Browsing Tag

Sonnentor

48 In Adventszeit

[Anzeige] 2. Advent – Gewinne ein nachhaltiges Adventspaket

Dieser Beitrag enthält Werbung.

2. Adventspaket

Das 2. Adventspaket

Nachdem das erste Adventspaket so gut bei euch angekommen ist, haben wir auch diesen Sonntag ein wunderschönes Paket für euch zusammengestellt. Mit dabei sind diesmal Sonnentor, Ben und Anna, Lamazuna, monomeer, recoultion und Schoenenberger®Hensel®.

2. Adventspaket

BEN & ANNA Deos

BEN & ANNA

BEN & ANNA ist mein unangefochtenes Lieblingslabel, was nachhaltige Deos angeht. Und eines extrem heißen Tages im September durfte ich am eigenen Leibe feststellen, wie stark das Deo wirklich ist. Ich benutze verschiedene Sorten der Ben & Anna Deos seit ungefähr März diesen Jahres täglich – mindestens an wirklich warmen Tagen.

Plötzlich war es leer und in Spanien gab es bisher keine Anlaufstelle für mich dieses Deo zu besorgen. Naja, dachte ich, das werde ich schon aushalten und bat meine liebste Freundin Marie-Theres mir bei ihrem nächsten Besuch ein paar Deos mitzubringen. Das bedeutete eine Woche ohne Ben & Anna Deo. Da denkste dir normalerweise, dass das schon passen würde, schließlich hast du ja den ganzen Sommer nicht wirklich gerochen.. Und dann waren es 37°C in Andalusien. 37°C. Ich zerfloss schon beim rumsitzen und trotz dass ich mich gefühlt jede Stunde unter den Achseln gewaschen hatte, vernahm mein Näschen unangenehme Gerüche. Ich war so froh, als das Deo endlich bei mir war, denn seitdem ist wieder alles gut und ich rieche nun abwechselnd nach Lavendel, Pink Grapefruit, Lime Persian oder auch einfach nur Pure.

Um so mehr freut es uns, dass wir gleich drei Deos von Ben & Anna in unser 2. Adventspaket stecken dürfen.

P.S. Das mit dem Erwerb der Deos in Spanien konnte ich übrigens auch lösen, denn mein Lieblingsbioladen hat die Deos jetzt im Sortiment!! 🙂

recolution Gutschein

Oder: Der witzigste Gutschein, den ich je gesehen habe. 😉

recolution ist eines der tollsten nachhaltigen Modelabels, das ich kenne. Für mich zeichnet es sich durch Persönlichkeit, Seriösität und wunderbare Basic aus. Ich habe das Gefühl, dass das Unternehmen völlig hinter dem steht was es verkauft. Wahrscheinlich liegt das an den kleinen Sonnenblumensamentütchen (fast so ein cooles Wort wie „Fahrgastausstiegswunschtaste“), die an wirklich jedem recolution-Produkt hängen. Damit wird man nämlich explizit aufgefordert, seine Stadt zu einem nachhaltigeren, grüneren Ort zu machen.

„Ethik vor Kommerz“ ist die Philosophie der beiden Gründer Jan und Robert von recolution. Und das spiegelt sich auch im gesamten Konzept des Unternehmens wieder. Die Kleidung wird fair produziert, trägt die Label „PETA approved vegan“ und „GOTS“. Es werden Bio-Baumwolle und Tencel als Materialien genutzt. Und was ich persönlich besonders spannend finde, ist das Engagement von recolution. Egal ob durch die bereits erwähnten Sonnenblumensamen und die daran angeschlossene Kampagne „Green your City“ oder ihre Zusammenarbeit mit „Viva con Agua“ – man merkt, dass hinter recolution echte Menschen mit Idealen stecken.

recolution ist übrigens auch bei meinem fairen Lieblingsoutfit für den Winter vertreten.

Wir sind deshalb besonders froh, dass recolution einen 50€-Gutschein in unser 2. Adventspaket gepackt hat. Mit welchem Teil aus dem recolution-Shop würdest du dich damit beschenken?

recolution

Kekse und Tee von Sonnentor

Die schönen Produkte von Sonnentor dürfen bei einem nachhaltigen Adventsgewinnspiel nicht fehlen. Deshalb packen wir euch „Laune gut, alles gut – Kekse“ und eine Packung „Lichterglanz Tee“ in das 2. Adventspaket.

Sonnentor

Johannes Gutmann legte in den 80er Jahren den Grundstein für Sonnentor, als er sich entschied gegen den Trend zu schwimmen und auf dem Land zu bleiben anstatt in die Stadt zu gehen. Genauer gesagt blieb er im „Waldviertel“, wo auch noch heute der Unternehmenssitz von Sonnentor ist.

Johannes Gutmann stand schon hinter „Bio“, als es das Wort selbst noch gar nicht als solches gab. Für seine Idee mit ökologisch angebauten Kräutern zu arbeiten, wurde Ende der 80er noch belächelt. Aber Johannes lies sich davon nicht unterkriegen und zog mit gerade mal 23 Jahren als Einzelunternehmer mit seinen Kräutern von Bauernmarkt zu Bauernmarkt. Was daraus entstand kennen wir heute als farbenfrohe Verpackungen mit inspirierenden Inhalten. Egal ob Gewürze mit ausgefallenen Namen, Tees, die eine wunderschöne Botschaft in sich tragen, Duftöle oder Kekse. Sonnentor hat es in sich und trägt weiterhin sein hübsches Sonnenlogo aus dem Waldviertel in Österreich. Mehr über die Entstehungsgeschichte kannst du auf der Sonnentor-Webseite nachlesen.

