber etwa 16 Stk., da sie etwas kleiner sind als die Medjool-Datteln.

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung der Haselnuss-Dattel-Cookies

  1. Die Datteln entsteinen und ein bis zwei Stunden in Wasser einlegen.
  2. Die gemahlenen Haselnüsse in eine Schüssel geben. Wenn du nur ganze Haselnüsse hast, kannst du diese auch in einen Hochleistungsmixer werfen, da kommt unten dann dasselbe bei raus.
  3. Die Datteln aus dem Wasser nehmen und mit 1-2 EL Wasser für 30-60 Sekunden in den Hochleistungsmixer geben, bis sie eine klebrige Masse ergeben.
  4. Dann die Dattelmasse in die Schüssel mit dem Haselnussmehl geben und mit der Hand verkneten. Der Cookie-Teig entsteht.
  5. Nun den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit den Händen verteilen. Der Teig sollte möglichst flach und glatt sein.
  6. Nun für ca. 15-20 Minuten im auf 180°C vorgeheizten Ofen backen.Bitte schau schon nach 10 Minuten mal danach – jeder Ofen ist anders.
  7. Den Teig danach ca. 30 Minuten unter Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  8. Nun mit einem beliebigen Glas runde Formen, also die Cookies, ausstechen.

Die Cookies lassen sich ein paar Tage aufbewahren. Am Besten schmecken sie zu einem Mandeleis ohne Zucker.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Frühstück/ Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Zuckerfrei

Früchtemüsli – Mjam, Mjam, Mjam – vegan und glutenfrei

Früchtemüsli - Mjam, Mjam, Mjam

Früchtemüsli – Mjam, Mjam, Mjam

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 1

Früchtemüsli, Mjam, Mjam, Mjam. 😀 Ich habe Müsli und insbesondere Früchtemüsli irgendwie immer gehasst, weil ich die Konsistenz als nicht besonders angenehm empfand. Seitdem ich mich vorwiegend vegan und glutenfrei ernähre, sind Früchtemüsli jedoch zu einer sehr guten Alternative für mich geworden. Und seitdem ich mir dieses Früchtemüsli gezaubert habe, schmeckt es mir sogar richtig gut.

Zutaten des Früchtemüsli

z.B. von Bauckhof*





Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Früchtemüsli

  1. Zuerst die glutenfreien Haferflocken in eine Schüssel geben. Wenn du Gluten verträgst, dann kannst du natürlich auch herkömmliche Haferflocken nehmen.
  2. Die Cornflakes darauf geben.
  3. Den Pfirsich und die Datteln in kleine Stücke schneiden und hinzugeben. Die Heidelbeeren ebenfalls schön auf der Grundlage verteilen.
  4. Nun noch die Minze klein hacken und ebenfalls auf dem Früchtemüsli verteilen.
  5. Nun nach Belieben Reismilch oder eine andere Pflanzenmilch deiner Wahl hinzugeben.
  6. Und jetzt: Mjam, Mjam, Mjam. 😉

Glutenfreie Haferflocken gibt es in Bio-Qualität z.B. von Bauckhof*, die auch Demeter zertifiziert sind, was ich sehr gute finde, da Demeter wesentlich strengere Richtlinien vorgibt als die EU. Bauckhof lässt den Hafer von einem Landwirt anbauen mit dem sie schon eine jahrelange Partnerschaft haben, es wird garantiert, dass weder beim Anbau noch bei der Verarbeitung Verunreinigungen durch glutenhaltiges Getreide zustandekommen.

Früchtemüsli

Früchtemüsli – Mjam, Mjam, Mjam 😉

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Zuckerfrei

Gesundes Team: Medjool-Datteln mit Mandelmus

Medjool-Datteln mit Mandelmus

Medjool-Datteln mit Mandelmus

  • Zubereitungszeit: 3 min
  • Portionen: 3

Medjool-Datteln mit Mandelmus gehören mittlerweile zu unseren liebsten Süßigkeiten. Früher gab es eine ungesunde Sache nach der anderen: Gummibärchen, Schokoriegel oder einfach nur ein pures Stück Würfelzucker. Das kann man eigentlich keinem erzählen. Mit unserer Nahrungsumstellung auf eine Lebensweise, die glutenfrei, frei von zugesetztem Zucker und zu 95% vegan ist und bei der wir wo es nur geht auf natürliche, biologische Lebensmittel zurückgreifen, wurden natürlich auch diese Produkte von unserem Speiseplan eliminiert.

