Pesto Rosso selber machen

Pesto Rosso selber machen

Pesto Rosso selber machen

  • Zubereitungszeit: 10 min
  • Portionen: 4-5

Pesto Rosso ist mein absolutes Lieblingspesto. Die meisten Pestosorten die im Handel erhältlich sind, enthalten Parmesan oder entsprechen nicht meinem Geschmack. Also habe ich mich selbst daran gewagt, ein köstliches rotes Pesto herzustellen. Für mein Empfinden und auch den exquisiten Geschmack von Raphael ;)) ist das sogar beim ersten Versuch gelungen. Damit auch du als Leser*in unseres Blogs etwas davon hast, gibt es nun hier mein Lieblingsrezept für ein selbst gemachtes Pesto Rosso.

Pesto Rosso selber machen

Zutaten für das Pesto Rosso

am liebsten von Rapunzel





Folge uns jetzt auf Pinterest!

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Pesto Rosso Zutaten
Zutaten für das Pesto Rosso

Zubereitung des Pesto Rosso

  1. Zunächst Knoblauch und die getrockneten Tomaten klein schneiden.
  2. Danach alle Zutaten in einen starken Hochleistungsmixer geben und so lange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Je nachdem wie stark dein Mixer ist, ist es ratsam die Masse zwischendrin mit einem Löffel zu verrühren.

Schon ist dein Pesto rosso fertig! 🙂

Wir füllen das Pesto nach der Zubereitung in ein kleines Schraub- oder Weckglas. Es wird bei uns im Kühlschrank gelagert und hält sich dort etwa eine Woche. Na gut, das ist nur die halbe Wahrheit, denn in Wirklichkeit haben wir es meist schon nach spätestens 3 Tagen aufgegessen. Wir hoffen, das Pesto Rosso schmeckt dir genauso gut wie uns und du gewährst ihm regelmäßig Einzug in deiner Küche! Wenn du es ganz verrückt magst, kannst du es sogar als Brotaufstrich verwenden. Lass es dir schmecken!

Pesto Rosso selber machen

Wenn du Spaß am Kochen unseres Rezepts hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Pesto Rosso selber machen


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

0 comments on “Pesto Rosso selber machenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.