In unserem Adventspaket verstecken sich wie bereits oben erwähnt die „Laune gut, alles gut – Kekse“, die mit ihren Zutaten Mandeln, Nelken, Zimt und Muskat weihnachtlich anmuten sowie der leicht blumige Lichterglanz-Tee, der Strahlen in die dunklen Abendstunden bringt.

monomeer. Gutschein

Ein weiterer Gutschein hat sich unter das Adventspaket vom 2. Advent gemischt: Ein 25€-Gutschein für den Online-Shop „monomeer“. monomeer steht für alles ohne Plastik und das gilt nicht nur für die Produkte selbst, die in dem Shop verkauft werden, sondern auch für den Versand der Produkte, plastikfrei erfolgt und auch häufig auch schon mal benutzte Verpackungsmaterialien zurückgreift.

monomeer Gutschein

Ich habe übrigens erst Anfang des Jahres ein Interview mit Susan, der Gründerin von monomeer geführt, in dem sie über ihre Firmenphilosophie und der Idee hinter monomeer berichtet. Es lohnt sich, das Interview noch mal gesondert zu lesen.

Susan zählt mit monomeer schon zu den „Alten Hasen“ in der Zero Waste Szene, noch bevor es überhaupt den ersten „Unverpackt-Laden“ gab und als es noch ziemlich schwer war, plastikfreie Alternativen für Zahnpflege, Pfannen, sonstige Küchenutensilien und vieles mehr gab, machte Susan ihren Shop auf. Sie suchte mühsam alles was man dafür so braucht bei verschiedenen Herstellern zusammen und packte es in ihren Shop. Heute kannst du bei monomeer alles finden, was du für eine plastikfreie Grundausstattung in Küche, Haushalt, Badezimmer, Büro und so weiter brauchst.

Welches Produkt bzw. welche Produkte würdest du dir im monomeer-Shop mit einem 25€-Gutschein kaufen? Und hast du schon angefangen, deinen Lebensstil „plastikfreier“ zu gestalten?

Festes Shampoo von Lamazuna

Lamazuna

Ein schonender Umgang mit Ressourcen wird bei Lamazuna ganz groß geschrieben. Deswegen kommen die Produkte der Naturkosmetikmanufaktur ganz ohne Plastikverpackung aus. Mit festen Shampoos, Rasierseife und Zahnpasta am Stiel setzt Lamazuna den Mülleimer im Badezimmer konsequent auf Diät. Mittlerweile finden sich im Sortiment sogar waschbare Abschminkpads und Menstruationstassen.

Alle Rohstoffe für die Kosmetikprodukte bezieht Lamazuna aus biologischem Anbau mit fairen Arbeitsbedingungen. Einen Teil des Gewinns spendet das Unternehmen außerdem an das „Pur Projet“ Peru, welches sich mit verschiedenen Initiativen für die Aufforstung des Regenwaldes einsetzt.

Wir verlosen drei wunderbar duftende feste Shampoos von Lamazuna, die perfekt für die Ansprüche verschiedener Haartypen geeignet sind:

Kurze Bemerkung am Rande: Die Dinger sehen zwar aus wie kleine Törtchen und duften zum Anbeißen, sind aber leider nicht zum Verzehr geeignet.
Die Shampoos enthalten weder ätherische Öle noch aggressive Tenside und können deshalb auch für empfindliche Schöpfe verwendet werden. Für die duftende Haarwäsche brauchst du einfach nur mit dem Shampoostück über die feuchten Haare streichen bis es schäumt (oder du schäumst es in der Hand auf). Übrigens kannst du mit so einem festen Shampoo etwa zwei ganze Shampooflaschen ersetzen. Genial, oder?

Bio Kakao Nibs von Schoenenberger® Hensel®

Salus

Schoenenberger® ist die Schwesterfirma von Salus®, die wir bereits im ersten Adventspaket vorgestellt haben. Mit der Marke Schoenenberger®Hensel® produziert und vertreibt diese vor allem Müsli, Sojaprodukte und Superfoods. Wie auch bei der großen Schwester Salus® wird hier großer Wert auf biologischen, ressourcenschonenden Anbau der Rohstoffe gelegt.

Wir verlosen heute eine Packung Bio Kakao Nibs von Schoenenberger®Hensel®. Der Criollo Kakao dafür wird unter fairen Bedingungen in Südamerika und der Karibik angebaut. Für die Nibs werden die edlen Kakaobohnen schonen verarbeitet, so dass möglichst viele der wertvollen Nährstoffe erhalten bleiben. Sie sind reich an Ballaststoffen und Magnesium und wie wir alle wissen, setzt Kakao Endorphine frei. Das heißt, sie sind ein perfekter Snack oder Zusatz in Gebäck, Porridge oder Müsli für kalte, graue Tage.

Übrigens sorgen Kakao Nibs nicht nur für einen milden Kakaogeschmack, sondern auch für einen gewissen Crunch in allen Gerichten, in denen sie verwendet werden. Ich liebe sie deshalb ganz besonders im Müsli. Das ist mit den Nibs nämlich auch dann noch knackig, wenn es eigentlich schon zu lange in der Pflanzenmilch geschwommen ist.

Weitere Rezeptinspiration für die Produkte aus der Salus®-Familie findest du übrigens im Gesund bleiben Magazin auf der Homepage von Salus®.

Und so kannst du gewinnen!