Medojool-Datteln mit Mandelmus – die Entdeckung

Doch Naschkatzen, wie wir es sind, können und wollen nicht gänzlich auf einen süßen Geschmack verzichten. Also müssen Alternativen her – wer regelmäßig unseren Blog liest, der weiß, dass wir mit unserem Mandeleis, Mangoeis und Erdnuss-Schoko-Eis bereits drei wunderbare vegane Eisalternativen gefunden haben. Nun wollen wir nicht jeden Tag Eis zubereiten, auch wenn die Zubereitung unfassbar einfach ist, sondern auch mal etwas noch schnelleres essen und da mussten wir an die Medjool-Datteln mit Mandelmus denken, die wir schon vor wirklich langer Zeit im Kochbuch „Deliciously Ella – Genial gesundes Essen für ein glückliches Leben“* von Ella Woodward entdeckt haben.

Sehr oft haben wir das Kochbuch durchgeblättert, immer wieder sind wir auf dieser Seite hängen geblieben, doch nie waren wir wirklich überzeugt, dass Medjool-Datteln pur köstlich sind. Nach und nach haben wir uns in den letzten 8 Monaten immer mal wieder an verschiedene Dattelrezepte herangetastet, weshalb sich auch auf „Der Veg ist das Ziel“ einige Rezepte finden, die mit Datteln zubereitet werden – doch sollten wir diese wirklich pur probieren? Im Mai diesen Jahres haben wir dann schließlich zum ersten Mal Medjool-Datteln gekauft. In Spanien sind diese in Bio-Qualität schwer zu bekommen, deshalb haben wir sie zum ersten Mal bei einem Heimatbesuch in Deutschland kennengelernt. Es gab einen Kuchen, den wir ebenfalls auf dem Blog von Deliciously Ella gefunden haben. Mann-O-Mann, war der lecker!

Rezept

Eines Tages haben wir schließlich endlich Medjool-Datteln in Bio-Qualität auch in Spanien gefunden! Hoch die Tassen! Und dann war es soweit – wir hatten alles zu Hause – Medjool-Datteln, Mandelmus und on top noch frische Mandeln. Raphael hat eine Portion gegessen ohne überhaupt zu wissen, was es gab – er war begeistert und dachte, ich hätte ihm ein riesiges Karamell-Bonbon in den Mund gesteckt. Denn das ist genau das, was den Geschmack der Medjool-Datteln mit Mandelmus am besten beschreibt: riesiges, gesundes Karamell-Bonbon.

Kommen wir endlich zu dem kulinarisch wichtigsten Teil dieses Beitrags: Wie bereitet man nun die Medjool-Datteln mit Mandelmus zu?

Zutaten der Medjool-Datteln mit Mandelmus


z.B. von Monki* oder Rapunzel*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung der Medjool-Datteln mit Mandelmus

  1. Die Datteln ordentlich längs bis zur Mitte durchschneiden.
  2. Den Kern entfernen.
  3. 1 TL Mandelmus, z.B. von Monki* oder Rapunzel* hinzugeben.
  4. Die Mandel in kleine Splitter teilen und über die Medjool-Datteln mit Mandelmus geben.

Das war’s schon. Einfach, schnell und höchst lecker anzusehen und zu genießen.

Kritiker werden sagen, Datteln enthalten sehr viel Zucker. Das ist richtig und nicht von der Hand zu weisen. Auch unsere Idee des arabischen Brotes war eine kurze Zeit ein wenig getrübt vom Wissen um seinen Glykämischen Index, jedoch haben wir uns etwas mit der Dattel und ihren gesunden Eigenschaften beschäftigt, denen zig Studien zu Grunde liegen und sind überzeugt, dass Datteln, in Maßen, eine perfekte Ergänzung für die vegane, vegetarische als auch omnivore Lebensweise sind.

