Veganer Käse

Veganer Käse selbstgemacht (a.k.a.Gary) – So einfach geht’s!

Veganer Käse
Veganer Käse

  • Zubereitungszeit: 10 min + 50 Minuten im Ofen + Steh- und Gehzeit
  • Portionen: 1

Veganer Käse selbstgemacht? Das geht? Wie viele von euch wissen sind wir ja nun noch nicht soo lange vegan unterwegs – wir sind quasi noch Frischlinge. 😉 Daher haben wir auch vor nicht so langem erst festgestellt, dass es ganz gute vegane Käsealternativen gibt. Dass man einen derartigen veganen Käse nun auch noch selbst machen kann, hätten wir allerdings nicht gedacht. Im Laufe der Zeit stießen wir bei instagram, Pinterest und auf diversen Blogs immer wieder auf tolle Fotos und Rezepte, sodass wir uns entschieden, einen veganen Käse selbst zu machen. Ein ziemlich schmackhafter veganer Käse wurde auf der englisch-sprachigen Seite food.com eingestellt und wir haben ihn ein wenig nach unseren Vorstellungen abgeändert. Hier ist das Rezept. Ach, und veganer Käse wird auch „Gary“ genannt.

Call it Gary or something don’t call it Cheese because IT’S NOT CHEESE!!!!!! – Angry woman on FB.

Zutaten – Veganer Käse

z.B. von Rapunzel*






Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung – Veganer Käse

  1. Zunächst müssen die Mandeln für 24h in einem Glas Wasser ziehen.
  2. Anschließend die Mandeln abspülen, abtropfen lassen und in einen Hochleistungsmixer geben. Den Zitronensaft, das Wasser, die kleingeschnittene Knoblauchzehe und 3 EL Olivenöl hinzugeben und etwa 4 Minuten der Gnade de Mixers überlassen.
  3. Die recht feuchte Masse in ein sauberes Geschirrtuch geben und über dem Waschbecken ein wenig auswringen.
  4. Die Masse samt Handtuch für mindestens 8h in den Kühlschrank legen und ziehen lassen.
  5. Den Ofen auf 100°C vorheizen, die Masse aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Blech mit Backpapier in die gewünschte Form bringen (muss kein Herz sein, kann auch ein Kreis, ein Dodecagon oder die Silhouette eines stolzen Indianers sein, dessen Haar im Wind weht).
  6. 40 bis 50 Minuten backen, bis die Oberseite fest und trocken ist.
  7. Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren.
  8. Vor dem servieren mit etwa 2 EL Olivenöl beträufeln und die Kräuter drüber streuen. Hier kann natürlich variiert werden, wenn du möchtest kannst du auch Thymian, Rosmarin oder Raspelschokolade nehmen, ganz nach deinem Gusto.
  9. Das Ergebnis verzehren.
  10. Das Rezept bookmarken.
  11. Allen Freunden davon erzählen.
  12. Wenn Thomas sagt, er isst lieber Scheiblettenkäse von Aldi, ihm eine Packung Taschentücher in den Mund stopfen.
  13. Nicht immer alles tun, was dir auf einer Internet-Plattform geraten wird.

Sieht toll aus oder? <3

Veganer Käse
Veganer Käse – so cheesy

Verzehrempfehlung – Veganer Käse

Wir haben den Käse zu etwa einem Drittel so genascht, weil wir so überrascht waren, wie lecker er war. Die restlichen zwei Drittel haben wir in einem Salat verarbeitet, dessen Rezept bald hier erscheint.

Veganer Käse passt ansonsten auch prima als Topping auf die Veganen Spaghetti Bolognese oder als Filling in den Veganen Kartoffelburger.

¡Que aproveche!


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

1 comment on “Veganer Käse selbstgemacht (a.k.a.Gary) – So einfach geht’s!Add yours →

  1. Hallo ihr beiden!

    Veganer Käse ist wirklich so einfach selbstgemacht – als ich vor etwas mehr als einem Jahr auf Vegan umgestiegen bin, hatte ich auch vor dem Käseweglassen mit den meisten Bammel und war überglücklich, als ich herausgefunden habe, dass man Feta und Mozzarella ja wunderbar auch selbst herstellen kann und das ja eigentlich gar keine so große Chemie ist. 😉
    Euer Rezept klingt sehr gut und erinnert mich an den unverschämt leckeren Geschmack der Käsesorten, die ich schon getestet habe – obwohl ich aktuell so gar kein Verlangen mehr danach habe und dementsprechend selten Mandel-Feta zubereite. Aber in der Hinterhand habe ich so ein Rezept immer. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.