Um dieses supergeniale Paket zu gewinnen, hinterlasse einfach hier unter dem Artikel einen Kommentar. Verrate mir darin entweder:

  • was du dir Tolles für die beiden Gutscheine bei recolution und monomeer. aussuchen würdest oder
  • welche beiden Rezepte von Yay For Today und Der Veg ist das Ziel du für deinen nächsten Adventskaffee ausprobieren möchtest.

Ein Extra-Los gibt es übrigens, wenn du auch bei Natalie einen Kommentar unter dem Gewinnspielbeitrag dalässt. Teilnahmeschluss ist am Samstag, 15.12.2018 um 20 Uhr. Wir wünschen dir viel Glück und einen entspannten zweiten Adventssonntag!

Die Teilnahmebedingungen findest du hier.

21 In Monatliche Favoriten

August-Favoriten – vegan und nachhaltig

Vegane und nachhaltige Favoriten

Vegane und nachhaltige Favoriten

[Werbung] Die Produkte, die ich in diesem Beitrag empfehle, wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hallo! Es ist schon August! August!! Wie die Zeit vergeht, oder? In Andalusien ist es seit ein paar Tagen auch endlich richtig heiß. Jetzt, nach dem monatelangen Jammern über das wirklich kalte Wetter hier vor Ort, setzt inzwischen so langsam das Jammern über die wirklich extreme Hitze ein. Meine Katzen liegen den ganzen Tag wie Faultiere herum. I wish I was them. Da ich das aber nicht bin, bekommt ihr nun meine Monatsfavoriten für den August. 🙂

Make Love not Waste – die Modekollektion von Avocadostore

Avocadostore

Avocadostore

„Make Love Not Waste“ ist die limitierte Unisex-Kollektion vom Avocadostore und KnowledgeCotton Apparel. Die Serie besteht aus einer Tasche und mehreren schick designten T-Shirts. Mit den Statement-Shirts wollen beide Unternehmen mehr auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machen. 3€ jedes verkauften T-Shirts gehen an die Umweltschutzorganisation „One Earth – One Ocean“. Die Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, die Meere von Plastik und anderen Schadstoffen zu befreien.

Die T-Shirst kosten 39,95€ und die Tasche 13,90€. Sie können im Avocadostore erworben werden.

Avocadostore

Avocadostore

Kokos- und Mandelmus mit Dattel

Kokos- und Mandelmus mit Dattel

Kokos- und Mandelmus mit Dattel

Vegane, glutenfreie UND leckere Brotaufstriche haben sich in den letzten Jahren noch ganz schön rar gemacht. Rapunzel hat dem Ganzen jetzt Einhalt geboten und das Kokos- und Mandelmus mit Dattel Anfang des Jahres auf den Markt gebracht. Ich habe schon etliche Gläser davon geleert und um ganz ehrlich zu sein, nicht als Brotaufstrich, sondern ganz klassisch mit dem Löffel, währenddessen ich zum Beispiel einen Artikel wie diesen schrieb.

Das Kokos- und Mandelmus mit Dattel schmeckt süß, aber nicht zu süß und ein bisschen als hätte es „Crisp“ in sich, was es ganz unwiderstehlich macht. (Ja, ich habe gerade Hunger.)

Erhältlich im gut sortierten Bio-Einzelhandel.

WIN WIN WIN

Heute kannst du 3x Kokos- und Mandelmus mit Dattel von Rapunzel gewinnen.

Teilnahme am Gewinnspiel

Gewinn: 3x Kokos- und Mandelmus mit Dattel von Rapunzel
Teilnahme: Schreibe in einen Kommentar, welches dein absolutes Lieblingsrezept von "Der Veg ist das Ziel" ist. Wichtig ist, dass du eine gültige E-Mail-Adresse angibst, über die wir dich im Falle eines Gewinns erreichen können. Ab 18 Jahren.
Gewinnspieldauer: Das Gewinnspiel beginnt am 06.08.2018. Teilnahmeschluss ist der 16.08.2018 23:59. Die Ermittlung des/der Gewinner*in kann ein paar Tage in Anspruch nehmen. Der/die Gewinner*in wird in diesem Beitrag bekanntgegeben und über seine/ihre Email-Adresse informiert. Wenn wir nach 48h noch keine Antwort auf unsere Nachricht erhalten haben, verlosen wir neu. Sieh also auch immer mal in deinen Spam Ordner!
Versand des Gewinns: Der Versand des Gewinns erfolgt durch Rapunzel. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich bereit, dass deine Adresse im Falle eines Gewinns an Rapunzel ausschließlich zum Zwecke des Versands weitergeleitet wird.

Zwischen den gültigen Antworten wird per Losverfahren entschieden.

Lies bitte außerdem die ausführlichen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Viel Glück!

RUSU – Das Coachingprogramm von Laura Seiler

RUSU

Julia während der RUSU

Viel zu lange habe ich mit meinem Bericht zur Rise Up an Shine University, dem Coaching-Programm von Laura Seiler gewartet, doch heute ist es soweit: Ich berichte dir von meinen Erfahrungen mit der RUSU.

Im Januar habe ich gemeinsam mit tausenden anderen wunderbaren Herzensmenschen an der RUSU teilgenommen. Ich gehörte nicht zu denjenigen, die das Programm täglich 7 Uhr morgens bearbeitet haben, sondern habe mir mein eigenes Tempo zugestanden, zu Zeiten, die für mich „christlicher“ waren. Meistens habe ich die RUSU am späten Vormittag gemacht.