Datteln – das sind ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften

Datteln sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen

Die Nährwertangaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sind sehr interessant: Datteln enthalten Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphat, Eisen, Zink und außerdem Beta-Carotin, Vitamin E, Vitamin B1, B2, B6, Folsäure und Vitamin C.

Datteln sind ein sehr guter Energielieferant

Du bist ausgepowert, hast du zu kurz geschlafen? Iss eine Dattel, denn Datteln sind reich an Zucker und kurbeln so den Stoffwechsel sehr schnell an.

Datteln bringen die Verdauung in Schwung

Datteln sind reich an Ballaststoffen und verhelfen zu einem natürlichen Gleichgewicht der Darmbakterien – also egal, ob man von Blähungen oder Durchfall geplagt wird – Datteln gleichen dies hervorragend aus und verhelfen zu Frieden mit der eigenen Verdauung. 🙂

Datteln wirken entzündungshemmend

Durch ihren hohen Magnesiumgehalt (50mg/100g) werden der Dattel auch die entzündungshemmenden Eigenschaften des Magnesiums zu Teil.

Datteln können Muskelkater vorbeugen

Datteln sind reich an Magnesium und Kalium – beiden Mineralstoffen sagt man eine vorbeugende Wirkung gegen Muskelkater nach. Wer sich also abwechslungsreich ernährt und eben auch Datteln in seinen regelmäßigen Speiseplan integriert, sagt so lästigem Muskelkater, schon bevor dieser überhaupt auftreten kann, den Kampf an.

Datteln und Mandeln – ein tolles Team

Datteln haben noch viele weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften, die bereits in verschiedenen Studien belegt wurden, weitere Informationen finden sich in dem interessanten Artikel „7 Gesundheitsvorteile von Datteln – Radikalfänger, Entzündungshemmend, Leberschützend und Süßungsmittel“ von Foodoholic.

Auch Mandeln sagt man äußerst viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nach – sie sind basisch, enthalten gesunde Fettsäuren, machen stark u.v.m., was ihr beim Zentrum für Gesundheit nachlesen könnt.

Die Medjool-Datteln mit Mandelmus und obendrauf noch ein paar Mandelsplitter sind also ein unschlagbares Team! Gesund, hübsch anzusehen und süß – perfekt!

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Zuckerfrei

Erdnuss-Schoko-Eis – veganes, glutenfreies Glück!

Veganes Erdnuss-Schoko-Eis

Veganes Erdnuss-Schoko-Eis

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 2

Es gibt wieder Eis! Diesmal veganes Erdnuss-Schoko-Eis ohne Zuckerzusatz und Milch. Das in der Beliebtheit unangefochtenste Rezept unseres Blogs ist eindeutig unser Mandeleis ohne Zucker und Milch und auch unser Mangoeis ist unglaublich gut bei euch angekommen. Deshalb haben wir uns überlegt, weitere Eisrezepte einzustellen. Die Anregung zu diesem Rezept haben wir uns auf der Webseite der veganen Gesellschaft in Österreich geholt, haben es aber etwas abgewandelt. Das Erdnuss-Schoko-Eis besteht einzig und allein aus 3 Zutaten, enthält keinen zugesetzten Zucker, sondern nur den Fruchtzucker der Banane und ist super gesund!

Zutaten für das Erdnuss-Schoko-Eis



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Erdnuss-Schoko-Eis

  1. Wenn ihr das Eis sofort essen möchtet, benutzt, am besten bereits gestückelte, gefrorene Bananen. So haben wir es auch gemacht.
  2. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und so lange mixen bis eine glatte, cremige Masse entsteht. Fertig!

Wir haben für das vegane Erdnuss-Schoko-Eis gesalzenes Erdnussmus von Monki* benutzt, da wir es lieben, wenn etwas karamellartiges gleichzeitig ein bisschen salzig schmeckt, wer das nicht mag kann sich natürlich für eine ungesalzene Variante entscheiden. Die gibt es z.B. von Rapunzel*.

