Kichererbsensuppe

Kichererbsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Kichererbsensuppe
Kichererbsensuppe

  • Zubereitungszeit: 25 min plus zwischenzeitlich 15 Minuten Kühlzeit
  • Portionen: 4

Unsere Kichererbsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist eine absolute POWERSUPPE! Gerade in der Erkältungszeit kann sie durch ihre Inhaltsstoffe wahre Wunder bewirken und wenn du Glück hast, eine anstehende Erkältung sogar abfangen. Die Suppe ist so lecker, dass du sie nicht nur als Powersuppe einsetzen, sondern auch locker Gästen servieren kannst, sogar deiner Schwiegermutter. 😉

Warum die Kichererbsensuppe eigentlich eine Powersuppe ist? Sie sieht gut aus und hat auch noch Charakter! Knoblauch, Kurkuma und Ingwer sind reich an Antioxidantien. Dem schicken Brokkoli, der die Suppe toppt, wohnen krebsvorbeugende Stoffe inne.

Für das Rezept brauchst du einen leistungsstarken Hochleistungsmixer (wie empfehlen den Omniblend V)*, damit die Kichererbsensuppe richtig cremig wird.

Kichererbsensuppe

Zutaten der Kichererbsensuppe mit Kurkuma



Oder weniger, nach Belieben.
aus dem Glas (vorgekocht)






Wir haben Gefriergut verwendet.

Folge uns jetzt auf Pinterest!

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Zubereitung der Kichererbsensuppe mit Kurkuma

  1. Anfänglich die Zwiebel schälen und klein schneiden und glasig anbraten.
  2. Die Süßkartoffel schälen, würfeln und dazu geben.
  3. Mit Wasser bedecken, sodass es einkochen kann.
  4. Überdies mit Pfeffer und Salz würzen.
  5. Danach nach ca. 15 Minuten von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.
  6. Weiterhin die Mischung zusammen mit dem frischen Kurkuma, Ingwer, der Knoblauchzehe, den Kichererbsen und der Kokosmilch in den Hochleistungsmixer* geben und sehr cremig mixen.
  7. Schließlich den gefrorenen Brokkoli in einer Pfanne vorsichtig andünsten. Nach Belieben würzen. Wir wollten den Brokkoligeschmack pur genießen, da die Suppe schon sehr würzig ist.
  8. Sobald der Brokkoli in der Pfanne ist, die Suppe nun wieder in den Topf geben und ausreichend erwärmen. Dann nach Belieben Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (Nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken, wenn gewünscht.)

Unsere Kichererbsensuppe mit Kurkuma ist eine wahre Powersuppe. Außerdem spielt der Brokkoli die Rolle von leckeren, gesunden Croûtons, die dem Ganzen das i-Tüpfelchen verleihen.

Kichererbsensuppe

Also ich frage mich gerade ob „Hummussuppe“ ein Synonym für diese leckere Kichererbsensuppe sein könnte. Aufgrund der Inhaltsstoffe würde ich das verneinen, fühle mich jedoch gerade leicht erfreut bei dem Gedanken an eine Hummussuppe.

Fest steht, die Kichererbsensuppe kann gut als Pendant zu unserer Goldenen Milch, nämlich als Goldene Suppe, betrachtet werden. Genauso wie unsere Nicecream oder unser Mandeleis ohne Zucker und Milch, die einen köstlichen Nachtisch zur Suppe darstellen!

Wenn du Spaß am Kochen unseres Rezepts hast: Hinterlasse uns gern einen Kommentar hier oder unter unserem Post auf Facebook oder markiere uns in deinem Foto auf instagram!

Kichererbsensuppe

Kichererbsensuppe

*Werbelink


Ein Rezept von: http://dervegistdasziel.de

19 comments on “Kichererbsensuppe mit Kurkuma und IngwerAdd yours →

  1. Ohh sieht die Suppe gut aus!!! Ich war gerade ein wenig selber überrascht, denn obwohl ich Kichererbsen liebe, hatte ich noch nie die Idee eine Suppe daraus zu machen. Warum eigentlich nicht ?! Es klingt sooo gut! 🙂 Wird jetzt auf jeden Fall erstmal in den Lesezeichen gespeichert und bald ausprobiert!

    Danke für die tolle Inspiration!
    Hab einen wundervollen Sonntag!
    Liebste Grüße an Dich! ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    1. Liebe Saskia,

      danke für deinen lieben Kommentar! Als ich auf die Idee mit der Suppe gekommen bin, hatte ich den gleichen Gedankengang – warum habe ich noch nie Suppe aus Kichererbsen gemacht. Hmm..

      Lass es dir schmecken und viele liebe Grüße,
      Jule 🙂

  2. Ich scheue mich ja immer davor neue Sachen zu probieren, aber das hört sich total lecker an! Habt ihr eigentlich auch ein Ebook mit Rezepten oder so? Freue mich über Antwort, danke für die leckeren Ideen!

    1. Liebe Sabine!

      Vielen Dank für deinen Kommentar! Bisher haben wir noch kein E-Book herausgebracht, tüfteln aber gerade fleißig an einem Kochbuch und ebenfalls an einem E-Book! Du kannst dich gern zu unserem Newsletter anmelden oder uns auf Facebook folgen, um keine Infos dazu zu verpassen. 🙂

      Liebe Grüße und lass dir die Suppe schmecken!
      Jule

  3. Hello, das Rezept klingt wirklich wahnsinnig lecker. Ich frage mich bloß, ob man anstelle von frischer Kurkumawurzel auch getrockneten/gemahlenen verwenden kann?
    Liebe Grüße,
    Emma

    1. Liebe Emma,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Du kannst ohne Probleme auch gemahlene Kurkumawurzel nehmen. Ich würde dir empfehlen, mit 2 Teelöffeln anzutesten und gegebenenfalls nachzuwürzen. 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Jule

  4. Habe das Süppchen gerade nach gekocht und was soll ich sagen?, Suuuuper lecker! Die werde ich jetzt öfter kochen. Habe das Ganze im Thermomix gemacht – ging total schnell und sie war richtig schön cremig. Statt Süsskartoffel habe ich Möhren genommen – die Süsskartoffel war schrumpelig 😉 und statt frischen Kurkuma , Kurkumapulver. Noch ein wenig Chili rein und fertig.
    Danke für das tolle Rezept

    1. Liebe Silke!

      Danke für deinen lieben Kommentar und die Ideen, die Suppe zu erweitern. Es freut mich sehr, dass sie dir schmeckt! 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Jule

  5. Hallo, gerade eben köchelt die zweite Auflage der köstlichen und sehr leckeren Suppe auf dem Herd fröhlich vor sich hin. Danke für meine neue Lieblingssuppe!!!!!
    Lieben Gruß aus Wien – Felicitas

    1. Liebe Felicitas!

      Oh, das freut uns sehr!! 🙂 Schön, dass unsere Kichererbsensuppe deine neue LIEBLINGSSUPPE ist. 🙂

      Viele Grüße,
      Jule

    1. Ja genau, liebe Vero!
      Wenn du dann die Suppe isst und die Gedanken auf reisen schickst ist es fast genauso schön wie tatsächlich unter einer Dattelpalme die Füße im Sand zu vergraben 🙂
      Lieben Gruß,
      Raphael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.