Aber erstmal von vorne, die Rise Up and Shine University ist ein 4-wöchiges Coachingprogramm zur Persönlichkeitsentwicklung. Bereits vor dem Start der RUSU unterschreibt man eine Art Verpflichtungserklärung mit sich selbst, mit der man sich zusichert, das Programm durchzuziehen und sich selbst gut zu behandeln. Außerdem legt man seine eigene Intention fest, was man mit der RUSU erreichen möchte. Das können ganz kleine Sachen sein, aber auch große Sachen wie z.B. finanzielle Unabhängigkeit, Selbstliebe etc. Ich muss sagen, bei mir selbst waren es ganz schön viele Dinge, die ich manifestieren wollte und rückblickend habe ich eigentlich alles davon auch bekommen. 🙂 Natürlich ist Persönlichkeitsentwicklung ein fortwährender Prozess, an dem man dranbleiben sollte.

Die RUSU besteht aus einem täglichen (Live-)Webinar mit Laura Seiler, inkl. einer Meditation, einer Erfolgsminute, Dankbarkeitsminuten etc., sowie einem Workbook, einem schicken Armband und einigen weiteren Vorzügen – nicht zuletzt eine Wahnsinns-Community auf Facebook.

Das Workbook ist optisch sehr ansprechend gestaltet. Zunächst gibt es für jeden Tag der RUSU (1-20) eine Übersicht, in die man seine Erfolgserlebnisse, Intention und Affirmation für den Tag, Dinge für die man dankbar ist, was man heute tun kann, um seine Ziele zu erreichen sowie Notizen eintragen kann. Auf den anschließenden Seiten folgen Übungen passend zum Thema des Tages, die einen sehr tief mit sich selbst verbinden lassen. Die RUSU ist also nichts für Feiglinge, sondern man muss schon wirklich den Wunsch haben, sich mit sich selbst auseinander zu setzen und ggf. auch damit rechnen, dass alte Wunden wieder geöffnet werden.

Die RUSU ist in vier verschiedene Abschnitte unterteilt:

  1. Anerkennen, was ist
  2. Loslassen, was war
  3. Erinnern, wer du bist
  4. Erschaffen, was du möchtest

Ich kann dir nur empfehlen: Leg los mit der RUSU und erschaffe dir das Leben, was du wirklich möchtest. Es lohnt sich. 🙂 Alle Infos zur RUSU findest du auf der dazugehörigen Webseite von Laura Seiler.

Grill-Sixpack von Sonnentor

Grill Sixpack Sonnentor

Das Grill-Sixpack von Sonnentor ist mal ein etwas anderes Sixpack, als man es sonst von schicken Männerbäuchen oder Wasserflaschen kennt. Es beinhaltet sechs verschiedene Kräutermischungen, die allesamt für einen leckeren Geschmack von Grillware sorgen.

Es besteht aus den Geschmacksrichtungen „Holy Veggie“, „Fish & Chicks“, „Steak That“, „Rub me Tender“, „Smokey Paprika“und „Smokey Salt“. Gerade für das vegane Grillen (a.k.a. „Braten“) eignen sich die Gewürzmischungen, da sie so manchem Gemüse eine fleischige oder fischartige Note verpassen können. Solltest du also genau wie ich den Geschmack von Fleisch oder Fisch manchmal vermissen, helfen die Gewürze über das ein oder andere Craving gut hinweg. Ich benutze die Gewürze am häufigsten für meine Jackfruit-Rezepte.

Erhältlich im gut sortierten Bio-Einzelhandel.

Grill Sixpack Sonnentor

Naturliebe

Naturliebe

Naturliebe

Das Buch NaturLiebe von Rebecca Wallenta ist ein Muss für alle Fans von DIY in Kombination mit Naturmaterialien.

Die darin enthaltenen Bastelideen sind, wenn man das nötige Material besorgen kann, einfach nachzumachen und sehen ganz wunderbar aus. Sehr zu empfehlen. Allein zum Stöbern lohnt sich das Buch schon.

Das Buch gibt es beispielsweise bei Thalia* zu kaufen.

Spirulina-Flocken von Akal Food

Akal Food

Akal Food

Seit Juli arbeite ich an einem ganz tollen neuen Projekt, wovon ich euch an dieser Stelle noch nicht erzählen darf, nur einen kleinen Hint: Es wird natürlich kulinarisch. Im Rahmen dieses Projekts habe ich die Spirulina-Flocken von Akal Food ausprobiert und bin ganz begeistert, wie einfach man damit einen fischähnlichen Geschmack erzeugen kann.

Die Blaualge Spirulina ist reich an hochwertigem Eiweiß, welches alle essentiellen Aminosäuren enthält. Von Vitamin A bis K, Eisen und Mineralien ist ein der Zauberalge alles enthalten. Da Spirulina darüberhinaus alkalisch ist, bringt sie auch den pH-Wert des Darms ins Gleichgewicht. Die Alge wirkt außerdem antioxidativ und entgiftend.

Lieblingsrezept des Monats

Das ist jetzt ein bisschen Eigenlob, denn das Lieblingsrezept des Monats kommt von mir selbst, da ich es für den Sonnenglas-Blog kreiert habe: Mousse au Chocolat mit Baobab – Ein Rezept mit Südafrika-Flair. Eine ganz einfache, leckere und vegane Mousse au Chocolat.

Mousse au Chocolat mit Baobab

Mousse au Chocolat mit Baobab

Habt ihr selbst schon Erfahrung mit dem einen oder anderen dieser Produkte machen können? Wart ihr zufrieden?