Tipp: Wer keine gefrorenen Bananen zur Hand hat, kann die Mischung auch mit frischen Bananen herstellen und für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen und geduldig ausharren. 😉

Das vegane Erdnuss-Schoko-Eis lässt sich hervorragend mit frischen Minzblättern dekorieren – das ist eine super leckere Kombination!

Das Eis lässt sich auch sehr gut mit anderen Rezepten von unserem Blog kombinieren: es eignet sich besonders gut als Nachtisch z.B. nach unserem feinsten veganen Kartoffelburger oder nach unseren Süßkartoffelpommes mit der besten Avocadocreme, die es gibt. Oder man isst es einfach so, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Wintern, morgens, mittags, abends, nachts. 😉 Insider munkeln sogar, dass es geschmacklich eine gewisse Ähnlichkeit mir einem Schokoriegel hat, dessen Namen wir hier nicht nennen möchten. 😉

Zu welchem Anlass auch immer ihr euch entscheidet, das Eis zu essen, genießt es in vollen Zügen und denkt dabei immer an die Minions: Banana, Banana, Bananaaaaa!

*Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

3 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Veganes Eis/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Mangoeis ohne Zucker und Milch – simpel, vegan, genial!

Mangoeis ohne Zucker und Milch

Mangoeis ohne Zucker und Milch am Stiel

  • Zubereitungszeit: 15 min zzgl. 2h Kühlzeit
  • Portionen: 6

Mangoeis ohne Zucker und Milch am Stiel aus 2 bzw. 3 Zutaten geht nicht? Geht doch! Ganz simpel und auch noch vegan! Und wir haben sogar optional noch Schokolade hinzugefügt, die das Eis für Schokoladenliebhaber abrundet. Das besondere an diesem Rezept ist, dass es ohne Zuckerzusatz auskommt, sogar ohne Datteln, Birkenzucker oder sonstige Süßungsmittel, die man noch hinzufügen könnte. Das einzige, was dem Eis eine wunderbar milde Süße verleiht ist die Mango selbst! Je weniger Zucker man seinem Essen generell hinzugibt, desto besser kann man sich auf den Eigengeschmack von Früchten einlassen. Und die Mango ist ein besonders süßes und fruchtiges Exemplar, welches es verdient hat, pur genossen zu werden.

Für das Mangoeis ohne Zucker aber dafür mit hinzugefügter Schokolade haben wir rohvegane, dunkle Schokolade* (klingt ganz schön hip, wa? 😉 ) von OMBAR genutzt. Auf diese wunderbare Schokolade sind wir durch die Rohveganen Avocado-Schoko-Trüffel mit Orange von Corinna von Schüsselglück aufmerksam geworden! Da wurden tatsächlich zwei Täfelchen Ombar-Schokolade verschenkt, die wir uns nicht entgehen lassen konnten. Die erste Tafel fanden wir direkt so lecker, dass wir die zweite in ein neues Rezept integrieren wollten und was macht sich bei diesem herrlichen Wetter besser als Eis? In anderer Form würde die Schokolade schlichtweg schmelzen und so konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (wer macht denn sowas? 😉 ).

Lange Rede kurzer Sinn: Es gibt mal wieder Eis, Baby! 🙂 Glutenfrei, zuckerfrei** und laktosefrei – fehlt nur noch Hitzefrei oder?

Zutaten des Mangoeis ohne Zucker und Milch



z.B. von OMBAR*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Mangoeis ohne Zucker und Milch

  1. Zunächst die Mango von ihrer Schale befreien, klein schneiden und in den Hochleistungsmixer geben.
  2. Nun 24 EL der pürierten Mango zusammen mit der Kokosmilch pürieren. Am liebsten benutzen wir für dieses Rezept eine sehr wässrige Kokosmilch, diese bekommt man, wenn man die Kokosmilch 24h zuvor in den Kühlschrank stellt und die sich dabei absetzende feste Schicht abnimmt. (Aus der festen Schicht kann man übrigens auch etwas unglaublich leckeres Zaubern – dazu in den nächsten Wochen mehr!)
  3. Wer möchte kann das Rezept beliebig erweitern. Wir benutzen folgendes Verhältnis: 8 EL Mangopüree mit 2 EL Kokosmilch.
  4. Die Schokolade (Unsere Empfehlung: rohvegane, dunkle Schokolade von OMBAR*) fein raspeln und der pürierten Masse hinzufügen. Wer das Eis lieber ohne Schokoraspeln genießen möchte, lässt diesen Schritt einfach aus.
  5. Nun in passende Eis-am-Stiel-Formen geben und ca. 2h Stunden einfrieren. Fertig ist das Mangoeis ohne Zucker und Milch! Olé!
  6. Nun nur noch in die Sonne setzen und genießen! 🙂