Ich freue mich über Meinungen in den Kommentaren. 🙂

*Werbelink

33 In Bloggeburtstag/ DIY/ GREEN LIFESTYLE/ Nachhaltige Unternehmen

Gewürzregal selber machen mit Bio-Gewürzen von SONNENTOR

[Anzeige]

Gewürzregal selber machen

Gewürze sind etwas Himmlisches. Jedes noch so kleine Gericht können sie durch ihre Einzigartigkeit verfeinern und zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Wir lieben Gewürze sehr und haben erst kürzlich Rauchsalz und Curry für uns entdeckt, letzterem haben wir uns viel zu lange verschlossen. Also freut euch schon mal auf neue Rezepte mit dem Zaubergewürz! 🙂

Gewürze Sonnentor

 

Wenn man jedoch sehr viel kocht, benötigt man wahrhaftige Unmengen an Gewürzen, was zu sehr viel Verpackungsmüll führt. Deshalb haben wir uns überlegt, Gewürze zukünftig nur noch in Großpackungen zu kaufen und diese dann in Gläser zu füllen. Dafür haben wir ein Gewürzregal selbst gemacht, das wir euch nun gern vorstellen möchten.

Gewürzregal selber machen

Um das Gewürzregal selber zu machen brauchst du folgende Dinge:

  • 1 alte Weinkiste aus Holz (Gibt es z.B. bei Ebay oder in einem Weinladen.)
  • 6 leere Konservengläser (z.B. von Marmelade oder eingelegter Roter Beete)
  • 18 Schrauben (1,2 cm)
  • 18 passende Dübel
  • Eine Bohrmaschine, falls du keine eigene hast, leihe lieber eine von deinem Nachbarn anstatt sie gleich zu kaufen.
  • Den passenden Holzbohrkopf für deine Schrauben.
  • Farbe (möglichst eine nachhaltige Farbe verwenden) und Schleifpapier, falls du die Kiste noch streichen möchtest.
  • 1 Bleistift
  • Deine sechs Lieblingsgewürze als Großpackungen, z.B. von Sonnentor (Pssst..weiter unten gibt es ein Gewinnspiel)
  • Beschriftungsmaterial (wir haben ein altes Etikettiergerät verwendet.)

Wir haben die Kiste bereits in weiß gestrichen gekauft.

Gewürzregal selber machen

Und so geht’s:

  1. Koche zunächst die Konservengläser gründlich mit Wasser aus, sodass die Gläser steril sind.
  2. Bohre jeweils drei Löcher in die Deckel, lege fest an welcher Stelle der Weinkiste du sie befestigen möchtest und markiere dir diese mit einem Bleistift.
  3. Bohre nun Löcher in deine markierten Stellen, stecke die Dübel rein und fixiere die Deckel mit den Schrauben.
  4. Putze nun den Deckel gründlich ab.
  5. Fülle die Gläser mit deinen Lieblingsgewürzen aus den Sonnentor-Großpackungen und schraube sie in den Deckel.
  6. Nun kannst du deine Gewürzgläser beschriften.

Die Idee stammt übrigens von unserer Freundin Eva, die uns letzten Sommer mit einem zum Wohnen ausgebauten Van besuchte, dessen Küche ein solches Gewürzregal zierte.

So sieht das fertige Regal aus:

Gewürzregal selber machen

 

Regal befüllen

Wie oben beschrieben kannst du die Gläser nach Fertigstellung des Regals mit deinen Lieblingsgewürzen befüllen. Diese kannst du in Gastrodosen bestellen, also Großpackungen zum nach- und umfüllen. Damit sparst du nicht nur etwas Geld, da die Großpackungen einen meist bedeutend niedrigeren Preis/kg haben. Auch Verpackungsmüll entsteht bei einer 600g-Packung viel weniger als bei 15 40g-Packungen.

Sonnentor und Verpackung

Wir haben dazu die Gastrodosen von Sonnentor benutzt, weil uns ökologischer Anbau und faire Arbeitsbedingungen wichtig sind, wie ihr ja mittlerweile sicher wisst ;). Und uns haben beim Auspacken richtig die Augen geleuchtet! Das knallige Rot des Paprikapulvers, der würzige Duft des Rosmarins und Oreganos und die farbenfrohen, bunten Pfefferkörner lassen das Foodbloggerherz gleich einen Takt höher schlagen.

Gewürze Sonnentor

Mit folgenden Gewürzen befüllten wir unser Regal:

  • Majoran
  • Paprika Edelsüß
  • Rosmarin
  • Pfeffer bunt
  • Oregano
  • Smokey salt (Rauchsalz)

Gewürzregal selber machen

 

Sonnentor – das Unternehmen

Sonnentor und Verpackung

© SONNENTOR

Sonnentor ist ein Bio-Lebensmittelhersteller aus Österreich. Zum Sortiment gehören unter anderem Gewürze, Tee, Kaffee kakao, Feinkost, Kosmetik und einiges mehr, wobei stets auf ökologischen Anbau der Inhaltsstoffe geachtet wird. Bei Produkten wie Kaffee und Kakao achtet das Unternehmen auf faire Arbeitsbedingungen und Entlohnung. Anstatt sich auf ein Fair-Trade-Siegel zu verlassen handelt das Unternehmen lieber direkt mit seinen Bauern, vermeidet damit Zwischenhändler und macht sich stets selbst ein Bild der Arbeitsbedingungen.

Und überhaupt richtet sich die Unternehmensphilosophie nach dem Prinzip der Gemeinwohlökonomie (GWÖ), die zwei Kernaussagen beinhaltet: Zum ersten ist das Ziel nicht die Gewinnmaximierung sondern die Steigerung des Gemeinwohls. Zum zweiten ist der Weg dorthin nicht die Konkurrenz sondern die Kooperation mit anderen Unternehmen.

Sonnentor und Verpackung

Johannes Gutmann – Gründer von Sonnentor
© SONNENTOR

Seinen Anfang fand das Unternehmen in den 80er Jahren, als Johannes Gutmann aus Waldviertel seinen eigenen Kopf durchsetzte. Zunächst von den umliegenden Bauernhöfen verlacht, fand seine Idee, regionale Bio-Produkte zusammen unter einer Marke zu vertreiben nach und nach immer mehr Anklang. Nicht zuletzt, weil er nicht müde wurde, die Idee von Wochenmarkt zu Wochenmarkt zu tragen und dadurch immer bekannter zu werden. Schließlich hatte er genügend Bauern überzeugt und das Unternehmen Sonnentor mit dem Symbol der lachenden Sonne war gegründet. Heute gehören über 300 Bauern zu dem Unternehmen.

Einen Aspekt der Nachhaltigkeit haben wir bislang unerwähnt gelassen, obwohl er eine immer größer werdende Bedeutung trägt: die Verpackung. Und weil es ein durch und durch nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen ist und Verpackungsmüll eine immer größer werdende Herausforderung unserer Gesellschaft darstellt, nimmt Sonnentor sich auch dieser Problematik an.

Interview zur Verpackungsphilosophie von Sonnentor

Sonnentor und Verpackung

Philipp Korntner mit Schau-Komposter © SONNENTOR

Wir haben Sonnentor ein paar Fragen zum Thema Verpackung gestellt und ihr Verpackungsexperte Philipp Korntner hat uns Rede und Antwort gestanden:

Was macht denn die Verpackungsphilosophie bei Sonnentor aus?

Wir versuchen für unsere vielen verschiedenen Kräuter und Gewürze die jeweils sicherste (Haltbarkeit, Aromaschutz, Schutz vor Mineralölrückständen) und gleichzeitig umweltfreundlichste Verpackung zu finden. Es ist uns dabei wichtig im Kreislauf der Natur zu arbeiten. In Fällen wo wir Verpackung (noch) nicht vermeiden oder reduzieren können setzen wir bei SONNENTOR auf Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen, die möglichst am Ende ihres Lebenszyklus zu Kompost werden oder auch stofflich recycelt werden können. Mittlerweile sind wir hier bei einem Anteil von 80% an erneuerbaren Rohstoffen – zusätzlich sind es außerdem 12% Glas und 4% Metall, die sehr gut recyclingfähig sind .

Welche Materialien sind die Hauptbestandteile eurer Verpackungen? Wie können diese recycelt werden?

Die Schachteln der SONNENTOR Tees und Gewürze sind aus Karton. Die Folie, in die unsere losen Früchtetees verpackt sind, sowie die Säckchen in die unsere Gewürze gefüllt werden, ist zwar durchsichtig wie Plastik, es handelt sich aber um ein Material aus Zellulose (aus Holz). Auch die Teeschachteln der Doppelkammerbeutel sind außen damit eingepackt. Diese Folie ist komplett biologisch abbaubar und kompostierbar. Einfach auf den Kompost damit und schon nach wenigen Wochen ist der Verrottungsprozess zu beobachten. Je nach Wärmeentwicklung löst sie sich nach 45 bis 90 Tagen auf. Natürlich klappt die schnelle, rückstandslose Kompostierung nur, wenn wie in einem normalen Komposthauben üblich – auch Obst und Gmüsereste vorhanden sind. Viele Würmer beschleunigen den Verrottungsprozess ebenfalls. Die Teebeutel, bestehen aus Fasern der Textilbanane und Zellulosefasern aus Holz. Metallklammer gibt es bei uns keine! Auch die Teepyramiden aus der Kannenbeutelinie sind nachhaltig und kompostierbar. Das Rohmaterial ist PLA. Dieses wird aus Maisstärke gewonnen und ist zertifiziert gentechnikfrei.

Bei biologisch abbaubarem Plastik kommt ja häufig der Nachteil zur Sprache, dass es von den Entsorgungsunternehmen noch nicht richtig verwertet werden kann, vor allem weil es noch in zu geringer Menge auf dem Markt ist. Wie steht Sonnentor dazu?

Die Drei-Monats-Frist, wie vom europäischen Standard verlangt, nach der sich Cellulose-Tütchen aufgelöst haben, ist den meisten Müllentsorgern zu lang. Denn bei ihnen lagert der Kompost nur vier bis sechs Wochen. Das ändert aber nichts daran, dass Cellulose ein Naturprodukt ist und kompostiert werden kann. Außerdem fürchten sie zurecht Verwechslungen von konventionellem, erdölbasiertem Plastik und den kompostierbaren Biokunststoffen. Betreffend der gesetzlichen Regelung sehe ich Verpackungshersteller und Abfallentsorger gemeinsam am Zug. Als Produzenten und Anwender können wir durch Kundenkommunikation unseren Teil beitragen. Es wäre ein wirklich großer Schritt für die umweltgerechte Verpackung, wenn hier eine einheitliche Lösung gefunden würde. Bis dahin können leider nur Menschen mit eigenem Komposter das Potenzial der Cellulose-Verpackung ausschöpfen. Wir versuchen unseren Fans auch immer wieder Lust darauf zu machen, sich einen eigenen Heimkompost oder alternativen wie etwa eine Wurmkiste zuzulegen. Letzteres kann man sich in der Stadt auch einfach auf den Balkon stellen.