Simpel, vegan, ohne Sahne, ohne Eismaschine – eines der besten Rezepte überhaupt! 🙂 Weitere, sehr leckere Eisrezepte sind übrigens unser Mandeleis ohne Zucker und Milch und das vegane Erdnuss-Schoko-Eis.

Wer unserem kleinen Plädoyer zwischen den Zeilen für weniger Zuckerzusätze entschwinden möchte, dem sei gesagt, dass man auch 2-3 Datteln (zuvor eingeweicht) gemeinsam mit der Mango pürieren könnte, um es ein weniger süßer zu gestalten. Muss aber wirklich nicht sein!

* Wenn du nach dem Klicken auf diesen Werbelink ein Produkt in dem verlinkten Shop kaufst, unterstützt du unseren Blog, denn wir erhalten dabei eine kleine Provision. Auf dich kommen natürlich keine weiteren Kosten zu.
** Abgesehen vom Fruchtzucker der Mango. Beim hinzufügen der Ombar-Schokolade ist zu beachten, dass diese einen geringen Anteil von Kokosblütenzucker enthält, der einen sehr niedrigen glykämischen Index aufweist.

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Vegane Hafercookies – glutenfrei

Vegane Hafercookies

Vegane Hafercookies

  • Zubereitungszeit: 30 min zzgl Kühlzeit
  • Portionen: 15

Die veganen Hafercookies sind uns nicht selbst eingefallen. Durch unseren instagram-Account kamen wir auf das Rezept für Bananen-Dattel Kekse von der 17-jährigen Bloggerin (WOW!!) „Franzilicous“, die sich vegan und gesundheitsorientiert ernährt. Wir waren direkt begeistert und haben die Kekse wortwörtlich sofort nachgebacken – zum Glück hatten wir alle nötigen Zutaten vorrätig. Wir haben das Rezept ein kleines bisschen verändert, denn wir haben die Kekse mit Dunkler Schokolade (72%ige Zartbitterschokolade) verfeinert und sie nicht platt gedrückt, sondern kugelrund vom Teelöffel auf das Backblech gegeben. Das hat sie im inneren weich gemacht. Außerdem haben wir sie mir glutenfreien Haferflocken zubereitet.

Zutaten – vegane Hafercookies





Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung – vegane Hafercookies

  1. Die Datteln entsteinen und zunächst für zwei Stunden in Wasser eingelegen, damit sie schön weich werden. Dieses kann ruhig am Anfang warm sein.
  2. Den Ofen auf 180° Grad vorheizen.
  3. Die glutenfreien Haferflocken im Hochleistungsmixer grob zermahlen. In eine Schüssel geben. Wer Gluten verträgt, kann natürlich auch herkömmliche Haferflocken verwenden.
  4. Die Bananen gemeinsam mit den Datteln im Hochleistungsmixer zu einer homogenen Masse mixen.
  5. Nun die dabei entstandene Masse gut mit den glutenfreien Haferflocken vermischen und so viel von dem Wasser hinzugeben in dem die Datteln eingelegt waren, bis eine gute nicht zu flüssige Konsistenz entsteht.
  6. Aus der fertigen Masse mit einem Teelöffel kleine „Kügelchen“ auf das Backblech geben.
  7. Die Cookies für ca. 15 Minuten bei 180°C im bereits vorgeheizten Ofen backen.
  8. Abkühlen lassen.
  9. Die Schokolade im Wasserbad zerlaufen lassen und nach Belieben über die Kekse geben.
  10. Die fertigen Kekse eine halbe Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen und danach genießen.

Danke liebe Franzilicious für das tolle Rezept! 🙂


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

2 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch

Veganer Erdbeerjoghurt

Veganer Erdbeerjoghurt

Veganer Erdbeerjoghurt

  • Zubereitungszeit: 10 min zzgl. 2h Kühlzeit
  • Portionen: 1

Kürzlich haben wir einen leckeren veganen Erdbeerjoghurt kreiert, der super leicht zuzubereiten ist und köstlich schmeckt! Früher kam uns nichts ins Haus, was auch nur den Anschein machte mit der Kokosnuss verwandt zu sein. Seitdem wir die vegane Ernährung präferieren, ist alles was mit Kokos zu tun hat sehr willkommen bei uns!

Zutaten für Veganer Erdbeerjoghurt


z.B. von Rapunzel*

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung von Veganer Erdbeerjoghurt

  1. Erdbeeren waschen und in der Mitte durchschneiden.
  2. Die Kokoscreme wie auf der Packung angegeben anrühren.
  3. Sobald die Creme fertig ist zusammen mit den Erdbeeren und dem Dattelsirup in den Hochleistungsmixer geben und ca. 1 Minute mixen.
  4. Nun die Chiasamen unterrühren und ca. 2h in den Kühlschrank stellen.

Unser veganer Erdbeerjoghurt lässt sich hervorragend mit Heidelbeeren oder anderen Früchten garnieren und ist das perfekte Dessert nach unser Spargel-Pilz-Pfanne.

*Dies ist ein ein Werbelink. Wenn du ein Produkt aus dem Shop kaufst, bekommen wir eine kleine Provision, mit der wir die Kosten für unseren Blog etwas decken können.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

17 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Vegan/ Veganes Eis/ Vegetarisch/ Zuckerfrei

Mandeleis ohne Zucker und Milch – wir lieben dieses Rezept!

Mandeleis ohne Zucker und Milch

Mandeleis ohne Zucker und Milch

  • Zubereitungszeit: 15 min zzgl. 2h Kühlzeit
  • Portionen: 2

Bei Eis fällt es uns besonders schwer darauf zu verzichten, gerade im Sommer bei warmen Temperaturen – zuckerfreie und laktosefreie Varianten sind ja noch recht rar, zumindest in der Kühltheke des Supermarktes des Vertrauens. Deswegen packen wir es selbst an und zaubern uns regelmäßig leckere Eisspeisen – ganz ohne Eismaschine. Eine davon ist dieses Mandeleis.

Zutaten des Mandeleis ohne Zucker und Milch



z.B. von Glüx*
z.B. Medjool-Datteln von amorebio* (diese sind nicht in Plastik verpackt! 🙂 )

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung des Mandeleis ohne Zucker und Milch

  1. Zunächst Mandeln mit dem Hochleistungsmixer mahlen oder gleich bereits gemahlene Mandeln verwenden. Zur Seite stellen.
  2. Die Bananen, zusammen mit der Avocado, den Datteln (alles vorher etwas kleiner schneiden) und dem Schuss Zitronensaft im Hochleistungsmixer gut vermischen bis eine cremige Masse entsteht. Sollten die Datteln sehr hart sein, lohnt es sich, diese vorher 2 Stunden in Wasser einzuweichen.
  3. Nun die Mandeln unter die Masse heben.
  4. Die Eismasse nun in eine Eisform oder einfach in ein kleines, hübsches Glasschälchen geben.
  5. 2 Stunden ab damit in den Gefrierschrank – fertig!

Die Mandeln lassen sich hervorragend durch Pistazien austauschen – das haben wir bereits ausprobiert und sehr genossen.

Tipp: Wer das Eisvergnügen gleich genießen möchte, kann auch gefrorene Bananen verwenden.