Gibt’s einen persönlichen Nachhaltigkeitstipp, den jeder ganz einfach zu Hause nachmachen kann?

Die größten Anteile der Umweltauswirkungen liegen im Produkt selbst und beim Tee auch in der Zubereitung durch das aufkochen des Wassers. Also, sorgsam mit dem Lebensmittel umgehen. Wegwerfen vermeiden. Und nicht mehr Wasser erhitzen als man gerade braucht. Man muss den Wasserkocher auch nicht immer bis zum Ende kochen lassen. Oft braucht man das Wasser ja gar nicht so heiß.

Wir bedanken uns bei Sonnentor und Philipp Korntner für das schöne Interview.

Gewinnspiel

Wir verlosen dreimal eine Gastrodose von Sonnentor nach Wahl. Wenn du gewonnen hast, kannst du dir im Shop eine Dose auswählen und uns deine Wahl mitteilen.

Sonnentor und Verpackung

Teilnahme am Gewinnspiel

Gewinn: 3x1 Gastrodose nach Wahl aus dem Sonnentor Shop.
Teilnahme: Melde dich unten zu unserem Newsletter an und beantworte folgende Frage in einem Kommentar unter diesem Beitrag: Was findet man im Sonnentor Shop unter dem Punkt >>Geschenke<<? (Ein Beispiel genügt.) Wichtig ist, dass du eine gültige E-Mail-Adresse angibst - dieselbe mit der du auch den Kommentar abgibst - über die wir dich im Falle eines Gewinns erreichen können. Ab 18 Jahren.
Gewinnspieldauer: Das Gewinnspiel beginnt am 14.05.2018. Teilnahmeschluss ist der 20.05.2018 23:59. Die Ermittlung des/der Gewinner*in kann ein paar Tage in Anspruch nehmen. Der/die Gewinner*in wird in diesem Beitrag bekanntgegeben und über seine/ihre Email-Adresse informiert. Wenn wir nach 48h noch keine Antwort auf unsere Nachricht erhalten haben, verlosen wir neu. Sieh also auch immer mal in deinen Spam Ordner!
Versand des Gewinns: Der Versand des Gewinns erfolgt durch Sonnentor. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich bereit, dass wir deine Adresse im Falle eines Gewinns an Sonnentor ausschließlich zum Zwecke des Versands weiterleiten.

Zwischen den gültigen Antworten wird per Losverfahren entschieden.

Lies bitte außerdem unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Viel Glück!

Anmeldung zum Newsletter



* Notwendige Angabe

21 In EMPFEHLUNGEN/ GREEN LIFESTYLE/ Monatliche Favoriten

Unsere März Favoriten – vegan und nachhaltig

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Unsere März-Favoriten stehen diesmal unter zwei Schwerpunkten: Zero Waste und Meditation. Seid also gespannt, was wir für euch herausgesucht haben. Auch gibt es wieder etwas zu gewinnen! 🙂

Der Sauberkasten

Sauberkasten

Der Sauberkasten ist ein Kit zum Zusammenstellen deiner eigenen Haushalts- und Putzmittel. Wir haben die Premium-Version und finden den Kasten deshalb so toll, weil er sich auf die wesentlichen und notwendigen Inhaltsstoffe von Reinigungsmitteln beschränkt. So kannst du aus sechs Basiszutaten zehn verschiedene Reinigungsmittel für jeden Zweck herstellen. Das Tolle dabei ist, dass du die hergestellten Produkte in recycleten Verpackungen aufbewahren kannst. Wir haben beispielsweise für unseren Vielzweckreiniger eine Glasflasche aus dem Voelkel Fastenkasten recycled.

Die Rezepturen für die Produkte werden auf Rezeptkarten mitgeliefert, sodass du nichts weiter tun musst, als die entsprechenden Mengen abzumessen und zusammenzumischen. Ist der Vorrat an Basiszutaten erschöpft, kannst du sie einfach nachbestellen oder in einer Drogerie neu kaufen.

Wir haben bislang den Vielzweckreiniger und die Scheuermilch ausprobiert und sind sehr zufrieden.

Sauberkasten

Der Sauberkasten kommt in Einzelteilen, die nach der Lieferung erst einmal zusammengebaut werden müssen. Das hat uns gefallen, da uns Bastel- und Handarbeit eine willkommene Abwechslung zum Schreiben bietet.

Sauberkasten

Deo von Ben&Anna

Ben und Anna haben sich entschlossen, ein tierversuchsfreies, veganes, ökologisches, aluminiumfreies, natürliches Deodorant selbst herzustellen, nachdem sie eine zeitlang vergleblich nach einem Produkt gesucht hatten, das ihren Ansprüchen genügt. Das ist ihnen gelungen, denn seit ihrer Gründung haben sie verschiedene Deodorants auf den Markt gebracht.

Uns gefällt besonders gut die Deodorant-Reihe, die in 100% Recyclingpapier verpackt ist. Also in vielerlei Hinsicht ein Zero Waste Deo. Wir besitzen die Duftrichtungen „Pink Grapefruit“ und „Nordic Timber“. Beide sind wunderbar frisch, natürlich und  haben auch unserer zweistündigen Strandsäuberungsaktion am vergangenen Samstag sehr gut standgehalten.