Unser Mandeleis lässt unsere und auch eure Herzen höher schlagen, denn bisher ist es die unangefochtene Nummer 1 der Rezepte auf „Der Veg ist das Ziel“, der Grund ist einfach: das Rezept ist gesund, vegan und super leicht herzustellen – mit viel Liebe ohne Zucker, Sahne, Milch und Eismaschine. 🙂 Weil es uns und euch so gut gefallen hat, haben wir weitere einfache Eisrezepte eingestellt: unser Mangoeis, unser Erdnuss-Schoko-Eis, unser Himbeer-Basilikum-Eis sowie eine Variation dieses Eises, das Feigen-Mandel-Eis. Weitere Eisrezepte sind in Planung! 🙂

Pinne unser Rezept weiter!

*Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du darauf klickst und dich entscheidest in dem Shop einzukaufen, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts. Für uns ändert sich einiges, denn du unterstützt uns so dabei unsere kostenlosen Rezepte weiterhin online stellen zu können.


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de


0 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß

Schokoladen Fudge mit getrockneten Cranberries

 

Chocolate Fudge mit Cranberries

Schokoladen Fudge mit getrockneten Cranberries

  • Zubereitungszeit: 15 Min. zzgl. 30 Min. Kühlzeit
  • Portionen: 15

Der Schokoladen Fudge mit getrockneten Cranberries ist eine hervorragende Alternative, wenn man mal wieder Heißhunger auf Süßigkeiten hat und sich nicht mit schädlichem Zucker vollstopfen möchte.

Zutaten






Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Das Mandelmus gemeinsam mit dem Kokosöl in einem Hochleistungsmixer vermischen. Das Mandelmus lässt sich auch ganz einfach selbst herstellen.
  2. Nun das Kakaopulver hinzugeben – wenn kein besonders starker Mixer zur Verfügung steht, ist es empfehlenswert, den Kakao zunächst durchzusieben. Ebenfalls durchmixen.
  3. Im nächsten Schritt das Vanilleextrakt und die Messerspitze Salz hinzugeben. Mixen.
  4. Jetzt ist es Zeit für den Honig! Der Honig sollte möglichst flüssig sein, denn wenn er zu fest ist, verbinden sich die einzelnen Komponenten nicht besonders gut miteinander. Dies ist uns schon passiert – die Mischung bestand dann aus einer sehr flüssigen und einer sehr klebrigen Hälfte. Sollte euch das passieren, die Masse einfach bei geringer Hitze kurz auf dem Herd erwärmen und unter ständigem Rühren in eine homogene Masse verwandeln.
  5. Nun die Cranberries hinzugegeben und mit einem Löffel gut unter die Masse heben.
  6. Zu Guter letzt ein kleines Blech oder eine Aufbewahrungsbox (ca. 10x15cm) mit Kokosöl einfetten und die Masse darin glatt streichen.
  7. Jetzt noch 30 Minuten im Gefrierschrank abkühlen lassen – fertig!

Der Schokoladen Fudge mit getrockneten Cranberries hält sich ca. 2 Wochen im Kühlschrank.

Die Cranberries können nach Belieben auch durch andere Trockenfrüchte ersetzt werden, die einzelnen Stückchen sollten dabei nicht zu groß sein. Auch das Mandelmus kann man sicherlich durch andere Nussmuse wie z.B. Haselnussmus oder auch Erdnussbutter ersetzen. Uns schmeckt es am besten mir Erdnussbutter.

Den Schokoladen Fudge mit getrockneten Cranberries haben wir uns nicht selbst ausgedacht, er ist eine abgewandelte Form dieses Gastrezepts, das wir im wunderbaren Blog von Ella Woodward gefunden haben – Danke dafür!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch

Vegane Brownies mit Kürbispüree

Vegane Brownies mit Kürbispüree

Vegane Brownies mit Kürbispüree

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Portionen: 12

Mit diesen veganen Brownies kommen auch Veganer und Glutenunverträgliche auf ihre Kosten.

Zutaten









Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Datteln entsteinen und 1-2 Stunden in Wasser einlegen. Wenn ihr besonders weiche Datteln habt, könnt ihr auf diesen Schritt auch verzichten.
  2. Das Kürbispüree lässt sich einfach und leicht selbst herstellen: Kürbis schälen und in Stücke schneiden, 10-15 Minuten in Wasser kochen, pürieren – fertig! (Sollte etwas übrig bleiben, könnt ihr es ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren und später wieder verwenden.)
  3. Mandeln im Hochleistungsmixer mahlen oder direkt gemahlene Mandeln benutzen und in eine Schüssel geben.
  4. Die Datteln in kleine Stücken schneiden und diese dann ca. 60 Sekunden im Hochleistungsmixer zerkleinern.
  5. Das Kürbispürree hinzufügen und noch mal ca. 60 Sekunden miteinander vermischen.
  6. Mandeln, Vollkornreismehl, Kakao und Salz miteinander vermischen.
  7. Ahornsirup und Kürbis-Dattel-Masse hinzugeben und ebenfalls miteinander verrühren.
  8. Die Bitterschokolade zerstückeln und unter die Masse heben.
  9. Eine Backform mit Kokosöl einfetten.
  10. Masse in die Form geben und in dem auf 180° vorgeheizten Ofen für 20 Minuten backen.
  11. Anschließend nur noch abkühlen lassen und fertig.

Wir haben eine rechteckige Form ca. 20x12cm benutzt.

Den Kürbis könnt ihr auch sehr gut durch Süßkartoffeln ersetzen, das Süßkartoffelpüree lässt sich ebenso einfach wie das Kürbispüree herstellen! 🙂


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Glutenfrei/ Laktosefrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch

Chia-Samen-Pudding

Chia-Samen-Pudding

Chia-Samen-Pudding

  • Zubereitungszeit: 18 Min. zzgl. 2h Kühlzeit
  • Portionen: 1

Der Chia-Samen-Pudding ist wahrscheinlich der einfachste Pudding der Welt, denn man braucht lediglich zwei Zutaten: je nach Belieben Reismilch oder Mandelmilch und Chia-Samen. Das schöne an diesem einfachen Rezept ist, dass der Chia-Pudding so vielfältig zu dekorieren ist.

Zutaten



Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Die Reismilch in ein Schälchen geben, 3 EL Chia Samen hinzugeben und gut verrühren.
  2. Den Rührvorgang innerhalb von 15 Minuten mehrfach wiederholen.
  3. Nun den Chia-Pudding für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ist der Chia Samen Pudding nach lang ersehntem Warten endlich fertig, lässt er sich hervorragend mit Granatapfelkernen, frischen Himbeeren, Erdebeeren, Blaubeeren, selbstgemachten Apfelkompott oder mit in Honig kandierten Mandeln dekorieren.

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 In Frühstück/ Glutenfrei/ Süß/ Vegan/ Vegetarisch

Süßes Quinoa-Frühstück

Süßes Quinoa Frühstück

Süßes Quinoa Frühstück

  • Zubereitungszeit: 10 Min.
  • Portionen: 2

Unser süßes Quinoa-Frühstück ist die perfekte Starthilfe in einen produktiven Tag. Gesüßt wird es ausschließlich durch die Fruchtsüße des Apfels und den Honig.

Zutaten







Alternativ: Dattelsirup

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung

  1. Das gepuffte Quinoa wird in zwei Schalen gegeben und jeweils mit einer zarten Schicht Naturjoghurt veganem Joghurt bedeckt.
  2. Nun den Apfel in mundgerechte Stückchen zerteilen und gleichmäßig in die beiden Joghurtdecken einlassen.
  3. Zwei, drei kräftige Spritzer aus dem Leinöl-Fläschchen auf die Portionen geben und jeweils mit geschroteten Leinsamen und Chia-Samen ergänzen.
  4. Das Ganze wird nun durch eine kleine Menge wohlverteilten Honigs Dattelsirup abgerundet.  😉

Am besten genießt sich unser süßes Quinoa-Frühstück in einer Hängematte zwischen zwei Vertretern von Tropenbäumen (Empfehlungen bitte in den Kommentaren hinterlassen) oder aber auf einer kürzlich verwendeten Yoga-Matte, deren Abdrücke ein Zeugnis der Ertüchtigungen darstellen, mit denen man sich das Frühstück wenige Augenblicke vorher wohlverdient hat.^^

Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de