Deo von Ben&Anna

 

Stofftaschentücher von Kulmine

Stofftaschentücher von Kulmine

Kulmine ist ein Shop für handgemachte Mehrweg-Hygieneutensilien. Das finden wir ganz besonders toll, da gerade Dinge wie Taschentücher, Slipeinlagen und Binden von entweder allen – oder doch zumindest einem beachtlichen Anteil aller Menschen regemläßig genutzt werden. Meist werden hier Papiertaschentücher und Papierbinden verwendet, dabei ist eine Alternative aus Stoff mehrfach verwendbar und genauso hygienisch wie das umweltbedenkliche Einwegprodukt. Die Mehrwegprodukte von Kulmine sind allesamt waschbar und stehen ihren Einweg-Pendants in nichts nach. Wir selbst benutzen nur noch Stofftaschentücher, wobei wir uns aufgrund der Bio-Materialien und der Naturbelassenheit der Baumwolle für die Kulmineprodukte entschieden haben.

WIN WIN WIN

Stofftaschentücher von Kulmine

Heute kannst du 3×3 Stofftaschentücher von Kulmine nach Wahl gewinnen.

Teilnahme am Gewinnspiel

Gewinn: 3x3 Stofftaschentücher von Kulmine nach Wahl.
Teilnahme: Beantworte folgende Frage in einem Kommentar unter diesem Beitrag: Auf welchen Social Media Kanälen kannst du Kulmine finden? (Hinweise auf die Antwort findest du unter dem Reiter "Blog" auf der Kulmine-Webseite) Wichtig ist, dass du eine gültige E-Mail-Adresse angibst, über die wir dich im Falle eines Gewinns erreichen können. Ab 18 Jahren.
Gewinnspieldauer: Das Gewinnspiel beginnt am 26.03.2018. Teilnahmeschluss ist der 01.04.2018 23:59. Die Ermittlung des/der Gewinner*in kann ein paar Tage in Anspruch nehmen. Der/die Gewinner*in wird in diesem Beitrag bekanntgegeben und über seine/ihre Email-Adresse informiert. Wenn wir nach 48h noch keine Antwort auf unsere Nachricht erhalten haben, verlosen wir neu. Sieh also auch immer mal in deinen Spam Ordner!
Versand des Gewinns: Der Versand des Gewinns erfolgt durch Kulmine. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich bereit, dass wir deine Adresse im Falle eines Gewinns an Kulmine ausschließlich zum Zwecke des Versands weiterleiten.

Zwischen den gültigen Antworten wird per Losverfahren entschieden.

Lies bitte außerdem unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Viel Glück!

Meditieren für Einsteiger + Meditations-CD von Dr. med. Heinrich Klaus

Meditieren für Einsteiger

Dieses Meditationsbuch ist für Einsteiger sehr geeignet, die sich gerne mehr mit Meditation auseinandersetzen möchten. Die Idee dahinter ist sehr anschaulich erklärt und es finden sich Enspannungsübungen sowie eine Anleitung zu einer bewussteren Atmung darin.

Mit dem Buch zum Lesen und der CD zum Anhören kann das Wissen über zwei Sinne vermittelt werden, je nachdem welcher besser zu dir passt, wobei die Kombination beider natürlich am besten funktioniert.

Das Buch gibt es beispielsweise bei Thalia* zu kaufen.

Meditationskissen von Lotuscrafts

Meditationskissen

Wir haben ja schon häufiger über Yoga geschrieben, weil dieser besinnliche Sport für Körper und Geist unseres Erachtens sehr gut mit Nachhaltigkeit zusammenpasst. Ebenso verhält es sich mit Meditation, die ja häufig mit Yoga einhergeht. Also haben wir uns nach einem nachhaltigen Meditationskissen umgesehen, um unsere regelmäßigen Yogasessions noch ganzheitlicher nachhaltig auszurichten.

Meditationskissen

Gefunden haben wir dieses „Zafu-Meditationskissen Zen“ von lotuscrafts. Gefertigt nach den strengen GOTS-Kriterien aus robustem Bio-Stoff ist es hervorragend für Meditations- und Yogaübungen mit einem umweltfreundlichen Mindset geeignet.

Mischungen von Sonnentor

Latte Sonnentor

Mit diesen leckeren Latte-Kreationen hat uns Sonnentor ein weiteres Mal den Abend versüßt. Die drei Sorten Kurkuma Latte (Ingwer), Kurkuma Latte (Vanille) und Rote Beete Latte schmecken sehr gut und sind angenehm schnell zubereitet. Die Goldene Milch – wie Kurkuma Latte auch genannt wird – gehört zu unseren liebsten Heßgetränken.

Neben diesen drei gibt es noch die Kardamom Latte, die wir noch nicht kennen.

„Für alle, die die Latte hoch legen.“

..wie Sonnentor selbst so schön sagt.

Lieblingsrezept des Monats

Unser Lieblingsrezept ist die diesen Monat die Nix Backen Himbeer Schokoladen Torte (vegan, glutenfrei, ohne Kristallzucker) von The Vegan Monster. Diese Torte habe ich herausgesucht, um Julia an ihrem Geburtstag eine Freude zu machen. Und die Freude war groß, denn die Torte schmeckte uns beiden wahnsinnig gut, weshalb sie ihren Weg in unsere Favoriten gefunden hat. Vielen Dank an das Vegan Monster für diese Bereicherung.

Und hier noch unser Favorit vom Wochenmarkt:

„Die Möhre die mal dringend Pipi muss.“

Krumme Möhre

Habt ihr selbst schon Erfahrung mit dem ein oder anderen dieser Produkte machen können? Wart ihr zufrieden?

Wir freuen uns über Meinungen in den Kommentaren. 🙂

*Werbelink